Anatoliy Serdyukov
Anatoli Serdjukow

Anatoli Eduardowitsch Serdjukow (russisch Анатолий Эдуардович Сердюков; * 8. Januar 1962 im Dorf Cholmski in der Region Krasnodar) ist ein russischer Politiker. Seit Februar 2007 ist er Verteidigungsminister der Russischen Föderation.

Inhaltsverzeichnis

Beruflicher Werdegang

Nach Beendigung seines Studiums an der Leningrader Hochschule für Sowjetischen Handel arbeitete er 1985 zunächst bei einem örtlichen Möbelhandel, wechselte dann 1993 als stellvertretender Direktor zur St. Petersburger Aktiengesellschaft „Mebel-Market“, wo er sich vornehmlich um die Marktforschung kümmerte und schließlich zum Generaldirektor aufstieg. Im Jahr 2000 wechselte Serdjukow in den Staatsdienst und nahm eine Stelle bei der Steuerinspektion an. Von Juni bis November 2001 war er Vizechef der Petersburger Abteilung des Ministeriums für Steuern und Abgaben und damit Stellvertreter des späteren russischen Premiers Wiktor Subkow. Als letzterer im November 2001 Moskau zur Föderalen Behörde für Finanzkontrolle wechselte, wurde Serdjukow dessen Nachfolger auf dem Posten des Vorsitzenden der Petersburger Abteilung des Ministeriums für Steuern und Abgaben.

Im März 2004 wechselte er nach Moskau, wo er die kommissarische Leitung des Föderalen Ministeriums für Steuern und Abgaben übernahm. Dieses wurde bald darauf in eine dem Finanzministerium unterstehende Behörde namens Föderaler Dienst für Steuern umgewandelt, zu deren Leiter im Juli 2004 Serdjukow ernannt wurde.

Im Februar 2007 wurde Serdjukow schließlich als Nachfolger von Sergei Iwanow zum Verteidigungsminister ernannt.[1] Seit März 2007 ist Serdjukow außerdem Aufsichtsratsvorsitzender des Chemieunternehmens Chimprom, das sich mehrheitlich im Staatsbesitz befindet.[2] Gleiches gilt für die Staatskorporation Rostechnologii im Rüstungssektor.

Am 18. September 2007 reichte Serdjukow seinen Rücktritt ein. Als Begründung wurde die Unvereinbarkeit des Ministerpostens mit dem engen verwandtschaftlichen Verhältnis zum kurz zuvor ernannten Regierungschef Wiktor Subkow angegeben. Subkow ist Serdjukows Schwiegervater.[3] Das Rücktrittsgesuch wurde von Präsident Wladimir Putin abgelehnt, wodurch Serdjukow weiterhin als Verteidigungsminister amtiert.[4]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Frank Nienhuysen: Russland - Putin macht Iwanow zum starken Mann, Süddeutsche Zeitung, 15. Februar 2007
  2. Lebenslauf Serdjukows in der Internetbibliothek Sergei Pribylowskis (russisch)
  3. Verteidigungsminister Serdjukow tritt zurück, Spiegel Online, 18. September 2007
  4. newsru.com: Путин на один день прилетел из Сочи и объявил состав нового правительства, 24. September 2007 (russisch)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anatoliy Serdyukov — Infobox Politician name=Anatoliy Eduardovich Serdyukov caption = Anatoliy Serdyukov birth date = Birth date and age|1962|1|8|mf=y birth place = Krasnodar Krai, Russian SFSR, Soviet Union spouse = Iulia Serdyukova (née Zubkova) term start = 15… …   Wikipedia

  • Armed Forces of the Russian Federation — Banner of the Armed Forces of the Russian Federation Founded …   Wikipedia

  • Foreign relations of Russia — This article covers the foreign relations of Russia since the dissolution of the Soviet Union in 1991.UN membership, NATO/EU partnershipOn December 27, 1991, the Russian Federation assumed the seat formerly held by the Soviet Union in the UN… …   Wikipedia

  • Vladimir Putin — This name uses Eastern Slavic naming customs; the patronymic is Vladimirovich and the family name is Putin. Vladimir Putin Владимир Путин …   Wikipedia

  • Foreign policy of Vladimir Putin — The foreign policy of Vladimir Putin concerns the policy initiatives made towards other states by the current Prime Minister of Russia. Putin s foreign policy may be roughly divided between those concerning Russo Occidental relations and those… …   Wikipedia

  • Ministry of Defence (Russia) — Ministry of Defence of the Russian Federation Министерство обороны Российской Федерации Flag of the Ministry of Defence of the Russian Federation …   Wikipedia

  • List of political families — This is a partial listing of prominent political families.Royal families are not included, unless certain later descendants have played political roles in a republican structure (e.g. Cakobau Family of Fiji). See also Family… …   Wikipedia

  • Viktor Zubkov — Infobox Officeholder name = Viktor Alekseyevich Zubkov Виктор Алексеевич Зубков imagesize = order = Prime Minister of Russia president = Vladimir Putin deputy = Dmitry Medvedev Sergei Ivanov term start = 14 September 2007 term end = 7 May 2008… …   Wikipedia

  • Gobierno de la Federación de Rusia — Tipo Poder ejecutivo Sede Casa Blanca (Moscú) Denominación anterior …   Wikipedia Español

  • Second Chechen War — Infobox War caption=Russian artillery shells separatist positions near the village of Duba Yurt, January 2000. conflict=Second Chechen War date= *Active battle phase: August 1999 May 2000 *Insurgency: May 2000 end of 2004 *Localised sporadic… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”