Anatoli Lewtschenko
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Infos zu den Raumflügen fehlen

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Anatoli Lewtschenko
Land: UdSSR
Datum der Auswahl: 30. Juli 1980
Anzahl der Raumflüge: 1
Start erster Raumflug: 21. Dezember 1987
Landung letzter Raumflug: 29. Dezember 1987
Gesamtdauer: 7d 21h 58min
Ausgeschieden: 6. August 1988
Raumflüge

Anatoli Semjonowitsch Lewtschenko (russisch Анатолий Семенович Левченко; * 21. Mai 1941 in Krasnokutsk, Oblast Charkiw, Ukrainische SSR; † 6. August 1988 in Moskau an Hirntumor) war ein sowjetischer Kosmonaut.

Lewtschenko absolvierte 1964 die Tschernigower Offiziershochschule für Militärpiloten und besuchte eine Testfliegerschule. Er war Verdienter Testpilot der UdSSR.

Seit 1978 arbeitete Lewtschenko an der Erprobung neuer Raumflugtechnik (insbesondere des wiederverwendbaren Raumtransporters). 1980 wurde er in die Kosmonautenabteilung aufgenommen.

Siehe auch

Belege


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anatoli Semjonowitsch Lewtschenko — Anatoli Lewtschenko Land (Organisation): UdSSR () Datum der Auswahl: 1. Februar 1979 Anzahl der Raumflüge: 1 Start erster Raumflug: 21. Dezember 1987 Landung letzter Raumflug: 29. Dezember 1987 Gesamtdauer: 7d 21h 58min …   Deutsch Wikipedia

  • Anatoli Levchenko — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Infos zu den Raumflügen fehlen Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Lewtschenko — ist der Familienname folgender Personen: Anatoli Semjonowitsch Lewtschenko (1941–1988), sowjetischer Kosmonaut Jewgen Lewtschenko (* 1978), ukrainischer Fußballspieler Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demse …   Deutsch Wikipedia

  • OK-GLI — Buran OK GLI (BTS 002), Schukowski, (1997) Heckansic …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der bemannten Missionen zur Raumstation Mir — Space Shuttle Atlantis dockt an der Mir am 4. Juli 1995 während der Mission STS 71 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Raumfahrer nach Auswahlgruppen — Die Liste der Raumfahrer nach Auswahlgruppen stellt die Reihenfolge der Auswahl der Raumfahrer chronologisch dar. Einige Raumfahrer arbeiteten in mehreren Programmen mit. Dies ist im Text erwähnt. 1958 1959 1960 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 …   Deutsch Wikipedia

  • Vladimir Georgievich Titov — Wladimir Titow Land: UdSSR/Russland Datum der Auswahl: 23. August 1976 Anzahl der Raumflüge: 4 Start erster Raumflug: 20. April 1983 Landung le …   Deutsch Wikipedia

  • Vladimir Titov — Wladimir Titow Land: UdSSR/Russland Datum der Auswahl: 23. August 1976 Anzahl der Raumflüge: 4 Start erster Raumflug: 20. April 1983 Landung le …   Deutsch Wikipedia

  • Wladimir Georgjewitsch Titow — Wladimir Titow Land: UdSSR/Russland Datum der Auswahl: 23. August 1976 Anzahl der Raumflüge: 4 Start erster Raumflug: 20. April 1983 Landung le …   Deutsch Wikipedia

  • Wladimir Titow — Land: UdSSR/Russland Datum der Auswahl: 23. August 1976 Anzahl der Raumflüge: 4 Start erster Raumflug: 20. April 1983 Landung le …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”