Amy Peterson

Amy Eileen Peterson (* 29. November 1971 in Maplewood, Minnesota) ist eine ehemalige US-amerikanische Shorttrack-Läuferin und Olympiamedaillengewinnerin.

Amy Peterson begann ihre sportliche Laufbahn als Eiskunstläuferin. Später wechselte sie zum Eisschnellläuf. Zwischen den Demonstrationswettkämpfen bei den Olympischen Spielen 1988 in Calgary und den Olympischen Spielen 2002 in Salt Lake City nahm sie an fünf Olympischen Winterspielen teil. Größte Erfolge waren der Gewinn der Silbermedaille mit der Staffel 1992 in Albertville und der zweimalige Gewinn einer Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen 1994 in Lillehammer über 500 Meter und mit der Staffel. 1998 gewann sie die Trials und verpasste als Vierte über 1000 Meter nur knapp eine weitere Medaille. Erschwert wurde Petersens Karriere vor den Spielen 1998 durch das Chronische Erschöpfungssyndrom, an dem sie litt.

Neunmal, 1993 bis 1996, 1998 bis 2002, wurde Petersen US-amerikanische Mehrkampf-Meisterin. Dabei profitierte sie nicht zuletzt von der Abwesenheit Cathie Turners in den nichtolympischen Phasen. Sie studierte an der Concordia University, wo sie mit magna cum laude abschloss. Peterson startete für die Klubs Midway Speedskating Club und Saratoga Springs Winter Club. Sie wurde von Pat Maxwell und zuvor auch von Andy Gabel trainiert, der für Peterson nach eigenen Angaben ein Vorbild war. Nach den Spielen 2002 beendete sie ihre Karriere und wurde Trainerin im US-Verband.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peterson — ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist ein Patronym und bedeutet Sohn des Peter. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P …   Deutsch Wikipedia

  • Amy Grossberg and Brian Peterson — Amy Grossberg (born 1978) delivered a baby at a Comfort Inn in November 1996, assisted only by her then boyfriend Brian Peterson, who later threw the baby into a dumpster. In March 1998, Peterson pled guilty to manslaughter and served a two year… …   Wikipedia

  • Amy Jean Klobuchar — Amy Klobuchar Pour les articles homonymes, voir Coleman. Amy Jean Klobuchar …   Wikipédia en Français

  • Amy Adams — Pour les articles homonymes, voir Adams. Amy Adams …   Wikipédia en Français

  • Peterson Field Guides — The Peterson Field Guides (PFG) are a popular and influential series of American field guides intended to assist the layman in identification of birds, plants, insects and other natural phenomena. The series was created and edited by renowned… …   Wikipedia

  • Amy Grant (album) — Infobox Album Name = Amy Grant Type = Album Artist = Amy Grant |250px Released = 1977 Recorded = Gold Mine Studio, Brentwood, TN Genre = Gospel/Christian Length = 36:33 Label = Myrrh/Word Producer = Chris Christian Reviews = * Allmusic… …   Wikipedia

  • Amy Klobuchar — Pour les articles homonymes, voir Coleman. Amy Jean Klobuchar Sénateur sénior du Minnesota …   Wikipédia en Français

  • Amy Lowell Poetry Travelling Scholarship — The Amy Lowell Poetry Travelling Scholarship is given annually to a U.S. born poet to spend one year outside North America in a country the recipient feels will most advance his or her work.When poet Amy Lowell died in 1925, her will established… …   Wikipedia

  • Murder of Laci Peterson — Laci Peterson Born May 4, 1975 (1975 05 04) Modesto, California, United States Died c. December 24, 2002, (aged 27) Modesto, California, United States (presumably) Occupation Substitute …   Wikipedia

  • Laci Peterson — Infobox Person name = Laci Peterson image size = caption = birth date = May 4, 1975 birth place = Modesto, California, United States death date = c. December, 24 2002, aged age|1975|5|4|2002|12|25 death place = Modesto, California, United States… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”