Anatoli Jegorow

Anatoli Grigorjewitsch Jegorow (russisch Анатолий Григорьевич Егоров; * 25. Oktober 1920 in Skobin in der Oblast Rjasan) ist ein russischer Philosoph.

Leben

Jegorow absolvierte 1941 das Moskauer Staatliche Pädagogische Institut. Seit 1946 war er als Journalist und Dozent tätig und wirkte ab 1956 als Chefredakteur der Zeitschrift "Politisches Selbststudium" (Политическое самообразование, Politischeskoje samoobrasowanije).

1961 wurde Jegorow stellvertretender Leiter der Abteilung Agitation und Propaganda im Zentralkomitee (ZK) der KPdSU. Ab 1965 übernahm er die Stellung des Chefredakteurs der Zeitschrift "Kommunist".

Seit 1962 war er korrespondierendes Mitglied der Akademie der Wissenschaften der UdSSR und Direktor des Instituts für Marxismus-Leninismus bei ZK der KPdSU. Auf dem XXII. Parteitag der KPdSU wurde Jegorow zum Mitglied der Zentralen Revisionskommission, auf dem XXIII. und XXIV. Parteitag zum Kandidaten des ZK, auf dem XXV. und XXVI. Parteitrag zum Mitglied des ZK gewählt.

Jegorow wurde mit zahlreichen staatlichen und gesellschaftlichen Auszeichnungen geehrt.

Werke in deutscher Übersetzung

  • Die Kunst und das gesellschaftliche Leben, Berlin 1962
  • Ästhetik und gesellschaftliches Leben, Berlin 1976

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anatoli Grigorjewitsch Jegorow — (russisch Анатолий Григорьевич Егоров; * 25. Oktober 1920 in Skopin in der Oblast Rjasan; † 15. Februar 1997 in Moskau) ist ein russischer Philosoph. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 W …   Deutsch Wikipedia

  • Jegorow — (russisch Егоров, englisch Yegorov) ist der Familienname folgender Personen: Alexander Iljitsch Jegorow (1883–1939), sowjetischer Marschall Alexander Sergejewitsch Jegorow (* 1985), russischer Naturbahnrodler Alexei Jegorow… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Europameisterschaft 1954 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 100 m 1.2 200 m 1.3 400 m 1.4 800 m 1.5 1500 m 1.6 5000 m …   Deutsch Wikipedia

  • 50 km Gehen — (engl.: 50 km race walking) ist ein Leichtathletik Wettbewerb der Männer, der auf Straßenstrecken ausgetragen wird und seit 1932 zum Programm der Olympischen Spiele gehört (außer 1976). Gewinner des 50km Gehens in Osaka 2007 Beim Gehen muss im… …   Deutsch Wikipedia

  • 50-km-Gehen — (engl.: 50 km race walking) ist ein Leichtathletik Wettbewerb der Männer, der auf Straßenstrecken ausgetragen wird und seit 1932 zum Programm der Olympischen Spiele gehört (außer 1976). Gewinner des 50 km Gehens in Osaka 2007 Beim Gehen muss im… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Europameisterschaften 1954 — 5. Leichtathletik Europameisterschaften Stadt Bern, Schweiz Stadion Stadion Neufeld Teilnehmende Länder TBA Teilnehmende Athleten TBA Wettbewerbe 35 E …   Deutsch Wikipedia

  • Sowjetischer Eishockeypokal 1953 — Die Saison 1953 war die dritte Austragung des sowjetischen Eishockeypokals. Pokalsieger wurde zum ersten Mal Dynamo Moskau. Beste Torschützen des Turniers waren Wsewolod Blinkow von Dynamo Moskau und Lew Mischin von ZDSA Moskau mit je acht Toren …   Deutsch Wikipedia

  • Sportjahr 1955 — ◄◄ | ◄ | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | Sportjahr 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | ► | ►► Weitere Ereignisse Leichtathletik 16. März – Adhemar Ferreira da Silva, Brasilien, sprang im… …   Deutsch Wikipedia

  • Moskauer Haus der Fotografie — Dmitri Medwedew, Juan Carlos I. und die Direktorin des Moskauer Hauses der Fotografie Olga Swiblowa 2008 bei der Eröffnung der Ausstellung „Spanien, gesehen von russischen Fotografen“ Das Moskauer Haus der Fotografie (russisch Московский дом …   Deutsch Wikipedia

  • Yegorov — Jegorow (alternative Schreibweise: Yegorov) ist der Familienname folgender Personen: Alexander Iljitsch Jegorow (1883–1939), sowjetischer Militärführer, Marschall der Sowjetunion Alexei Jegorow (1975–2002), russischer Eishockeyspieler Anatoli… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”