An der Finne
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Verwaltungsgemeinschaft An der Finne
Verwaltungsgemeinschaft An der Finne
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft An der Finne hervorgehoben
51.211.5666666666677Koordinaten: 51° 12′ N, 11° 34′ O
Basisdaten
Bundesland: Sachsen-Anhalt
Landkreis: Burgenlandkreis
Fläche: 270 km²
Einwohner: 13.351 (31. Dez. 2006)
Bevölkerungsdichte: 49 Einwohner je km²
Verbandsgliederung: 20 Gemeinden
Adresse der Verbandsverwaltung: Bahnhofstraße 2 a
06647 Bad Bibra
Webpräsenz:
Leiter der Verwaltungsgemeinschaft: Götz Ulrich (CDU)

Die Verwaltungsgemeinschaft An der Finne ist eine Verwaltungsgemeinschaft im Burgenlandkreis im Süden des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Sie hat 20 Mitgliedsgemeinden. Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist Bad Bibra. In ihrem Namen widerspiegelt sich die Lage der meisten Mitgliedsgemeinden auf oder an dem Höhenzug Finne.

Inhaltsverzeichnis

Die Gemeinden mit ihren Ortsteilen

Geschichte

Die Verwaltungsgemeinschaft entstand am 1. Januar 2005 zunächst aus 17 Gemeinden der ehemaligen Verwaltungsgemeinschaften Finne, An der Finne (Sitz Eckartsberga), Mittlere Unstrut und Laucha (Unstrut) sowie aus der Gemeinde Klosterhäseler, die bis dahin der Verwaltungsgemeinschaft Bad Kösen angehörte. Zum 1. Januar 2007 wechselten auch die Gemeinden Möllern und Taugwitz von der Verwaltungsgemeinschaft Bad Kösen in die Verwaltungsgemeinschaft An der Finne.

Politik

Wappen

Blasonierung: „Gespalten von Grün und Gold; vorn eine gestielte goldene Weintraube mit acht Beeren (2:3:2:1); hinten ein gestürztes, gestieltes grünes Lindenblatt; im erweiterten Schildhaupt ein goldenes Architektursegment mit drei spitzbogigen blauen Fensteröffnungen.“

Flagge

Die Verwaltungsgemeinschaft führt eine Streifenflagge mit aufgelegtem Wappen. Die Flagge enthält die Farben Grün – Gold (Gelb).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • An der Finne — is a Verwaltungsgemeinschaft ( collective municipality ) in the Burgenlandkreis (district), in Saxony Anhalt, Germany. It is named after the Finne, a range of hills between Lossa and Eckartsberga. It is situated approx. 20 km west of Naumburg,… …   Wikipedia

  • Verbandsgemeinde An der Finne — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltungsgemeinschaft An der Finne — Die Verwaltungsgemeinschaft An der Finne war eine Verwaltungsgemeinschaft im Burgenlandkreis im Süden des Bundeslandes Sachsen Anhalt. Sie hatte 20 Mitgliedsgemeinden mit insgesamt 13.351 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2006) auf einer… …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltungsgemeinschaft An der Finne (bis 2005) — Die Verwaltungsgemeinschaft Finne war eine Verwaltungsgemeinschaft im sachsen anhaltischen Burgenlandkreis, die aus den Gemeinden Bucha, Burgholzhausen, Herrengosserstedt, Taugwitz, Tromsdorf und Wischroda sowie aus der Stadt Eckartsberga, die… …   Deutsch Wikipedia

  • An der Poststraße — Wappen Deutschlandkarte Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Schimmel (An der Poststraße) — Der Ortsteil Schimmel der Gemeinde An der Poststraße liegt im sachsen anhaltischen Burgenlandkreis sowie an der Bundesstraße 250. Das Dorf hat 50 Einwohner. Geschichte Die erste Erwähnung des Ortes erfolgte 1300 als Schemelde. Das barocke… …   Deutsch Wikipedia

  • Gößnitz (An der Poststraße) — Der Ortsteil Gößnitz der Gemeinde An der Poststraße liegt im sachsen anhaltischen Burgenlandkreis. In dem Dorf leben 156 Menschen. Geschichte Das Dorf wurde 1138 erstmals urkundlich erwähnt. Namensherkunft Der Name Gößnitz leitet sich vom Wort… …   Deutsch Wikipedia

  • Braunsroda (An der Poststraße) — Braunsroda ist ein Ortsteil der Gemeinde An der Poststraße im sachsen anhaltischen Burgenlandkreis. Dort leben 209 Menschen. Geschichte Die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes erfolgte 1540. Der Umbau der Kirche St. Margareten fand 1759 statt …   Deutsch Wikipedia

  • Verwaltungsgemeinschaft Laucha an der Unstrut — In der Verwaltungsgemeinschaft Laucha an der Unstrut waren im sachsen anhaltischen Burgenlandkreis die Gemeinden Burgscheidungen, Burkersroda, Golzen, Hirschroda, Kirchscheidungen, Thalwinkel und Weischütz sowie die Stadt Laucha an der Unstrut,… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlacht an der Unstrut — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltVorlage:Infobox Fluss/EINZUGSGEBIET fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Unstrut Brücke über die Unstrut bei Weischütz …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”