Anagennisi Artas

Anagennisi Artas (griechisch Αναγέννηση Άρτας) ist ein 1960 in Arta (Griechenland) gegründeter Sportverein. Sein Angebot umfasst die Sparten Fußball, Basketball, Gymnastik, Volleyball und Handball. Auf dem Emblem des Vereins ist die historische Brücke von Arta zu sehen. Die Farben des Vereins sind Schwarz-Weiss.

Fußball

Die Fußballmannschaft spielt in der Gamma Ethniki, der dritthöchsten griechischen Spielklasse. Betreut wird die sie seit einiger Zeit von Dimitrios Spanos. Die Karriere des bekannten Torhüters der Nationalmannschaft Antonios Nikopolidis begann bei der Anagenissi Artas.

Handball

Die Damenhandballmannschaft gehört zu den festen Größen in Griechenland. Nachdem die Damenmannschaft 1987 gegründet wurde, stiegen sie 1992 in die höchste griechische Spielklasse auf. Nachdem die Damen 1995 erstmals griechischer Meister wurden, verteidigten sie jedes Jahr die Meisterschaft. Zusätzlich ist Anagennisi Artas seit 1998 ununterbrochen griechischer Pokalsieger. Auf internationaler Ebene konnte die Damenmannschaft in der Saison 1995/1996 den Einzug ins Achtelfinale der EHF Champions League und seit 2003 dreimal hintereinander den Einzug ins Achtelfinale des EHF-Pokals feiern.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nikopolidis — Antonios Nikopolidis Spielerinformationen Geburtstag 14. Oktober 1971 Geburtsort Arta, Griechenland …   Deutsch Wikipedia

  • Kerkyra F.C. — Football club infobox clubname = AO Kerkyra nickname = Faiakes (Phaiakes) | fullname = PAE A.O. Kerkyra (Athletic Club Kerkyra FC) founded = 1969 ground = Kérkyras Stadium , Kerkyra capacity = 2,685 chairman = Spyros Kalogiannis manager =… …   Wikipedia

  • Antonios Nikopolidis —  Spielerinformationen Geburtstag 14. Oktober 1971 Geburtsort Arta …   Deutsch Wikipedia

  • Antonios Nikopolidis — Nikopolidis playing for Olympiacos in 2008 Personal information …   Wikipedia

  • Greek women's handball championship — The first version of this article has been based in the text of of the Greek Wikipedia published under GFDL. The Greek women s handball championship is an annual competition, the most important in Greek women s handball together with the Greek… …   Wikipedia

  • Sotiris Balafas — Football player infobox playername= Sotiris Balafas fullname = Sotiris Balafas ickname = dateofbirth = Birth date and age|1986|8|19|mf=y cityofbirth = flagicon|Greece Arta countryofbirth = Greece height = 188 cm (6 ft 16 in) currentclub = PAOK… …   Wikipedia

  • EHF-Pokal der Frauen 2006/07 — Der Artikel EHF Pokal der Frauen 2006/07 führt alle Ergebnisse des EHF Pokals der Frauen 2006/07 unter Nennung der Ergebnisse auf. Die Pokalspiele begannen am 14. September 2006, das Rückrundenfinale fand am 20. Mai 2007 statt. Sieger des EHF… …   Deutsch Wikipedia

  • EHF Champions League der Frauen 2006/07 — An der Champions League Saison 2006/07 nahmen insgesamt 32 Handball Vereinsmannschaften teil, wovon 16 in die Gruppenphase einzogen. Es ist die 47. Austragung der EHF Champions League bzw. des Europapokals der Landesmeister. Der Titelverteidiger… …   Deutsch Wikipedia

  • Kocevska — Nataša Kocevska Spielerinformationen Geburtstag 7. April 1984 Geburtsort Kičevo, Jugoslawien Staatsbürgerschaft Mazedonisch Körpergröße 1,78 m …   Deutsch Wikipedia

  • Natasa Kocevska — Nataša Kocevska Spielerinformationen Geburtstag 7. April 1984 Geburtsort Kičevo, Jugoslawien Staatsbürgerschaft Mazedonisch Körpergröße 1,78 m …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”