Anaa

Vorlage:Infobox Insel/Wartung/Höhe fehlt

Anaa
NASA-Bild von Anaa
NASA-Bild von Anaa
Gewässer Pazifischer Ozean
Archipel Tuamotu-Archipel
Geographische Lage 17° 24′ S, 145° 30′ W-17.4-145.5Koordinaten: 17° 24′ S, 145° 30′ W
Anaa (Französisch-Polynesien)
Anaa
Anzahl der Inseln ---
Landfläche 38 km²
Lagunenfläche 90 km²
Einwohner 461 (2007)
Lage von Anaa (1)
Lage von Anaa (1)

Anaa ist ein Atoll im Nordwesten des Tuamotu-Archipels von Französisch-Polynesien. Das Atoll liegt 250 Kilometer östlich von Tahiti und 60 Kilometer südwestlich des Tahanea-Atolls. Gemeinsam mit den nordöstlich gelegenen Atollen Faaite, Motutunga und Tahanea bildet Anaa die gleichnamige französisch-polynesische Gemeinde Anaa.

Das ovalförmige, langgestreckte Atoll ist etwa 29 Kilometer lang und bis zu sieben Kilometer breit. Das Gesamtgebiet von etwa 130 km² wird größtenteils von der zentralen Lagune eingenommen; die schmale Landfläche von Anaa (38 km²) besteht aus neun größeren Motus und zahlreichen kleineren Sandbänken.

Geschichte

Das Atoll ist durch seine grausamen Krieger im 17. Jhd. bekannt geworden. James Cook entdeckte das Eiland 1769, aufgrund seiner Form nannte er es Ketteninsel. Am 1. November 1772 wurde das Atoll außerdem von Domingo de Boenechea angefahren, der ihm den Namen "Isla de Todos los Santos" (Allerheiligen-Insel) gab.

Mitte des 19. Jhd. war das Atoll ein Zentrum der Perlmutt- und Kopraproduktion; fast 2000 Menschen wohnten auf der Insel. 1852 kam es zu Unruhen zwischen Nordamerikanischen Mormonen und französischen Katholiken, die erst mit dem Einmarsch französischer Truppen beigelegt werden konnten.

1878, 1906 und 1983 wurde die Insel von Wirbelstürmen verwüstet. Nach der letzten Katastrophe wurden Schutzräume für die gesamte Bevölkerung gebaut.

1976 wurde ein Flugfeld angelegt.

Anaa ist im Norden dünn besiedelt. Nach dem Zensus von 2007 lebten dort 461 Menschen; Hauptort ist Tukuhora. Andere Orte des Atolls sind Temarie, Otepipi, Mania and Tematahoa die aber nur gelegentlich bewohnt werden. Die Bewohner gehen heute der Fischerei, Kopraherstellung und Perlmuttgewinnung nach.

Siehe auch

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anaa — Géographie Pays …   Wikipédia en Français

  • Anaa — Saltar a navegación, búsqueda Localización de Anaa en las Tuamotu. Anaa es un atolón de las Tuamotu, en la Polinesia Francesa. Está situado en el noroeste del archipiélago, a 350 km al este de Tahití. Es un atolón ovalado de 29,5 km de largo y… …   Wikipedia Español

  • ANAA — (Asian American Network Against Abuse of Human Rights) is a volunteer run organization with the purpose of increasing awareness about Gender apartheid and Gendercide that is occurring in Pakistan. It received national media attention for its… …   Wikipedia

  • Anäa — (a. Geogr.), Stadt in Jonien (Kleinasien), Samos gegenüber …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anaa — Anaa, eine der franz. Tuamotuinseln (Polynesien), 20 qkm, mit katholischer Mission, gutem Hafen und 1150 Einw …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • ANAA — sigla Associazione Nazionale Arma Aeronautica …   Dizionario italiano

  • Anaa — Infobox Islands name =Anaa image caption = NASA picture of Anaa Atoll locator native name = Timanu, Karere native name link = location =Pacific Ocean coordinates=coord|17|20|S|145|30|W|region:PF type:isle|display=inline,title archipelago =… …   Wikipedia

  • Anaa (Commune) — Anaa Ajouter une image Administration Pays France Collectivité Polynésie française Subdivision Archipel des Tuamotu Île Anaa, Faaite, Motutunga …   Wikipédia en Français

  • Anaa Airport — Aérodrome de Anna IATA: AAA – ICAO: NTGA Summary Airport type Public Operator DSEAC Polynésie Française …   Wikipedia

  • Anaa (Gemeinde) — Anaa ist eine Gemeinde im Tuamotu Archipel in Französisch Polynesien. Die Gemeinde besteht aus 4 Atollen. Sie ist in 2 „Communes associées“ (Teilgemeinden) untergliedert. Der Hauptort der Gemeinde ist Anaa. Der Code INSEE der Gemeinde ist 98711.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”