Anakrusis
Auftakt in einer Choralbearbeitung von Johann Sebastian Bach - BWV 736 (Auftakt rot markiert)

Als Auftakt (früher auch Aufschlag) bezeichnet man in der Musik den Beginn einer musikalischen Phrase mit einer (oder mehreren) , meist unbetonten Note(n) vor Beginn der ersten (in der Regel betonten) Zählzeit im Takt. Im Gegensatz dazu wird im Jazz der Auftakt oft stärker betont als der Haupttakt. In klassischer Zeit betrachtete Jérôme-Joseph de Momigny (1762–1842) den Auftakt bereits als bevorzugtes Element der Phrasierung, indem er ihn betonte.

In Liedern dient der Auftakt dazu, die sprachliche Betonung und den musikalischen Takt miteinander in Einklang zu bringen. Zahllose Lieder beginnen mit einem Auftakt, beispielsweise:

  • Das Wandern ist des Müllers Lust (Deutschland)
  • Pera stous, pera kambous (Griechenland)
  • Alas, my love, you do me wrong (England)
  • Petit papa noël (Frankreich)

(Auftakt kursiv, erste Betonung in Fettdruck)

Traditionellerweise wird der letzte Takt eines Stückes so notiert, dass er mit dem Auftakt zusammen einen vollen Takt ergibt, d. h. er wird um die Länge des Auftaktes gekürzt.

Weitere Bedeutungen

  • Einem älteren Gebrauch zufolge ist Auftakt (auch Aufstreich, frz. levée, it. levata) der unbetonte (leichte, schlechte) Taktteil, die Arsis, im Gegensatz zum betonten (schweren, schlechten) Taktteil, der Thesis, der als Abtakt (auch Niedertakt, Niederstreich, frz. frappée, it. battuta)) bezeichnet wird. Diese Begrifflichkeit hat ihren Ursprung im tactus, der Auf- und Abbewegung der Hand oder des Fußes beim Singen. Das Wort Auftakt wurde dann auf den Phrasenbeginn im Auftakt übertragen, der auch als Anakrusis bezeichnet wird.
  • Im übertragenen Sinne spricht man von Auftakt auch als Eröffnung einer Veranstaltung:

Den Auftakt zum diesjährigen Oktoberfest bildete der traditionelle Bier-Anstich.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anakrusis — Anakrusis, der Aufschlag oder Auftakt heißt in der Metrik wie in der Musik die Vorschlagssylbe; in Kleistʼs Frühling z.B. beginnt jeder Hexameter mit einer Anakrusis …   Herders Conversations-Lexikon

  • Anakrūsis — (gr., Metr.), Auftakt, Vorschlagsylbe, die vor der ersten Arsis, als dem Anfang des Rhythmus eines Verses, vorhergehende Thesis, z.B. in Be | átus ille, | qui procúl ne | gótiis, ist die Sylbe Be die A …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anakrūsis — (griech.), Auftakt, Aufschlag, in der antiken Metrik und Musik die Vorschlagsilbe, die dem Beginn der eigentlichen rhythmischen Bewegung vorangeht …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anakrusis — Anakrūsis (grch.), in der Metrik die Vorschlagssilbe (Aufschlag), in der Musik der Auftakt (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Anakrusis — Ana|kru|sis 〈f.; , kru|sen; Metrik〉 Auftakt, Vorschlagsilbe, unbetonte Silbe am Anfang eines Verses [zu grch. anakruein „aufschlagen, anstimmen“] * * * Anakrusis   die, /... krusen, Metrik: Auftakt.   * * * Ana|kru|sis, die; , ...krusen [griec …   Universal-Lexikon

  • Anakrusis — A|na|kru|sis 〈f.; Gen.: , Pl.: kru|sen; Metrik〉 unbetonte Silbe am Anfang eines Verses, Auftakt [Etym.: zu grch. anakrouein »aufschlagen«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Anakrusis — Ana|kru|sis* [auch ... kru:...] die; , ...krusen <aus gleichbed. gr. anákrousis, eigtl. »das Zurückstoßen«> (veraltet) Auftakt, Vorschlagsilbe, unbetonte Silbe am Versanfang …   Das große Fremdwörterbuch

  • анакруза — анакруса (гр. anakrusis) слоги стихотворной строки, предшествующие первому метрическому ударению, напр.: русалка плыла по реке голубой, ii озаряема полной луной (лермонтов), где в первой строке односложная а. амфибрахия, во второй двусложная а …   Словарь иностранных слов русского языка

  • анакруса — (от греч. anákrusis, буквально  отталкивание), метрически слабое место (см. Сильное место и слабое место) в начале стиха перед первым иктом; обычно бывает постоянного объёма (1 слог в ямбе и амфибрахии, 2 слога в анапесте), но возможна и… …   Энциклопедический словарь

  • Alkäische Verse — Alkäische Verse, drei nach dem griech. Lyriker Alkäos benannte antike Metra: der elfsilbige, bestehend aus einer Anakrusis, einer trochäischen Dipodie, einem Daktylus und einer katalektischen trochäischen Dipodie mit der Zäsur vor dem Daktylus;… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”