Anatoli
Stadtgemeinde Anatoli
(1997–2010)

Δήμος Ανατολής (Ανατολή)
Anatoli (Griechenland)
Bluedot.svg
Basisdaten
Staat: Griechenland
Verwaltungsregion: Epirus
Präfektur: Ioannina
Geographische Koordinaten: 39° 38′ N, 20° 52′ O39.63722222222220.865555555556Koordinaten: 39° 38′ N, 20° 52′ O
Höhe ü. d. M.: 490 m
(Anatoli)
Fläche: f418,595 km²
Einwohner: 7.198 (2001[1])
Bevölkerungsdichte: 387,1 Ew./km²
Sitz: Anatoli
LAU-1-Code-Nr.: 330300
Gemeindegliederung: 3 Gemeindebezirkef7
Website: www.epcon.gr/Dimoi/Dimos23
Lage in der ehem. Präfektur Ioannina
Bild:Dimos Anatolis.png

f9f10

Anatoli (griechisch Ανατολή (f. sg)) ist ein südlicher Vorort und Gemeindebezirk der epirotischen Hauptstadt Ioannina. Anatoli liegt am Südufer des Pamvotida-Sees, rund sieben Kilometer vom Zentrum Ioanninas entfernt. Die Nachbarstadtteile sind Bizani westlich und Pamvotida östlich. Die Bevölkerung ist seit 1991 von 5.578 auf geschätzte 10.000 Einwohner angestiegen, was einem Zuwachs von etwa 80 % entspricht. Dabei ist der Anteil von Nachfahren von Flüchtlingen aus Kleinasien bzw. Pontos-Griechen sowie Zuzüglern aus den ländlichen Gebieten der Präfektur, namentlich aus dem Gebiet von Tzoumerka, relativ hoch. Sie pflegen das kulturelle Erbe der kleinasiatischen Griechen in Vereinen; die Einrichtung des Archivs der kleinasiatisch-pontischen Kultur gehört zu diesen Bemühungen.

Anatoli wurde 1931 aus Ioannina ausgegliedert, zunächst als Landgemeinde (kinotita), ab 1997 nach Eingemeindeung zweier Nachbarsiedlungen als Stadtgemeinde (dimos). Mit der Verwaltungsreform 2010 fiel Anatoli an Ioannina zurück.

Mitten durch das Gebiet der Gemeinde verläuft ein im Bau befindlicher Abschnitt der griechischen Autobahn 2, der die Gemeinde an das griechische Autobahnnetz anschließen, aber auch in zwei Teile teilen wird.

Ortschaften

Name griechischer Name Fläche Einwohner[1]
Anatoli Ανατολή 1,768 km² 5.815
Bafra Μπάφρα 3,621 km² 671
Neokesaria Νεοκαισάρεια 2,354 km² 712

Sehenswürdigkeit

Die Kirche Agios Ioannis-Bonilas wurde 1453 als Basilika erbaut, später um Anbauten erweitert.

Einzelnachweise

  1. a b Nationaler Statistischer Dienst Griechenlands (ΕΣΥΕ) nach Volkszählung 2001, S. 137 (PDF, 1.009 kb)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anatoli — Femelle anatoli et son chaton …   Wikipédia en Français

  • Anatoli — (Azólimnos,Греция) Категория отеля: Адрес: Fyrgoplakon 73, Azólimnos, 84100, Греция …   Каталог отелей

  • Anatoli — (Áyios Dhimítrios,Греция) Категория отеля: Адрес: Agios Dimitrios , Áyios Dhimítrios, 37012 …   Каталог отелей

  • Anatoli — (Агия Пелагия (о.Китира),Греция) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Agia Pelagia, А …   Каталог отелей

  • Anatoli — (Амбелас,Греция) Категория отеля: Адрес: Ampelas, paros, Амбелас, 84401, Греция …   Каталог отелей

  • Anatoli — (Полихроно,Греция) Категория отеля: Адрес: Polykhrono, Полихроно, 63085, Греция …   Каталог отелей

  • Anatoli — (Ανατολή) is a municipality in the Ioannina Prefecture, Greece. The population (in 2001) was 7,198 …   Wikipedia

  • Anatŏli — (Anatolia, Geogr.), so v.w. Anadoli …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anatoli — m Russian form of ANATOLE (SEE Anatole). The popularity of this name in Russia and in the Eastern Church is largely due to the influence of St Anatolius, bishop of Constantinople from 449 to 458 …   First names dictionary

  • Anatoli — (as used in expressions) Kárpov, Anatoli (Ievguenievich) Lunacharski, Anatoli (Vasílievich) Scharanski, Anatoli (Borísovich) …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”