Anastasij

Anastassi Bratanowski (russisch Анастасий Братановский; * 1761 in einem Dorf im Gouvernement Poltawa; † 1816 in Astrachan) war ein russischer Kanzelredner und Erzbischof.

Bratanowski studierte an der theologischen Hochschule in Perejaslaw (Oblast Kiew). Mit 29 Jahren wurde Bratanowski 1790 Mönch. Bereits nach kurzer Zeit berief man ihn zum Archimandriten mehrerer Klöster; darunter 1796 das Nomospasker Kloster in Moskau.

Der glänzende Stil und der lebendige Vortrag seiner Predigten und weltlichen Reden machten Bratanowski mit der Zeit im ganzen Land als hervorragenden Redner bekannt. Seine Predigten wurden noch weit nach seinem Tod gern gebraucht.

Seine kirchliche Karriere führte Bratanowski vom Bischof in Weißrussland (1797) über das Amt eines Erzbischofs (1801) zum Beisitzer im Heiligen Synod (1805).

Im Alter von ungefähr 55 Jahren starb Erzbischof Anastassi Bratanowski 1816 in Astrachan.

Werke (Auswahl)

  • Erbauungsreden. Moskau 1799-1801 (4 Bde.)
  • Tractatus de concionum dispositionibus formandis Moskau 1806.


Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text („public domain“) aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn Du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anastasio (nombre) — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Anastasio. Anastasio Anastasio IV Origen Griego Género Masculino …   Wikipedia Español

  • 100 nationale touristische Objekte — ist eine touristische Organisation in Bulgarien, die 1966 initiiert wurde. Der vollständige Name der Initiative lautet Lerne Bulgarien kennen – 100 nationale touristische Objekte (bulgarisch  Опознай България – 100 национални туристически… …   Deutsch Wikipedia

  • Anastasi Bratanowski — Anastassi Bratanowski (russisch Анастасий Братановский; * 1761 in einem Dorf im Gouvernement Poltawa; † 1816 in Astrachan) war ein russischer Kanzelredner und Erzbischof. Bratanowski studierte an der theologischen Hochschule in Perejaslaw (Oblast …   Deutsch Wikipedia

  • Bratanowski — Anastassi Bratanowski (russisch Анастасий Братановский; * 1761 in einem Dorf im Gouvernement Poltawa; † 1816 in Astrachan) war ein russischer Kanzelredner und Erzbischof. Bratanowski studierte an der theologischen Hochschule in Perejaslaw (Oblast …   Deutsch Wikipedia

  • Hundert nationale touristische Objekte — 100 nationale touristische Objekte ist eine touristische Bewegung in Bulgarien, die 1966 initiiert wurde. Der vollständige Name der initaitive lautet Lerne Bulgarien kennen 100 nationale touristische Objekte (bulg. Опознай България 100 национални …   Deutsch Wikipedia

  • Hunold von Aquitanien — Hunold (auch Hunaldo, Hunoald und Chunoaldo) war Herzog von Aquitanien: Seine Herrschaft war durch Kämpfe gegen die Franken um die Unabhängigkeit Aquitaniens geprägt. Inhaltsverzeichnis 1 Aufstand gegen die Karolinger 2 Hunold (II.) 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bischöfe von Kasan — Die folgenden Personen waren Bischöfe von Kasan: Gurij (1555 1563) German (1564 1567) Lawrentij I. (1568 1574) Wassian (Februar bis Mai 1575) Tichon I. (1575 1576) Jeremija (1576 1581) Kosma (1581 1583) Tichon II. (1583 1589) Germogen (1589 1606) …   Deutsch Wikipedia

  • Diözese von Sofia — Die Alexander Newski Kathedrale, Sitz des bulgarischen Patriarchen in Sofia Die Diözese Sofia (bulgarisch Софийска епархия/Sofijska Eparchija) ist eine Eparchie (Diözese) der Bulgarisch Orthodoxen Kirche mit Sitz in Sofia. Die Diözese teilt… …   Deutsch Wikipedia

  • Ровенка (Липецкая область) — У этого термина существуют и другие значения, см. Ровенка. Село Ровенка Страна Россия …   Википедия

  • Ровенка (Добринский район) — У этого термина существуют и другие значения, см. Ровенка. Село Ровенка Страна РоссияРоссия …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”