Amy Foster - Im Meer der Gefühle
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Filmdaten
Deutscher Titel: Amy Foster – Im Meer der Gefühle
Originaltitel: Swept from the Sea
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1997
Länge: 109 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Beeban Kidron
Drehbuch: Tim Willocks
Produktion: Beeban Kidron, Charles Steel, Polly Tapson, Garth Thomas, Tim Willocks
Musik: John Barry
Kamera: Dick Pope
Schnitt: Alex Mackie
Besetzung

Amy Foster – Im Meer der Gefühle (Swept from the Sea) ist ein US-amerikanisches Filmdrama von Beeban Kidron aus dem Jahr 1997. Das Drehbuch von Tim Willocks beruht auf der Novelle Amy Foster von Joseph Conrad aus dem Jahr 1901.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die Handlung spielt in Cornwall am Ende des 19. Jahrhunderts. Yanko Gooral ist der einzige Überlebende der Katastrophe eines Schiffes, mit dem russische Auswanderer fuhren. Er wird mit dem Misstrauen der Einheimischen konfrontiert. Gooral freundet sich jedoch mit Dr. James Kennedy an, für den er wie ein Ersatzsohn wird.

Gooral und die Außenseiterin Amy Foster kommen sich näher.

Kritiken

James Berardinelli bezeichnete den Film auf ReelViews als „fehlgeschlagen“. Der Film versuche, „mit einer Mischung aus Komödie und Tragödie die Herzen zu berühren“, doch weder die komischen noch die tragischen Szenen würden funktionieren – die letztgenannten wegen der besonders schlechten Darstellungen.[1]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film entwickle „keine Überzeugungskraft“ und wecke „keine Gefühle“, obwohl er als „großes Gefühlskino“ konzipiert würde. Er sei „in allen Belangen fehlgeschlagen“ und rufe „Langeweile und unfreiwillige Heiterkeit“ hervor.[2]

Hintergrund

Der Film wurde in England, vor allem in Cornwall, gedreht. [3] Er hatte seine Weltpremiere am 9. September 1997 auf dem Toronto Film Festival. [4] Der Film spielte in den Kinos der USA ca. 280 Tsd. US-Dollar ein.[5]

Quellen

  1. Kritik von James Berardinelli
  2. Lexikon des internationalen Films
  3. Filming locations für Swept from the Sea
  4. Premierendaten für Swept from the Sea
  5. Box office / business für Swept from the Sea

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”