Anarchists Against the Wall
Logo der Gruppe Anarchists Against the Wall

Die Anarchists Against the Wall (AATW) (hebräisch אנרכיסטים נגד הגדר; deutsche Übersetzung des hebräischen Wortlauts: Anarchisten gegen den Zaun; teilweise auch Anarchists Against Fences) sind eine Gruppierung in Israel, die sich gegen die israelische Sperranlagen im Westjordanland engagiert. Sie wurde 2003 gegründet.

Inhaltsverzeichnis

Positionen

Aktivisten der Internationalen Solidaritätsbewegung ketten sich 2006 als Teilnehmer der friedlichen Proteste gegen die Sperren in Bil'in an das Fundament der West-Bank-Sperre

Die Gruppe bezeichnet die Sperranlage als „Apartheids-Mauer“ und behauptet, dass selbige lediglich die Besetzung und letztlich Abtrennung von palästinensischen Territorien als Ziel hat. Die Anarchists Against the Wall lehnen die Besetzung der Palästinensischen Autonomiegebiete kategorisch ab, kooperieren aktiv mit Teilen der palästinensischen Unabhängigkeitsbewegung und schließen gemeinsame Demonstrationen mit Mitgliedern der militanten Palästinenserorganisationen PFLP und Fatah sowie der islamistischen Hamas nicht aus. Sie betonen, dass ihre direkten Aktionen in den Palästinensischen Autonomiegebieten unter Führung der lokalen Gemeinden durchgeführt werden. Des Weiteren erklären sie, dass es sich bei ihnen nicht um eine homogene Gruppierung handele, sondern um eine Ansammlung von Individuen, die entsprechend unterschiedliche Ansichten vertreten. Jede Selbstdarstellung unterliege dieser Einschränkung. Folglich gebe es kein einheitliches Manifest.

Geschichte

Die Anarchists Against the Wall wurden im Zuge eines Protestcamps in Mas'ha von israelischen Aktivisten gegründet. Das Camp bestand aus palästinensischen, israelischen und internationalen Aktivisten, die sich gegen die Sperranlage einsetzen wollten, indem das Land besetzt wurde, durch das sich die Sperranlagen in Zukunft ziehen sollte.

Aktionsformen

Aktion beim Ort Beit Mirsim, Oktober 2007

Die Gruppe protestiert nach eigenen Angaben mit zivilem Ungehorsam. Die Anarchists Against the Wall verwenden verschiedene Aktionsformen, etwa die Blockade von Bauarbeiten oder die Beteiligung an lokalen palästinensischen Demonstrationen. Weitere Aktionen umfassen die Zerstörung israelischer Grenzsicherungsanlagen. Im Zuge einer Aktion im Jahre 2003, in der der Sicherheitszaun durchbrochen werden sollte, wurde ein israelischer Aktivist von der israelischen Armee durch einen Schuss ins Bein leicht verletzt. Am 11. August 2006 wurde ein Aktivist der AATW schwer verletzt. Während einer Demonstration in Bil'in schoss ein israelischer Grenzpolizist aus einer Entfernung zwischen 10 und 20 Metern mit einem gummiummantelten Stahlgeschoss auf den Aktivisten Limor Goldstein und traf ihn am Kopf, wodurch er einen Gehirnschaden erlitt.[1] Am 3. Februar 2007 wurden Hauptverkehrsstraßen in Tel Aviv mit Stacheldraht vom Grenzzaun blockiert.

Auszeichnung

Die AATW erhielt die Carl-von-Ossietzky-Medaille 2008, da sie laut Laudatio „beispielhaft für den gewaltfreien Widerstand gegen die von Israel errichtete Trennungsmauer auf palästinensischem Land sowie für Standhaftigkeit in vielfältigen Graswurzelaktionen von Palästinensern, Israelis und internationalen Unterstützerinnen und Unterstützern gegen die israelische Besatzung der Westbank und des Gazastreifens“ stehe. Sie praktiziere „eine Kultur, die eine gemeinsame Zukunft ohne Ausgrenzung und Zerstörung vorwegnimmt“ und demonstriere „bewusst, dass ein Zusammenleben in Freiheit und Frieden möglich ist“.[2]

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. One blow to the brain von Dalia Karpel auf haaretz.com; abgerufen 2. Juli 2009
  2. Presseerklärung der ILMR vom 5. Dezember 2008 , abgerufen 2. Oktober 2009

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anarchists Against the Wall — (AAtW), sometimes called Anarchists Against Fences or Jews Against Ghettos , is a direct action group comprised of Israeli anarchists and anti authoritarians who oppose the construction of the Israeli Gaza Strip barrier and Israeli West Bank… …   Wikipedia

  • Anarchists Against the Wall — Saltar a navegación, búsqueda « Activistas de Anarquistas contra el Muro desmantelan la valla de Beit Mirsim»[1] Anarchists Against the Wall, abr …   Wikipedia Español

  • Anarchists against the wall — Le collectif Anarchists Against the Wall (en français, « Anarchistes contre le Mur »), est une organisation israélienne créée en 2003. Ce groupe non violent milite contre la construction du mur séparant les territoires palestiniens de l …   Wikipédia en Français

  • Anarchists Against the Wall — Le collectif Anarchists Against the Wall (en français, « Anarchistes contre le Mur »), est une organisation israélienne créée en 2003. Ce groupe non violent milite contre la construction du mur séparant les territoires palestiniens de l …   Wikipédia en Français

  • Up Against the Wall Motherfuckers — (often referred to as simply the Motherfuckers , or UAW/MF) was an anarchist affinity group based in New York City. This street gang with analysis was famous for its Lower East Side direct action and is said to have inspired members of the… …   Wikipedia

  • Against the Day — infobox Book | name = Against the Day image caption = First edition cover author = Thomas Pynchon country = United States language = English genre = Novel publisher = Penguin Press release date = November 21, 2006 pages = 1085 pp media type =… …   Wikipedia

  • Jews Against the Occupation — (JATO) describes itself as an organization of progressive, secular and religious Jews of all ages throughout the New York City area advocating what it calls peace through justice for Palestine and Israel [http://www.jatonyc.org/] and the removal… …   Wikipedia

  • The Moon Is a Harsh Mistress —   …   Wikipedia

  • The Secret Agent — Infobox Book name = The Secret Agent title orig = translator = image caption = The Modern Library s 2004 reissue of Conrad s The Secret Agent . author = Joseph Conrad illustrator = cover artist = country = United Kingdom language = English series …   Wikipedia

  • International reactions to the 2006 Lebanon War — Reactions by the UN and national representativesflag|United NationsThe top UN official in Lebanon said Hezbollah’s action escalates the already tense situation along the Blue Line and is an act of very dangerous proportions, in a statement. Kofi… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”