Amtsgeschäft

Kasualie oder Amtshandlung ist eine kirchliche Zeremonie, Handlung oder Veranstaltung, die von einem Pfarrer für bestimmte Einzelpersonen oder Gruppen durchgeführt wird. Das Wort ist abgeleitet von lat. casus "Fall", d. h. die Kasualie wird "im Einzelfall" bzw. "bei Bedarf" ausgeführt.

Es sind dieses im Besonderen: Taufe, Trauung (Hochzeit), Beerdigung (Bestattung), Konfirmation oder Traujubiläen. Kasualien (besonders Konfirmation und Taufe) können auch mit einem normalen Gemeindegottesdienst verknüpft sein.

Damit eine Kasualie in einer anderen Gemeinde als der eigenen Ortsgemeinde durchgeführt werden kann, ist eine Dimissoriale notwendig. Jemand, der oder die Taufpate in einer anderen als der eigenen Kirchengemeinde werden will, braucht einen Patenschein. Für die meisten Kasualien ist je nach Landeskirche die Kirchenmitgliedschaft Voraussetzung (bei einer Trauung müssen meistens beide Trauleute Mitglied der Kirche sein, bei einer Taufe (Kindstaufe) die Eltern des Kindes und mindestens ein Pate usw.).

Vorreformatorisch wurden Kasualien mit separaten Abgaben belegt, die auch als Stolgebühren bezeichnet wurden. Eine solche "Leistungstheologie" lehnten die Protestanten ab.


Sinnverwandt: Kasuistik

Literatur

  • Christian Grethlein, Grundinformation Kasualien. Kommunikation des Evangeliums an Übergängen des Lebens, Vandenhoeck & Ruprecht 2007 (UTB 2919).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amtsgeschäft — Ạmts|ge|schäft, das <meist Pl.>: dienstliche Obliegenheit, die zur Verwaltung eines [öffentlichen] Amtes gehört …   Universal-Lexikon

  • Amtsgeschäft — Ạmts|ge|schäft meist Plural …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Anwaltsnotar — Ein junger Notar an seinem Schreibpult, um 1830 Der Notar (lat. notarius, Geschwindschreiber) ist als unabhängiger Träger eines öffentlichen Amtes für die Beurkundung von Rechtsvorgängen und für andere Aufgaben auf dem Gebiet der vorsorgenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Frederick Chiluba — Frederick Jacob Titus Chiluba (* 30. April 1943 in Kitwe; † 18. Juni 2011 in Lusaka[1]) war von 1991 bis 2002 der zweite Präsident Sambias. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Politik 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Frederick Jacob Titus Chiluba — (* 30. April 1943) war von 1991 bis 2002 der zweite Präsident Sambias. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Politik 3 Politisches Erbe 4 Einzelnachweise // …   Deutsch Wikipedia

  • Königlicher Kommissar — Ein Kommissar (von lat. commissarius „Beauftragter“) ist ein von einem Auftraggeber mit einer Angelegenheit oder Aufgabe oder per Befehl Beauftragter, in vertretungsweise Wahrnehmung der Amtsgeschäfte. Verschiedene Auftraggeber und Aufträge… …   Deutsch Wikipedia

  • Notar — Ein junger Notar an seinem Schreibpult, um 1830 Der Notar (lateinisch notarius ‚Geschwindschreiber‘) ist in Deutschland als unabhängiger Träger eines öffentlichen Amtes für die Beurkundung von Willenserklärungen auf dem Gebiet der… …   Deutsch Wikipedia

  • Notariat — Ein junger Notar an seinem Schreibpult, um 1830 Der Notar (lat. notarius, Geschwindschreiber) ist als unabhängiger Träger eines öffentlichen Amtes für die Beurkundung von Rechtsvorgängen und für andere Aufgaben auf dem Gebiet der vorsorgenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Notariatsverwalter — Ein junger Notar an seinem Schreibpult, um 1830 Der Notar (lat. notarius, Geschwindschreiber) ist als unabhängiger Träger eines öffentlichen Amtes für die Beurkundung von Rechtsvorgängen und für andere Aufgaben auf dem Gebiet der vorsorgenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Notariell — Ein junger Notar an seinem Schreibpult, um 1830 Der Notar (lat. notarius, Geschwindschreiber) ist als unabhängiger Träger eines öffentlichen Amtes für die Beurkundung von Rechtsvorgängen und für andere Aufgaben auf dem Gebiet der vorsorgenden… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”