Amur (Straße)

M58 "Amur" ist der Name einer russischen Fernstraße in Sibirien und dem russischen Fernen Osten. Sie führt auf einer Gesamtlänge von 2165 km von Tschita nach Chabarowsk größtenteils entlang des Flusses Amur.

Die Magistrale "Amur" ist das letzte Teilstück der transkontinentalen russischen Straßenverbindung von Moskau nach Wladiwostok. Bis zur Freigabe der Straße waren die russischen Gebiete an der Pazifikküste nur durch Fluglinien und die Transsibirische Eisenbahn, sowie die Baikal-Amur-Magistrale mit dem Rest des Landes verbunden.

Gemeinsam mit der M60 bildet die Magistrale "Amur" die AH 30 (Tschita - Wladiwostok) im Asiatischen Fernstraßen-Projekt. Die Zweigstrecke nach Blagoweschtschensk ist Teil der geplanten AH 31, die einmal auf chinesischem Staatsgebiet weiter über Harbin und Shenyang nach Dalian am Gelben Meer führen soll.

Geschichte

Der Ministerrat der UdSSR beschloss 1966 den Bau der Straße. In den folgenden zehn Jahren wurden der Streckenverlauf projektiert und andere Vorbereitungen getroffen. Baubeginn war schließlich 1978. Bis 1995 entstanden 605 der insgesamt über 2000 Kilometer Strecke. Das entspricht einem Bautempo von 35 Kilometer pro Jahr. Der Bau wurde nicht nur durch finanzielle Schwierigkeiten, sondern auch durch die Besonderheiten des Geländes erschwert. So verläuft ein Großteil der Strecke durch bis dahin völlig unerschlossene Gebiete der Taiga. Insgesamt 26 Brücken mussten gebaut werden. Im Jahr 2001 wurde der Bau beschleunigt. Ein Viertel der für den Straßenbau vorgesehenen Mittel des russischen Staatshaushaltes flossen nun in das Projekt. Die offizielle Eröffnung der Straße durch den russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin fand am 26. Februar 2004 statt. Zu diesem Zeitpunkt war die Trasse befahrbar, jedoch noch nicht durchgängig befestigt. Die Asphaltierung der Gesamtstrecke soll bis 2008 abgeschlossen sein.[1]

Verlauf

"Amur" im russischen Fernstraßennetz
Tschita (Region Transbaikalien), Endpunkt der M55; Abzweig von der AH 30
Nowotroizk
Naryn-Talatscha
Tschernyschewsk
Sbega
Mogotscha
Amasar
Oblast Amur
Tachtamygda
Skoworodino, Abzweig der M 56 nach Dschalinda, Grenze zur Volksrepublik China
Newer, Abzweig der M 56 nach Jakutsk
Magdagatschi
Siwaki
Muchino
Bereja
Schimanowsk
Tschernowka
Swobodny
Belogorsk, Abzweig einer Nebenstrecke nach Blagoweschtschensk (AH 31)
Srednebelaja
Iwanowka
Blagoweschtschensk
Sawitinsk
Nowobureiski
Jüdisches Autonomes Gebiet
Oblutschje
Birobidschan
Region Chabarowsk
Chabarowsk, Endpunkt der M 60 und der Magistrale "Wostok"

Quellen

  1. http://www.prime-tass.ru/news/show.asp?id=404692&ct=news

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tartaren-Straße — Der Tatarensund (russisch Татарский пролив/Tatarski proliw; auch Tatarischer Sund, Ta(r)taren Straße) ist eine Meerenge zwischen dem nördlichen Teil der Insel Sachalin und dem asiatischen Festland. Sie verbindet das Japanische Meer mit dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Anabar (Straße) — Sonstige Straße lokaler Bedeutung Anabar Basisdaten Gesamtlänge: > 1200 km Föderations subjekt …   Deutsch Wikipedia

  • Wiljui (Straße) — Wiljui (russisch Вилюй) ist der Name einer russischen Fernstraße in Sibirien. Sie ist bis jetzt nur teilweise fertiggestellt und soll einmal von Tulun (Oblast Irkutsk) in weiträumiger, nördlicher Umgehung des Baikalsees nach Jakutsk… …   Deutsch Wikipedia

  • Wjatka (Straße) — Magistrale föderaler Bedeutung А119 …   Deutsch Wikipedia

  • Wostok (Straße) — Magistrale föderaler Bedeutung Wostok Basisdaten Gesamtlänge: 824 km Föderations subjekte …   Deutsch Wikipedia

  • Fevralsk — Siedlung städtischen Typs Fewralsk Февральск Föderationskreis Ferner Osten Oblast …   Deutsch Wikipedia

  • Tinda — Stadt Tynda Тында Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Sibirische Bahn — Transsibirische Eisenbahn Streckenlänge: 9288 km Spurweite: 1520 mm Legende …   Deutsch Wikipedia

  • TransSib — Transsibirische Eisenbahn Streckenlänge: 9288 km Spurweite: 1520 mm Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Transsib — Transsibirische Eisenbahn Streckenlänge: 9288 km Spurweite: 1520 mm Legende …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”