Anathem (Roman)

Anathem ist ein 2008 in den USA beim Verlag William Morrow and Company erschienener Roman des amerikanischen Schriftstellers Neal Stephenson. Der Roman erhielt 2009 den Locus Award für den besten SF-Roman des Jahres. Die deutsche Übersetzung von Juliane Gräbener-Müller erschien 2010 bei Manhattan.

Handlung

Anathem spielt auf dem Planeten Arbre, wo der Protagonist Erasmas in einer klosterähnlichen Gemeinschaft von Naturwissenschaftlern, Philosophen und Mathematikern lebt, die ausgewählt werden, um die Welt vor einer bevorstehenden Katastrophe zu retten. Erasmas (kurz: Raz) hat den größten Teil seines Lebens in einer 3.400 Jahre alten Gemeinschaft gelebt. Der Rest der Gesellschaft, die so genannte säkulare Welt, beschreibt Stephenson als "endless landscape of casinos and megastores that is plagued by recurring cycles of booms and busts, dark ages and renaissances, world wars and climate change." Der Planet Arbre hat eine Geschichte und Kultur, die ungefähr der der Erde entspricht, wobei Stephenson dies jedoch durch zahlreiche Wortneuschöpfungen und Bedeutungsverfremdungen verschleiert.

Entstehung

Der Roman entstand im Kontext von Stephensons Arbeit in dem The Clock of the Long Now-Projekt der Long Now Foundation.[1] In diesem Zusammenhang entstand auch eine CD mit dem Titel IOLET: Music from the World of Anathem, die acht experimentelle Gesangsstücke von David Stutz enthält und deren Einnahmen dem Projekt zukommen.[2]

Stephenson erschuf in dem Roman nicht nur eine neue Welt, sondern nutzt auch Wortneuschöpfungen und Bedeutungsverfremdungen, um den Eindruck einer fremden Kultur zu schaffen. Um den Lesern das Zurechtfinden in diesem Vokabular zu erleichtern, enthält das Buch im hinteren Teil ein kurzes Glossar. Zudem beginnt jedes Kapitel mit der Definition eines dieser Wörter, das sich für gewöhnlich auch auf das entsprechende Kapitel bezieht. Der Titel des Buches kommt von dem Begriff Anathem, einem Ritual, das den Ausschluss einer Person aus einer klösterlichen Gemeinschaft begleitet. Er leitet ihn sowohl von dem englischen "anthem" (Hymne) als auch dem griechischen "Anathema" (Kirchenbann) ab.

Zahlreiche Figuren des Romans sind Entsprechungen von Personen aus der Geschichte der Philosophie, Mathematik und Naturwissenschaften, zum Beispiel Thelenes (Sokrates) oder Protas (Platon). Auch Gesetze wie Gardan’s Steelyard (Ockhams Rasiermesser) haben ihre irdischen Entsprechungen. Wie auch frühere Romane Stephensons, ist Anathem von wissenschaftlichen Ideen und Theorien beeinflusst, unter anderem findet man zahlreiche Verweise auf die Quantenmechanik, insbesondere die Viele-Welten-Interpretation, die De-Broglie-Bohm-Theorie, den Phasenraum oder die Hamiltonsche Mechanik.

Einzelnachweise

  1. Anathem, By Neal Stephenson - The Long Now
  2. http://blog.longnow.org/2008/08/22/iolet-the-music-of-anathem/ Iolet: The Music of Anathem

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anathem — est un roman de science fiction de l écrivain américain Neal Stephenson publié en 2008. La publication en français, envisagée par les éditions Bragelonne avec Jean Louis Trudel à la traduction, a été finalement abandonnée. Il a obtenu le prix… …   Wikipédia en Français

  • Prix Locus du meilleur roman de science-fiction — Les prix Locus sont décernés chaque année, depuis 1971, par les lecteurs du magazine américain mensuel de science fiction Locus lors de la Westercons qui se déroule le quatrième week end de juillet. La catégorie du meilleur roman de science… …   Wikipédia en Français

  • Prix Hugo du meilleur roman — Les prix Hugo sont attribués chaque année pour les œuvres publiées pendant l année calendaire précédente. La catégorie du meilleur roman récompense les œuvres de fantasy et de science fiction comptant plus de 40 000 mots conformément à l… …   Wikipédia en Français

  • Prix hugo du meilleur roman — Cet article fait partie de la série Science fiction La SF à l’écran autre A B …   Wikipédia en Français

  • Clock of the Long Now — Die Long Now Foundation ist eine im Jahr 1996 gegründete US amerikanische Stiftung. Inhaltsverzeichnis 1 Ziele 2 Projekte 3 Siehe auch 4 Literatur 5 Weblinks 6 Einzel …   Deutsch Wikipedia

  • Long Now Foundation — Die Long Now Foundation ist eine im Jahr 1996 gegründete US amerikanische Stiftung. Inhaltsverzeichnis 1 Ziele 2 Projekte 3 Siehe auch 4 Literatur 5 Weblinks 6 Einzel …   Deutsch Wikipedia

  • Zehntausend-Jahre-Uhr — Die Long Now Foundation ist eine im Jahr 1996 gegründete US amerikanische Stiftung. Inhaltsverzeichnis 1 Ziele 2 Projekte 3 Siehe auch 4 Literatur 5 Weblinks 6 Einzel …   Deutsch Wikipedia

  • Literaturjahr 2010 — ◄◄ | ◄ | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | Literaturjahr 2010 | 2011 Weitere Ereignisse Inhaltsverzeichnis 1 Ereignisse 2 Neue Bücher …   Deutsch Wikipedia

  • Neal Stephenson — (* 31. Oktober 1959 in Fort Meade, Maryland, USA) ist ein in Seattle lebender Schriftsteller. In seinen Science Fiction Romanen spiegeln sich seine Experimente mit neuen Medien wie virtueller Realität und dem World Wide Web wi …   Deutsch Wikipedia

  • Neal Stephenson — Pour les articles homonymes, voir Stephenson. Neal Stephenson …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”