Amun-Re (Spiel)
Amun-Re
Daten zum Spiel
Autor Reiner Knizia
Grafik Franz Vohwinkel
Verlag Hans im Glück Verlag,
Rio Grande Games,
999 Games
Erscheinungsjahr 2003
Art Brettspiel
Mitspieler 3 bis 5
Dauer 90 Minuten
Alter ab 12 Jahren
Auszeichnungen

Spiel des Jahres 2003: Auswahlliste
Deutscher Spiele Preis 2003: Platz 1
Spiel der Spiele 2003: Spiele Hit für Experten
International Gamers Award 2003: nominiert
Niederländischer Spielepreis 2004: nominiert

Amun-Re ist ein Brettspiel für drei bis fünf Personen entwickelt von Reiner Knizia. Erschienen ist das Spiel beim Hans im Glück Verlag, eine englische Version erschien bei Rio Grande Games und eine niederländische als Amon-Ra bei 999 Games.

Amun-Re wurde mit dem Deutschen Spiele Preis 2003 ausgezeichnet, erreichte 2003 die Auswahlliste des Spiel des Jahres und wurde 2003 als „Spiele Hit für Experten“ beim österreichische Spielepreis Spiel der Spiele prämiert.

Spielausstattung

  • 1 Spielplan
  • 1 Spielanleitung
  • 66 Goldkarten
  • 39 Machtkarten
  • 15 Provinzkarten
  • 15 Einzelpyramiden
  • 15 Doppelpyramiden
  • 10 Spielersteine
  • 1 Amun-Re Tempel
  • 1 Pharao (Startspielerstein)
  • 15 Provinzmarker
  • 45 Bauern
  • 5 Übersichtskarten

Spielablauf

Amun-Re spielt im alten Ägypten zur Zeit der Pharaonen. Die Spieler übernehmen die Rolle rivalisierender Dynastien. Während des Spiels versuchen die Spieler ihren Einfluss zu nutzen, um Provinzen in Besitz zu nehmen, dort Pyramiden zu errichten und ihr Ansehen zu steigern.

Das Spiel ist in 2 Spielhälften geteilt: Diese Spielhälften bestehen wiederum aus je 3 Runden zu 5 bzw. 6 Phasen. Am Ende jeder Runde opfern alle Spieler gemeinsam den Göttern, um diese milde zu stimmen und eine Dürre zu verhindern.

Die zweite Phase ist der Übergang zwischen altem und neuem Königreich. Im Zuge des Wechsels verlieren die Dynastien ihren gesamten Besitz. Übrig bleibt nur der gesammelte Ruhm. Dies gilt jedoch nicht für die bereits gebauten Pyramiden, die nach wie vor als Zeugen einer vergangenen Zeit in den Provinzen stehen.

Alles unter dem Motto: Nur wer den Sonnengott Amun-Re auf seiner Seite weiß, wird das Spiel gewinnen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spiel des Jahres - Auswahlliste — Die Auswahlliste für das Spiel des Jahres gab es zwischen 1979 und 2003. Jedes Jahr hat die Jury für das Spiel des Jahres in der Mitte des Jahres eine Auswahlliste von Spielen veröffentlicht, von der ein Spiel dann das Spiel des Jahres wurde. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Spiel des Jahres – Auswahlliste — Die Auswahlliste für das Spiel des Jahres gab es zwischen 1979 und 2003. Jedes Jahr hat die Jury für das Spiel des Jahres in der Mitte des Jahres eine Auswahlliste von Spielen veröffentlicht, von der ein Spiel dann das Spiel des Jahres wurde. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Spiel der Spiele — Logo seit 2007 Logo 2001 bis 2006 Der österreichische …   Deutsch Wikipedia

  • Die Säulen der Erde (Spiel) — Die Säulen der Erde Daten zum Spiel Autor Michael Rieneck, Stefan Stadler Grafik Michael Menzel …   Deutsch Wikipedia

  • Puerto Rico (Spiel) — Puerto Rico Daten zum Spiel Autor Andreas Seyfarth Grafik Franz Vohwinkel Verlag alea / Ravensburger Erscheinungsjahr 2002 Art Brettspiel Mitspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Agricola (Spiel) — Agricola Daten zum Spiel Autor Uwe Rosenberg Grafik Klemens Franz Verlag Lookout Games …   Deutsch Wikipedia

  • Caylus (Spiel) — Caylus Daten zum Spiel Autor William Attia Grafik Arnaud Demaegd Verlag Ystari Games, HUCH friends, Rio Grande Games, u.a. Erscheinungsjahr 2005 Art Brettspiel …   Deutsch Wikipedia

  • Löwenherz (Spiel) — Löwenherz Daten zum Spiel Autor Klaus Teuber Grafik Franz Vohwinkel Verlag Goldsieber (1997), Rio Grande Games, Kosmos (2003), Mayfair Games, 999 Games, Tilsit Editions, Piatnik, Editri …   Deutsch Wikipedia

  • Tadsch Mahal (Spiel) — Tadsch Mahal Taj Mahal Daten zum Spiel Autor Reiner Knizia Grafik Franz Vohwinkel Verlag Alea/Ravensburger (2000), Rio Grande Games (2000, 2006) Abacusspiele (2006) …   Deutsch Wikipedia

  • Der fliegende Holländer (Spiel) — Der fliegende Holländer Daten zum Spiel Autor Klaus Teuber Grafik Franz Vohwinkel Verlag Bandai Huki (1992), Parker Brothers (1992) Erscheinungsjahr 1992 Art Brettspiel …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”