Anabar (Fluss)
Anabar
Анабар
Einzugsgebiet des Anabar

Einzugsgebiet des Anabar

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Republik Sacha (Russland)
Flusssystem Anabar

Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSSWEG_fehlt

Ursprung Zusammenfluss von Bolshaya Kuonamka und Malaya KuonamkaVorlage:Infobox Fluss/QUELLKOORDINATE_fehltVorlage:Infobox Fluss/QUELLHÖHE_fehlt
Mündung in die Laptewsee
73.212823113.5519410

73° 12′ 46″ N, 113° 33′ 7″ O73.212823113.5519410
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlenVorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge 939 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 100.000 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
AbflussmengeVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen MQ: 498 m³/s
Rechte Nebenflüsse Udža, Ouele
Linke Nebenflüsse Suolama, Charabyl
Kleinstädte SaskylachVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Anabar (russisch Анабар) ist ein 939 km langer Fluss in Nordsibirien.

Er entspringt im Norden des Mittelsibirischen Berglands rund 300 km nördlich des Polarkreises. Von der Quelle fließt der Anabar im eben genannten Bergland in Richtung Norden nur durch fast unbewohnte Gegenden, allerdings durch die kleine Stadt Saskylach, wo er das Nordsibirische Tiefland erreicht. Weiter nördlich - unweit der Chatangabucht - mündet der Anabar im Rahmen seiner kleinen Trichtermündung in die Laptewsee, ein Randmeer des Nordpolarmeers.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anabar — bezeichnet Anabar (Distrikt) ein Distrikt auf dem Inselstaat Nauru Anabar (Ort), das namensgebende Dorf dieses Distrikts Anabar (Wahlkreis), ein Wahlkreis auf Nauru Anabar (Fluss), ein Fluss in Nord Sibirien Anabar (Rajon), ein Rajon in Jakutien …   Deutsch Wikipedia

  • Anabar (Straße) — Sonstige Straße lokaler Bedeutung Anabar Basisdaten Gesamtlänge: > 1200 km Föderations subjekt …   Deutsch Wikipedia

  • Anabar — Anabạr   der, Fluss in Sibirien, in Jakutien, Russische Föderation, 939 km lang; entspringt am Anabarplateau (bis 905 m über dem Meeresspiegel) im Nordosten des Mittelsibirischen Berglands, fließt durch das Nordsibirische Tiefland und mündet in… …   Universal-Lexikon

  • Eduard Toll — Eduard Wassiljewitsch Toll (russisch Эдуард Васильевич Толль, auch Eduard Gustav von Toll; * 2. Märzjul./ 14. März 1858greg. in Reval; † 1902 in der Ostsibirischen See) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Eduard von Toll — Eduard Toll Eduard Wassiljewitsch Toll (russisch Эдуард Васильевич Толль, auch Eduard Gustav von Toll; * 2. Märzjul./ 14. März 1858greg. in Reval; † 1902 in der Ostsibirischen See) war ein …   Deutsch Wikipedia

  • Limicola — Sumpfläufer Sumpfläufer (Limicola falcinellus) der östlichen Unterart sibirica Systematik Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Limicola falcinellus — Sumpfläufer Sumpfläufer (Limicola falcinellus) der östlichen Unterart sibirica Systematik Ordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Prontschischtschew — Wassili Wassiljewitsch Prontschischtschew (russisch Василий Васильевич Прончищев; * 29. Augustjul./ 9. September 1702greg.; † 1736 in der Laptewsee) war ein russischer Entdecker und Polarforscher. 1733 wurde der Marineoffizier zum Leiter der… …   Deutsch Wikipedia

  • Vasili Pronchishchev — Wassili Wassiljewitsch Prontschischtschew (russisch Василий Васильевич Прончищев; * 29. Augustjul./ 9. September 1702greg.; † 1736 in der Laptewsee) war ein russischer Entdecker und Polarforscher. 1733 wurde der Marineoffizier zum Leiter der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wassili Prontschischtschew — Wassili Wassiljewitsch Prontschischtschew (russisch Василий Васильевич Прончищев; * 29. Augustjul./ 9. September 1702greg.; † 1736 in der Laptewsee) war ein russischer Entdecker und Polarforscher. 1733 wurde der Marineoffizier zum Leiter der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”