Jürgen Wirth


Jürgen Wirth
Jürgen Wirth Biathlon
Verband Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Deutsche Demokratische Republik
Geburtstag 20. Juni 1965
Geburtsort Großbreitenbach
Karriere
Verein ASK Vorwärts Oberhof
Debüt im Europacup 1984 (?)
Status zurückgetreten
Karriereende 1988 (?)
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
JWM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
DDRM-Medaillen 2 × Gold 3 × Silber 2 × Bronze
IBU Biathlon-Weltmeisterschaften
Silber 1986 Oslo Staffel
Gold 1987 Lake Placid Staffel
IBU Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften
Gold 1983 Antholz Staffel
Silber 1983 Antholz Einzel
DDR-Meisterschaften
Bronze 1986 Sprint
Silber 1987 Sprint
Gold 1988 Sprint
Bronze 1985 Staffel
Silber 1986 Staffel
Gold 1987 Staffel
Silber 1988 Staffel
Weltcup-Bilanz
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
Staffel 1 1 0
letzte Änderung: 25. Februar 2009

Jürgen Wirth (* 20. Juni 1965 in Großbreitenbach) ist ein früherer deutscher Biathlet.

Jürgen Wirth startete für den ASK Vorwärts Oberhof. In der zweiten Hälfte der 1980er Jahre gehörte er zu den besten ostdeutschen Biathleten. Zunächst war er ein erfolgreicher Juniorensportler. 1983 gewann er hinter André Sehmisch Silber im Einzel sowie mit Sehmisch und Maik Dietz Gold im Staffelwettbewerb der Junioren-Weltmeisterschaften von Antholz. Im Biathlon-Weltcup erreichte Wirth ab 1984 häufig gute Ergebnisse, darunter einen vierten Platz im Sprint von Ruhpolding 1987 und einen fünften Platz 1985 im Einzel von Oberhof. An internationalen Großereignissen nahm er mehrfach teil. Bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 1985 wurde er 55. im Sprint, 1986 in Oslo 20. im Sprint und 18. im Einzel. In der Staffel gewann er als Startläufer gemeinsam mit Frank-Peter Roetsch, Matthias Jacob und André Sehmisch hinter der sowjetischen Staffel die Silbermedaille. Die Biathlon-Weltmeisterschaften 1987 in Lake Placid brachten neben einem 25. Platz im Einzel den Gewinn des Weltmeistertitels mit der Staffel der DDR in der Besetzung des Vorjahres vor den Staffeln der UdSSR und der Bundesrepublik. Höhepunkt in Wirths Karriere wurde die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 1988 von Calgary. Mit Roetsch, Jacob und Sehmisch belegte er im Staffelrennen den fünften Platz, im Einzel wurde er 16. National feierte Wirth vor allem im Sprint nennenswerte Erfolge. 1986 wurde er Dritter bei den DDR-Meisterschaften, 1987 musste er sich nur Frank-Peter Roetsch geschlagen geben, 1988 gewann er den Titel. Bei den Staffelwettbewerben gewann er 1985 Bronze mit der ersten Staffel von Vorwärts Oberhof, 1986 wurde er Vizemeister, 1987 gewann er den Titel, 1988 wurde er erneut Vize. Nach den Olympischen Spielen beendete Wirth seine Karriere.

Biathlon-Weltcup-Platzierungen

Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Team Staffel Gesamt
1. Platz 1 1
2. Platz 1 1
3. Platz  
Top 10 4 7 3 14
Punkteränge 11 12 3 26
Starts 16 17       3 36

(Daten nicht komplett)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jürgen Wirth — Jürgen Wirth, (née le 20 juin 1965 à Großbreitenbach) est un ancien biathlète allemand. Palmarès Championnats du monde Championnats du monde de 1986 à Holmenkollen (Norvège): Médaille d argent au relais 4x7,5 km. Championnats du monde de… …   Wikipédia en Français

  • Hans-Jürgen Wirth — (* 15. Februar 1951 in Frankfurt am Main) ist ein deutscher Psychoanalytiker und psychologischer Psychotherapeut. Er ist außerplanmäßiger Professor für das Fachgebiet „Psychoanalyse mit dem besonderen Schwerpunkt der Prävention, Psychotherapie… …   Deutsch Wikipedia

  • Wirth — ist der Familienname folgender Personen: Verbreitung Der Familienname Wirth tritt in Deutschland überdurchschnittlich häufig auf. Mit rund 9.600 Telefonbucheinträgen und potentiellen 25.600 Namensträgern befindet er sich auf Platz 210 der… …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Spanuth — Jürgen Georg Ferdinand Spanuth (* 5. September 1907 in Leoben, Österreich; † 17. Oktober 1998) war Altphilologe und evangelischer Theologe, der auch einige Semester Archäologie studiert hatte. Bekannt wurde er durch seine umstrittene Atlantis… …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Klopp —  Jürgen Klopp 2010 Spielerinformationen Voller Name Jürgen Norbert Klopp Geburts …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Schmude — en 1982 Mandats …   Wikipédia en Français

  • Jürgen Thimme — (* 26. September 1917 in Berlin; † 7. August 2010) war ein deutscher Klassischer Archäologe. Im Zweiten Weltkrieg war er Kommandant eines Unterseebootes. Leben und Wirken Jürgen Thimme, Sohn des Historikers Friedrich Thimme, war nach dem Abitur… …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Stroop — Stroop in US amerikanischer Kriegsgefangenschaft Jürgen Stroop (* 26. September 1895 in Detmold als Josef Stroop; † 6. März 1952 in Warschau) war ein deutscher SS Gruppenführer und Generalleutnant der Waffen SS und …   Deutsch Wikipedia

  • Karl-Heinz Wirth —  Karl Heinz Wirth Spielerinformationen Voller Name Karl Heinz Wirth Geburtstag 20. Januar 1944 Geburtsort Deutschland Position Abwehr …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Wirth — Pour les articles homonymes, voir Wirth. Joseph Wirth …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.