Anastasius Bibliothecarius

Anastasius Bibliothecarius († 879), als Anastasius III. im Jahre 855 kurze Zeit Gegenpapst, war ein Geistlicher und Kirchenschriftsteller des 9. Jahrhunderts. Sein Name bedeutet: der Auferstandene (griech.)

Anastasius wurde durch Papst Leo IV. zum Kardinalpriester von St. Marcellus ernannt, jedoch im Jahre 850 seines Amtes enthoben, exkommuniziert und 853 mit dem Anathema belegt. Unterstützt von der Partei des Kaisers Lothar I. versuchte er, sich als Gegenpapst gegen Benedikt III. zu behaupten und ließ diesen im September 855 gefangensetzen. Angesichts des massiven Widerstands der Bevölkerung wurde Benedikt III. jedoch befreit und am 29. September 855 geweiht.

Anastasius fand sich mit seiner Niederlage ab. Im Jahre 867 wurde er von Papst Hadrian II. zum Bibliothekar der römischen Kirche ernannt, was ihm den Beinamen Bibliothecarius einbrachte.

Anastasius Bibliothecarius stellte zwischen 873 und 875 eine Chronik, die Chronographia tripartita, in lateinischer Sprache zusammen, die auf den griechischen Chroniken von Georgios Synkellos, Theophanes und des Patriarchen Nikephoros basierte.

Anastasius schloss auch die seit dem 6. Jahrhundert geführte erste Ausgabe des Liber Pontificalis ab. Entgegen einer häufigen Behauptung enthält dieser keinen Beleg für die Existenz einer Päpstin Johanna. Ein solcher Nachtrag in einem Liber-Pontificalis-Manuskripts im Vatikan wird auf das 13. Jahrhundert datiert. Er dürfte unter dem Einfluss der Chronik Martins von Troppau entstanden sein und kann nicht als zeitgenössische Quelle gewertet werden.


Literatur

  • Bronwen Neil: Seventh-Century Popes and Martyrs. The Political Hagiography of Anastasius Bibliothecarius. Brepols, Turnhout 2007. ISBN 978-2-503-51887-9

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anastasius Bibliothecarius — • Librarian of the Roman Church (810 879) Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Anastasius Bibliothecarius     Anastasius Bibliothecarius      …   Catholic encyclopedia

  • Anastasius Bibliothecarius — (c. 810 c. 878) was a librarian and supposed antipope of the Roman Catholic Church. Family and education He was a nephew of Bishop Arsenius of Orte, who executed important commissions as Papal legate. Anastasius learned the Greek language from… …   Wikipedia

  • Anastasius (Gegenpapst) — Anastasius Bibliothecarius († 879), als Anastasius III. im Jahre 855 kurze Zeit Gegenpapst, war ein Geistlicher und Kirchenschriftsteller des 9. Jahrhunderts. Sein Name bedeutet: der Auferstandene (griech.) Anastasius wurde durch Papst Leo IV.… …   Deutsch Wikipedia

  • Anastasius III. (Gegenpapst) — Anastasius Bibliothecarius († 879), als Anastasius III. im Jahre 855 kurze Zeit Gegenpapst, war ein Geistlicher und Kirchenhistoriker des 9. Jahrhunderts. Sein Name bedeutet: der Auferstandene (griech.) Anastasius wurde durch Papst Leo IV. zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibliothecarius — ist der Familienname folgender Personen: Anastasius III. (Gegenpapst) (Anastasius Bibliothecarius; † 879), als Anastasius III. im Jahre 855 kurze Zeit Gegenpapst Petrus Diaconus (auch: Bibliothecarius; * nach 1100, † 1158), Bibliothekar des… …   Deutsch Wikipedia

  • Anastasius — Anastasius,   Päpste:    1) Anastasius I. (399 401 oder 402 ?), Römer, ✝ Rom 19. 12. 401 (?) oder Dezember 402 (?); bestärkte die afrikanische Kirche im Kampf gegen die Donatisten. Heiliger (Tag: 27. 4.).    2) Anastasius II. (496 498), Römer, ✝… …   Universal-Lexikon

  • Anastasius — Infobox Given Name Revised name = Anastasius imagesize= caption= pronunciation= gender =male meaning =resurrection region = origin =Greek related names =Anastasia footnotes = Anastasius (Greek: Ἀναστάσιος , Anastasios ) is derived from the Greek… …   Wikipedia

  • Anastasius the Librarian — ▪ antipope Latin  Anastasius Bibliothecarius  born c. 810, , probably Rome [Italy] died c. 878       language scholar, Roman cardinal, and influential political counselor to 9th century popes.       Related to an Italian bishop, Anastasius became …   Universalium

  • ANASTASIUS — I. ANASTASIUS Abbas Romanus, ordinis S. Benedicti, Presbyter Cardinalis tituli S. Marcelli, et Bibliothecarius Gregorii IV. A Leone autem IV. in Synodo Romana exauctoratus, eo quod, contra Canonum decreta, Ecclesiam suam quinquenniô deseruisset.… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Анастасий Библиотекарь — (Anastasius Bibliothecarius) библиотекарь Римской Церкви, церк. деятель, близкий советник пап Николая I, Адриана II, Иоанна VIII; антипапа (август сентябрь 855); род. между 810 и 817, вероятно, в Риме, ум. ок. 879. Племянник кардинала еп. Орте… …   Католическая энциклопедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”