Amyntas I.

Amyntas I., König von Makedonien (um 540 v. Chr. bis 495 v. Chr.), war der Sohn des Alketas I. und Vater des Alexander I. und der Gygaia. Er war der erste Regent des Landes, der Beziehungen zu anderen Ländern pflegte; so schloss er eine Allianz mit den Peisistratiden von Athen und bot Hippias das Gebiet von Anthemus am thermaischen Golf an, als dieser aus Athen vertrieben wurde.

Unter seiner Regierung wurde Makedonien dem persischen Großkönig Dareios I. tributpflichtig. Nach dem Feldzug gegen die Skythen und Päonier sandte Megabazos, der persische Heerführer, eine Delegation zu Amyntas und forderte Erde und Wasser als Zeichen der Unterwerfung. Amyntas, der sich einem Heer von 80.000 Persern ausgesetzt sah, lenkte sofort ein. Die persische Gesandtschaft benahm sich jedoch bei einem Festbankett, zu dem sie eingeladen waren, so respektlos, dass Alexander, der Sohn des Amyntas, sie töten ließ. Um die Perser zu beruhigen sandte ihnen Alexander später Tribut und seine Schwester Gygaia. Nach Amyntas’ Tod wurde sein Sohn Alexander König von Makedonien.

Quellen


Vorgänger Amt Nachfolger
Alketas I. König von Makedonien
540–495 v. Chr.
Alexander I.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AMYNTAS I — AMYNTAS I. post Alcetam Patrem, Macedoniae Rex A. M. 3396. a cuius filio Alexandro, cum Legati Megabyzi, ob insolentiam, eslent occisi, Bubares contra eum mislus est, qui tamen pro hoste gener eius evasit, Iustin. l. 7. c. 3. Euseb. Chron …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Amyntas I of Macedon — Amyntas I, king of Macedon (Greek Αμύντας Ά c. 540 ndash; 498 BC), was a tributary vassal of Darius Hystaspes of Persia. With him the history of Macedon may be said to begin. He was the first of its rulers to have relations with other countries;… …   Wikipedia

  • Amyntas — (griech. Αμύντας; ion. Αμύντης; lat. Amyntas) war ein antiker, Personenname. Er war vor allem in Makedonien gebräuchlich. Vier Könige von Makedonien Amyntas I. (540–495 v. Chr.) Amyntas II., „der Kleine“ (394/393 v. Chr.) Amyntas III.… …   Deutsch Wikipedia

  • Amyntas — is the name of several prominent Greek and Hellenistic men. The word is derived from Greek amyntor meaning defender .Kings of Macedon*Amyntas I of Macedon, king of Macedon (c. 540 ndash;498 BC) *Amyntas II of Macedon, king of Macedon ( ndash;)… …   Wikipedia

  • Amyntas — Amỵntas,   Name mehrerer makedonischer Könige. Am bekanntesten sind Amyntas I. (Ende des 6. Jahrhunderts v. Chr.) und Amyntas III. (392 370 v. Chr.), der Vater Philipps II.   Literatur:   N. G. L. Hammond u. G. T. Griffith: A history of… …   Universal-Lexikon

  • Amyntas II. — Amyntas II. auch Amyntas der Kleine († 393 v. Chr.), der Sohn Philipps, dem Sohn des Alexander I., war König von Makedonien. Nach der Ermordung Alketas II. und dessen Sohn Alexander verjagte Perdikkas II. seinen älteren Bruder und legitimen… …   Deutsch Wikipedia

  • Amyntas (Galatien) — Amyntas († 25 v. Chr.) war von 36 v. Chr. bis zu seinem Tod König von Galatien und einiger angrenzender Länder. Leben Amyntas stammte aus dem phrygisch pisidischen Grenzgebiet der römischen Provinz Asia. Er gelangte durch seinen Reichtum und… …   Deutsch Wikipedia

  • Amyntas III of Macedon — Amyntas III (Greek Αμύντας Γ΄ ), (Unknown 370 BC) son of Arrhidaeus and father of Philip II, was king of Macedon in 393 BC, and again from 392 to 369 BC.He came to the throne after the ten years of confusion which followed the death of Archelaus… …   Wikipedia

  • Amyntas (son of Andromenes) — Amyntas (in Greek Aμυντας; died 330 BC) was a Macedonian officer in Alexander the Great s army, son of Andromenes from Tymphaia.rf|1|diod 17.45 curt 5.1 arr 3 After the battle of the Granicus, 334 BC, when the garrison of Sardis was quietly… …   Wikipedia

  • Amyntas (Sohn des Arrhabaios) — Amyntas (griechisch Ἀμύντας; † wohl 333 v. Chr.), Sohn des Arrhabaios, war ein makedonischer Feldherr im 4. vorchristlichen Jahrhundert. Amyntas diente bereits König Philipp II. von Makedonien als Feldherr. Zusammen mit Parmenion und Attalos …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”