Ana Matronic
Scissor Sisters
Scissor Sisters auf dem Super Bock Super Rock in Portugal
Scissor Sisters auf dem Super Bock Super Rock in Portugal
Gründung 2001
Genre Dance, (Glam)-Rock, Funk
Website http://www.scissorsisters.com
Aktuelle Besetzung
Gesang Jason „Jake Shears“ Sellards
Bass, Keyboard Scott „Babydaddy“ Hoffman
Gesang, Tamburin Ana „Ana Matronic“ Lynch
Gitarre Derek „Del Marquis“ Gruen

Die Scissor Sisters (ehemals Dead Lesbian and the Fibrillating Scissor Sisters) sind eine fünfköpfige, US-amerikanische Band aus New York. Sie wurde 2001 von Jake Shears und Babydaddy gegründet. Stil und Auftreten der Band sind stark von der New Yorker Schwulenszene beeinflusst. Ihre Musik ist eine Mischung aus Disco, Dance, Rock und Funk, angelehnt an die Vorbilder Elton John, Duran Duran, Roxy Music und vor allem an die Bee Gees. Der Name der Band leitet sich von einer US-amerikanischen Bezeichnung für Tribadie ab.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Album Scissor Sisters

Die Scissor Sisters veröffentlichten ihre erste Single Laura im Sommer 2003 mit mäßigem Erfolg. Ihren Durchbruch schaffte die Band erst Anfang 2004 mit der Veröffentlichung von Comfortably Numb, einem Disco-Cover des gleichnamigen Liedes von Pink Floyd. Auch die nachfolgenden Singles Take Your Mama, das wiederveröffentlichte Laura und Mary waren in der britischen Hitparade erfolgreich. Mit Filthy/Gorgeous gelang ihnen im Januar 2004 ein Top-5-Hit.

Alle Singles stammen von dem Debütalbum Scissor Sisters, das im Juli 2004 Platz Eins der BBC-Charts erreichte. Mit über einer Million verkaufter Einheiten wurde es zum erfolgreichsten Album des Jahres. Für diesen Erfolg wurde die Band bei den Brit Awards 2005 honoriert - in den Kategorien 'International Group', 'International Breakthrough' und 'International Album' erhielt sie den ersten Preis.

Außerhalb von Großbritannien gelang ihnen der große Durchbruch zunächst nicht. Durch die erfolgreiche Zusammenarbeit von Jake Shears und Babydaddy mit Kylie Minogue - deren Hitsingle I Believe in You sie Ende 2004 produzierten - erlangten die Scissor Sisters aber auch in anderen europäischen Ländern größere Aufmerksamkeit.

Chartspositionen außerhalb Großbritanniens konnten sie in den skandinavischen Ländern erreichen (z. B. Platz 13 in den schwedischen LP-Charts), sowie in Neuseeland (Platz 11 für die Single Take Your Mama).

Album Ta-Dah

Mit der Single I Don't Feel Like Dancin' , der ersten Auskopplung aus dem zweiten Album Ta-Dah, erreichten sie im September 2006 erstmalig die Spitze der britischen Charts und konnten ihren ersten Hit in den Top 10 der deutschen Single-Charts platzieren und später für eine Woche die Nummer eins erreichen. Das Lied wurde in Zusammenarbeit mit Elton John geschrieben, der auch Pianopassagen dazu beisteuerte.

Chartplatzierungen

Jake Shears im Theater at Madison Square Garden, New York
Ana Lynch im Roseland Theater Portland

Alben

Jahr Titel D A CH F FIN GB S USA
2004 Scissor Sisters 55 75 100 40 1 13 102
2006 Ta-Dah 6 3 5 17 14 1 3 19

Singles

Jahr Titel D A CH F FIN GB S USA Album
2003 Laura 12 Scissor Sisters
Comfortably Numb 97 10
2004 Mary 14
Filthy / Gorgeous 5
Take Your Mama 99 17
2006 I Don't Feel Like Dancin' 1 1 1 33 2 1 1 102 Ta-Dah
Land of a Thousand Words 50 40 23 19 16
2007 She's My Man 57 55 63 30 29 23
Kiss You Off 96 66 63
2009 Do The Strand War Child : Heroes

Auszeichnungen

Scissor Sisters auf dem Super Bock Super Rock in Portugal
  • 2005
    • Brit Awards
      • International Breakthrough Act
      • International Group
      • International Album für Scissor Sisters
  • 2006
  • 2007
    • GLAAD Media Awards in der Kategorie Outstanding Music Artist für das Album Ta-Dah[1]
    • Ivor Novello Songwriting Award

Weblinks

Quellen

  1. GLAAD: Patti LaBelle, Tom Ford, Kate Clinton Honored at 18th Annual GLAAD Media Awards in New York, 27. März 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ana Matronic — Saltar a navegación, búsqueda Ana Matronic Ana Matronic en concierto en Portland el 4 de octubre del 2005. Información personal …   Wikipedia Español

  • Ana Matronic — Infobox musical artist Name = Ana Matronic Img capt = Ana Matronic in concert in Portland, on October 4 2005 Img size = Landscape = Background = solo singer Birth name = Ana Lynch Alias = Born = birth date and age|1974|08|14 Portland, Oregon Died …   Wikipedia

  • Scissor Sisters — Este artículo o sección necesita referencias que aparezcan en una publicación acreditada, como revistas especializadas, monografías, prensa diaria o páginas de Internet fidedignas. Puedes añadirlas así o avisar al aut …   Wikipedia Español

  • Scissor Sisters — Infobox musical artist Name = Scissor Sisters Img size =200px Img capt = Background = group or band Origin = New York, New York, United States Genre = Glam rock Dance pop Electroclash (early) Years active = 2001 present Label = Polydor Universal… …   Wikipedia

  • Scissor Sisters — Le groupe Scissor Sisters Pays d’origine États Unis Genre musical …   Wikipédia en Français

  • Trannyshack — is a weekly San Francisco drag club started by drag queen Heklina, and took place at The Stud bar. Founded in 1996 as an offshoot of Klubstitute, it was a Tuesday night fixture in San Francisco for 12 years, and drew large crowds on a regular… …   Wikipedia

  • Del Marquis — Background information Birth name Derek Gruen Also known as Del Marquis …   Wikipedia

  • Siouxsie Sioux — à Edinburgh, mars 1980 Surnom Siouxsie Nom Susan Janet Ballion …   Wikipédia en Français

  • Матроник, Ана — Ана Матроник Ana Matronic Матроник в 2005 го …   Википедия

  • Night Work (album) — Night Work Studio album by Scissor Sisters Released June 28, 2010 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”