Analatos-Maler
Prozession von Zweigespannen auf einer Loutrophore im Louvre, um 690 v. Chr.
Fragment einer Votivtafel mit der ältesten bekannten gamalten Inschrift in griechischer Sprache, um 700-675 v. Chr., gefunden auf Ägina, dem Archäologisches Nationalmuseum Athen von Sir John Boardman überlassen

Der Analatos-Maler war ein attischer Vasenmaler des frühen Protoattischen Stils. Seine Schaffensperiode wird, wie die seines Zeitgenossen Mesogeia-Maler, etwa zwischen 700 und 675 v. Chr. angesetzt.

Der Name des Analatos-Maler ist nicht überliefert. Seinen Notnamen bekam er nach dem attischen Gebiet Analatos (heute Nea Smyrni), wo man mehrere seiner Werke bei archäologischen Grabungen fand. Bei seiner Namenvase handelt es sich um eine Hydria. Er steht am Übergang vom geometrischen zum frühprotoattischen Stil. Er gilt als Schüler des spätgeometrischen Statathou-Malers. Die ersten ihm zugeschriebenen Werke führte er noch in der älteren Technik aus. So zeigte er auf einer geometrisch verzierten Hydria eine ägyptisch beeinflusste Prothesis. Dieser Einfluss des Orients sollte für den folgenden protoattischen (den sogenannten orientalisierenden) Stil, für den der Künstler einer der Hauptvertreter ist, prägend sein. Kennzeichnend für den neuen Stil waren Fabeltiere, Sphingen, bei denen Gesichter und Flügel ausgespart waren, sich locker bewegende Männer- und Frauenreigen, Kabelmuster und Rosetten. Seine älteste bekannte Amphora (heute in Oxford) wird in der Bauchzone von einer Reihe von Zweigespannen – ähnliche Darstellungen finden sich beispielsweise auch auf einer Loutrophore im Louvre – geziert. In vielen Details bleibt der Maler noch dem alten Stil verpflichtet. Neben Amphoren und Hydrien verzierte er auch Kratere, Schüsseln und Deckel. Möglicherweise war er neben seinem Wirken als Vasenmaler auch Töpfer.

Ein dem Maler zugeschriebenes Votivtäfelchen ist mit Resten einer Inschrift (ΣΟΝΟΣΈΓΙΣΤ, sonos epist) versehen, was für die Schreibkundigkeit des Malers spricht. Zudem handelt es sich dabei um die älteste heute bekannte gemalte Inschrift in griechischer Sprache.

Literatur

Weblinks

 Commons: Analatos Painter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mesogaia-Maler — Frühattische Hydria des Mesogaia Malers; plastische Schlangen an Gefäßlippe, Hals und Henkel, was auf eine Verwendung im Grabkult hinweist; Halsbild zeigt Frauenreigen mit einem Jüngling, Gefäßbauch einen Mann hinter zwei Sphingen; um 700 v. Chr …   Deutsch Wikipedia

  • Mesogeia-Maler — Frühattische Hydria des Mesogaia Malers; plastische Schlangen an Gefäßlippe, Hals und Henkel, was auf eine Verwendung im Grabkult hinweist; Halsbild zeigt Frauenreigen mit einem Jüngling, Gefäßbauch einen Mann hinter zwei Sphingen; um 700 v. Chr …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der griechischen Töpfer und Vasenmaler/Konkordanz — Aufgrund der Vernetzung der internationalen Forschung ist es sinnvoll, innerhalb der Liste der griechischen Töpfer und Vasenmaler eine Konkordanz zu den verschiedenen Sprachversionen der Künstlernamen zu haben. Die meisten Namen wurden aus dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der griechischen Töpfer und Vasenmaler/A — Töpfer und Vasenmaler   A B C D E F G H I J K …   Deutsch Wikipedia

  • Mesogaiamaler — Frühattische Hydria des Mesogaia Malers; plastische Schlangen an Gefäßlippe, Hals und Henkel, was auf eine Verwendung im Grabkult hinweist; Halsbild zeigt Frauenreigen mit einem Jüngling, Gefäßbauch einen Mann hinter zwei Sphingen; um 700 v. Chr …   Deutsch Wikipedia

  • Mesogeiamaler — Frühattische Hydria des Mesogaia Malers; plastische Schlangen an Gefäßlippe, Hals und Henkel, was auf eine Verwendung im Grabkult hinweist; Halsbild zeigt Frauenreigen mit einem Jüngling, Gefäßbauch einen Mann hinter zwei Sphingen; um 700 v. Chr …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/An–Anc — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Louthrophore — Loutrophoros bei dem Analatos Maler, Louvre (CA 1960) Der Loutrophoros ist eine besondere Form in der griechischen Keramik. Ihn zeichnet der charakteristische lange Hals mit den beiden besonders gearteten Henkeln aus. Der Loutrophoros wurde für… …   Deutsch Wikipedia

  • Loutrophore — Loutrophoros bei dem Analatos Maler, Louvre (CA 1960) Der Loutrophoros ist eine besondere Form in der griechischen Keramik. Ihn zeichnet der charakteristische lange Hals mit den beiden besonders gearteten Henkeln aus. Der Loutrophoros wurde für… …   Deutsch Wikipedia

  • Lutrophore — Loutrophoros bei dem Analatos Maler, Louvre (CA 1960) Der Loutrophoros ist eine besondere Form in der griechischen Keramik. Ihn zeichnet der charakteristische lange Hals mit den beiden besonders gearteten Henkeln aus. Der Loutrophoros wurde für… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”