Anatomie II

Anatomie II
Filmdaten
Originaltitel: Anatomie 2
Produktionsland: Deutschland
Erscheinungsjahr: 2003
Länge: 101 Minuten
Originalsprache: Deutsch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Stefan Ruzowitzky
Drehbuch: Stefan Ruzowitzky
Produktion: Jakob Claussen
Musik: Marius Ruhland
Kamera: Andreas Berger
Schnitt: Hans Funck
Besetzung

Anatomie 2 ist die Fortsetzung des Medizin-Thrillers Anatomie aus dem Jahr 2000. Auch in der Fortsetzung steht die Geheimloge der Antihippokraten im Mittelpunkt, die im ersten Teil von der Protagonistin Paula Henning aufgedeckt wurde. Der Schauplatz verlagert sich von Heidelberg nach Berlin.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Der Film beginnt mit einer schockierenden Szene. Benny, ein Mitglied der Antihippokraten, massakriert sich vor den Augen des zwielichtigen Professors Müller-LaRousse selbst.

Dann beginnt die eigentliche Geschichte. Der Hauptdarsteller ist der junge Neurochirurg Jo aus Duisburg, der sein Praktikum an einer großen Klinik in Berlin absolvieren will. Er hofft, in der Forschungsgruppe von Müller-LaRousse unterzukommen, da sein jüngerer Bruder wegen einer Muskeldystrophie, an der schon sein Vater starb, im Rollstuhl sitzt und die Forschungen des Professors sich damit beschäftigen.

Zu Beginn gelingt Jo es allerdings nicht so recht, Anschluss zu finden - bis er eines Nachts illegal einen Operationssaal benützt. Er wurde von der philippinischen Krankenschwester Lee gebeten, einem kleinen Mädchen das Leben zu retten. Der Professor ertappt Jo auf frischer Tat und zitiert ihn zu sich. Er will ihn jedoch nicht entlassen, sondern hält ihm einen Vortrag darüber, dass Regeln für Schwache seien und engagierten Forschern das Leben nur unnötig schwer machen würden. Erfreut über Jos Einsatz bietet er ihm einen Platz in seiner Forschungsgruppe an.

Die geheime Vereinigung mit jungen Ärzten arbeitet im OP 17 an einem spektakulären Projekt - synthetische Muskeln. Schon bald ist Jo in die Entwicklungen des Professors eingeweiht. Die synthetischen Muskeln bieten nicht nur die Chance, Patienten wie seinem Bruder das Gehen zu ermöglichen, sondern sie können die Leistungen sogar auf übermenschliches Niveau heben. Wie auch seine Kommilitonen Viktoria, Sven, Gregor und Hagen zuvor, lässt sich Jo die künstlichen Muskeln einsetzen, um die Implantate durch Selbstversuche zu testen und das Projekt voranzutreiben.

Obwohl Sven, der den Wahnsinn des Professors durchschaut, ihn warnt, tritt Jo den Antihippokraten bei. Am Tag darauf ist Sven tot. Da das nicht der erste Zwischenfall im Umkreis des Professors ist und Sven Kontakt zum BKA aufgenommen hatte, ermittelt Paula Henning am Krankenhaus. Die ehemalige Medizinstudentin, die damals auf die Spur der Geheimloge gekommen war, arbeitet mittlerweile bei der Polizei. Sie ahnt, dass Jo - gezeichnet durch ein Pflaster, das die Narbe seiner jüngst vorgenommenen antihippokratischen Vereidigung verdeckt- etwas mit der Loge zu tun hat und bietet ihm an, als Kronzeuge auszusagen. Jo schlägt dieses Angebot aber aus blindem Vertrauen zum Professor aus.

Jo will ehrliche Arbeit leisten, um Menschen zu helfen. Aber die anderen Mediziner in der Gruppe nehmen es mit den ethischen Bestimmungen nicht so genau. Viktoria experimentiert gerade mit einer speziellen Mixtur von Hormonen, mit denen sie die sexuelle Leistungsfähigkeit steigern will. Im Anatomie-Saal entschließt sie sich, das neue Mittel mit Jo zu testen.

Aber nicht nur Viktoria erkennt, dass Jo einen vorzüglichen Körper besitzt. Deshalb wird der junge Arzt als Versuchsobjekt für „Phase 2“ auserkoren. Dabei sollen alle natürlichen Muskeln durch künstliche ersetzt werden. In diesem Moment erkennt Jo die akute Gefahr, die von der Gruppe ausgeht und versucht zu fliehen. Denn der ebenso ehrgeizige wie gnadenlose Prof. Müller-LaRousse und „seine Jünger“ gehen über Leichen. Ein Kommilitone spricht einmal davon, dass er „eine neue Herrenrasse“ erschaffen will. Hier kann man eine sinnbildliche Parallele zu den illegalen Versuchen der KZ-Ärzte wie bspw. Josef Mengele sehen, die den Arier als perfekten Menschen anstrebten.

Hintergrund

Die Erschaffung von künstlichen Muskeln ist keine Zukunftsvision. So arbeiten v. a. Wissenschaftler des MIT an der Entwicklung so genannter Aktuatoren, die aus speziellen Polymeren (Molekülen) bestehen.

Kritik

„Wenn Anatomie 2 funktioniert, liegt das vor allem daran, dass der Film eigenständiger und letztlich auch erwachsener daher kommt als sein Vorgänger […] dies ist eine ebenso kluge wie mutige Entscheidung. […] Ruzowitzkys grösstes Pfund sind jedoch die jungen Schauspieler, die nicht nur zu den besten ihrer Generation gehören, sondern auch der drohenden klischeehaften Typisierung ihrer Rollen entgegenwirken.“

epd Film[1]

„Wirkungsvoll inszenierter Thriller mit einigen übertriebenen drastischen Effekten, der seine hanebüchene und lachhafte Handlung hinter einer handwerklich versierten Spannungsdramaturgie versteckt.“

Lexikon des Internationalen Films[2]

Auszeichnungen

  • Bayerischer Filmpreis 2003 für Barnaby Metschurat
  • Nominierung für den Saturn Award der Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films 2004

Literatur

  • Ronja Willmes: Anatomie 2. 1. Auflage. Egmont Vgs, Köln 2003, ISBN 3-8025-3248-1. 

Weblinks

Quellen

  1. epd Film. Nr. 3/2003, Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik, Frankfurt am Main 2003, ISSN 0176-2044, S. 38–39.
  2. Lexikon des Internationalen Films - Kritik zu Anatomie 2

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ANATOMIE — Il est classique de subdiviser les sciences biologiques en anatomie et physiologie. L’anatomie s’adresse plus particulièrement à l’aspect statique des êtres organisés, animaux et végétaux. Elle décrit à la fois la forme générale ou morphologie,… …   Encyclopédie Universelle

  • Anatŏmie — (v. gr. Anatŏme, Aufschneiden, Zergliedern, Morphologie), 1) im Allgemeinen Theil der Naturwissenschaft, welcher sich mit Zerlegung u. Beschreibung organischer Körper, nach ihren einzelnen Theilen, beschäftigt. Man unterscheidet: A. der Pflanzen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • anatomie — ANATOMÍE s.f. Ştiinţă care studiază structura fiinţelor (animale sau vegetale) şi a raporturilor dintre diferite organe constitutive. ♦ Structură a unui organ sau a unei fiinţe. ♦ Conformaţie a unui corp. – Din fr. anatomie, lat. anatomia. Trimis …   Dicționar Român

  • anatomie — ANATOMIE. sub. f. Dissection du corps ou de quelque partie du corps d un animal. Faire l anatomie du corps humain. Faire l anatomie d un sujet humain. Faire l anatomie de l oeil, du cerveau. L anatomie d un chien, d un oiseau, d un poisson. f♛/b] …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • anatomie — ANATOMIE. subst. f. Dissection du corps ou de quelque partie du corps d un animal. Il se dit principalement en parlant de l homme. Faire une anatomie. l anatomie du cerveau, de l oeil, du visage &c. anatomie des poissons. Il se prend aussi pour l …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Anatomīe — (griech., »Aufschneidung«, »Zergliederung«), die Lehre von Form und Bau der Tiere und Pflanzen (theoretische A.), dann die Untersuchung des Tier u. Pflanzenkörpers selbst in Bezug auf Form und Bau (praktische A.), endlich das besondere Gebäude,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anatomie — Anatomie, ein Theil d. Naturwissenschaft, der sich mit der Zerlegung und Beschreibung der organischen Körper beschäftigt. Je nachdem Menschen, Thiere oder Pflanzen zerlegt, heißt sie Anthropo , Zoo und Phyto tomie; und behandelt sie beim… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Anatomie — Sf (Wissenschaft vom) Aufbau des Körpers erw. fach. (15. Jh., Form 18. Jh.) Entlehnung. Im 16. Jh. mit lateinischer Endung entlehnt aus spl. anatomia, dieses weitergebildet aus gr. anatomḗ Aufschneiden, Zergliedern , einem Abstraktum zu gr.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Anatomie de t.A.T.u — est un film documentaire réalisé par Vitaly Mansky, sorti en DVD en 2004, chronique de la vie du groupe T.A.T.u pour leur tournée de promotion aux États Unis, mais surtout, révélant les filles dans leur « vraie vie », y compris leur… …   Wikipédia en Français

  • Anatomie — Anatomīe (grch., d.i. Zergliederungskunde), die Lehre von den Formen und dem Bau der organischen Wesen, hauptsächlich des Menschen (vorzugsweise A. oder Anthropotomie genannt), aber auch der Tiere (Zootomie) und der Pflanzen (Pflanzen A. oder… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Anatomie — Anatomie, Arbeitsrichtung in der Biologie; erforscht den inneren Bau von Lebewesen und Organen …   Deutsch wörterbuch der biologie


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.