Analeptika

Analeptika sind Substanzen, die in therapeutischen Mengen verabreicht, erregend auf das Nervensystem oder einzelne Funktionsabschnitte, wie zum Beispiel das Atemzentrum, wirken. In höheren Dosen sind sie giftig und krampfauslösend. Ihre therapeutische Wirkung ist sehr gering.

Zu den Analeptika gehören

Anwendungsgebiete

  • Koffein, als Koffeincitrat, in der Kinderheilkunde zur Anregung der Atmung.
  • Doxapram:
    • wenn eine medikamentös bedingte Atemdepression (d. h. verminderter Atemantrieb) nach der Narkose besteht.
    • wenn Opioide als Nebenwirkung eine Atemdepression auslösen und die schmerzstillende Wirkung dieser Medikamente erhalten bleiben soll.
    • bei chronischen Lungenkrankheiten mit Hyperkapnie.
Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Analeptĭka — (griech.), s. Erregende Mittel …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Analeptika — Analeptĭka (grch.), anregende oder belebende Mittel (Exzitantia), Reizmittel, Mittel gegen akute Schwächezustände, bes. des Herzens (herzstärkende Mittel, Kardiaka); so Wein, Kognak, Äther, Moschus, Kampfer etc …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Analeptika — Analẹptika   [griechisch »Erquickendes«, »Stärkendes«], Singular Analẹptikum das, s, analẹptische Mittel, die Anregungsmittel.   …   Universal-Lexikon

  • Analeptikum — Analeptika sind Substanzen, die in therapeutischen Mengen verabreicht, erregend auf das Nervensystem oder einzelne Funktionsabschnitte, wie zum Beispiel das Atemzentrum, wirken. In höheren Dosen sind sie giftig und krampfauslösend. Ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Analeptisch — Analeptika sind Substanzen, die in therapeutischen Mengen verabreicht, erregend auf das Nervensystem oder einzelne Funktionsabschnitte, wie zum Beispiel das Atemzentrum, wirken. In höheren Dosen sind sie giftig und krampfauslösend. Ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Analetisch — Analeptika sind Substanzen, die in therapeutischen Mengen verabreicht, erregend auf das Nervensystem oder einzelne Funktionsabschnitte, wie zum Beispiel das Atemzentrum, wirken. In höheren Dosen sind sie giftig und krampfauslösend. Ihre… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Rummel — (* 23. Oktober 1921 in Freiburg im Breisgau) ist ein deutscher Arzt und Pharmakologe. Er war 32 Jahre Lehrstuhlinhaber für Pharmakologie und Toxikologie an der Universität des Saarlandes in Homburg (Saar).[1] Walter Rummel …   Deutsch Wikipedia

  • Rote Liste (Medikament) — Buchausgabe 2007 Musterseiten (2007) Die Rote Liste ist ein Arzneimittelverzeichnis für Deutschland (einschließlich EU Zulassungen) und …   Deutsch Wikipedia

  • Rote Liste Medikamente — Buchausgabe 2007 Musterseiten (2007) Die Rote Liste ist ein Arzneimittelverzeichnis für Deutschland (einschließlich EU Zulassungen) und …   Deutsch Wikipedia

  • Bornan-2-on — Strukturformel Strukturformel von (+) Campher Strukturformel von (–) Campher …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”