Anaconda – Offspring
Filmdaten
Deutscher Titel: Anaconda – Offspring
Originaltitel: Anaconda 3: The Offspring
Produktionsland: USA, Rumänien
Erscheinungsjahr: 2008
Länge: ca. 87 Minuten
Originalsprache: Englisch
Stab
Regie: Don E. FauntLeRoy
Drehbuch: Nicholas Davidoff,
David C. Olson
Produktion: Vlad Paunescu
Musik: Peter Meisner
Kamera: Don E. FauntLeRoy
Schnitt: Scott Conrad
Besetzung

Anaconda – Offspring ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 2008. Es ist eine Fortsetzung zum Film Anaconda und Anacondas: Die Jagd nach der Blut-Orchidee. Anaconda – Offspring wurde als Fernsehfilm produziert und dann auf DVD veröffentlicht. In Deutschland erschien er am 18. November 2008 direkt auf DVD.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Eine riesige Anaconda bricht aus einem Wissenschaftslabor aus. Im Labor wurde die Schlange durch Drogen und anderen Mitteln gespritzt und gefüttert, um herauszufinden, warum diese Mittel nur bei Schlangen wirken. Der Wissenschaftler Murdoch kam für diese Kosten auf und ist geschockt, als er erfährt, dass die riesige und durch das Serum aggressiv gewordene Schlange ausgebrochen ist und bei ihrer Flucht unzählige Wissenschaftler umgebracht hat. Er bestellt ein Team um die Schlange wieder einzufangen, darunter auch der Gruppenleiter Hammet, besser bekannt als Schlangenjäger.

Nach und nach werden die Mitglieder des Teams jedoch Opfer der aggressiven Schlange, die ihre Artgenossen scheinbar um Hilfe gebeten hat. Hammet und Dr. Haze werden in ein Gebäude getrieben, wo sich unzählige Schlangen ansammeln, es gelingt den beiden das Gebäude in die Luft zu jagen und alle Schlangen somit in die Hölle. Was niemand ahnt ist jedoch, dass eine Schlange die Explosion überlebt hat und sich an Murdoch heranschleicht…

Kritik

„Der Fortsetzungswahn greift weiter um sich. „Anaconda: Offspring“ ist in jeder Hinsicht eine Zumutung. Die CGI-Effekte stammen aus Atari-Zeiten und die Schauspieler hatten offensichtlich keinen Bock, ihrem Job nachzugehen. Als Film eine Nullnummer, als Stoff für den nächsten bierseeligen DVD-Abend (Minimum: 2,5 Promille) unbezahlbar.“

Stefan Ludwig, Filmstarts [1]

„Als abgehalfterter Söldner macht "Baywatch"-Opa David Hasselhoff Jagd auf zwei mutierte Riesenschlangen. Pomadiger Plot, keine Extras - bei diesem fürs TV produzierten dritten Ableger der B-Movie-Reihe kriegen selbst Trash-Fans das Grausen.“

Cinema [2]

Hintergrund

  • Der Film wird im vierten Teil Anaconda: Trail of Blood fortgesetzt. Regisseur war wieder Don E. FauntLeRoy.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.filmstarts.de/kritiken/99822-Anaconda:-Offspring.html
  2. http://www.cinema.de/kino/filmarchiv/film/anaconda-offspring,3448337,ApplicationMovie.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anaconda (film) — Anaconda Theatrical release poster Directed by Luis Llosa Produced by …   Wikipedia

  • Anaconda — steht für: Anaconda (Film), ein US amerikanischer Spielfilm aus dem Jahr 1997, sowie dessen Fortsetzungen Anacondas: Die Jagd nach der Blut Orchidee (2004), Anaconda – Offspring (2008) und Anaconda: Trail of Blood (ebenfalls 2008) Anaconda… …   Deutsch Wikipedia

  • Anaconda 3: The Offspring — Filmdaten Deutscher Titel: Anaconda – Offspring Originaltitel: Anaconda 3: The Offspring Produktionsland: USA, Rumänien Erscheinungsjahr: 2008 Länge: ca. 87 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Anaconda (Film) — Filmdaten Deutscher Titel Anaconda Produktionsland USA …   Deutsch Wikipedia

  • Eunectes murinus — Green Anaconda Scientific classification Kingdom: Animalia Phylum …   Wikipedia

  • Список фильмов ужасов о животных и растениях — Основная статья: Список фильмов ужасов Ниже представлен список фильмов ужасов разных стран, в которых заметную (отрицательную) роль играют животные (в том числе насекомые и черви) или растения. В список не включены фильмы ужасов, в которых… …   Википедия

  • Crystal Allen — Allen at the 2009 San Diego Comic Con International Born August 13, 1978 (1978 08 13) (age 33) San Francisco, California …   Wikipedia

  • David Hasselhoff — in 2009. Born David Michael Hasselhoff July 17, 1952 (1952 07 17) (age 59) …   Wikipedia

  • David Hasselhoff — en 2006 Nombre real David Michael Hasselhoff Nacimiento 17 de julio de 1952 (59 años) Baltimore (Maryland) …   Wikipedia Español

  • John Rhys-Davies — Nombre real John Rhys Davies Nacimiento 5 de mayo de 1944 (67 años) …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”