Anaxagoras (Asteroid)
Asteroid
(4180) Anaxagoras
Eigenschaften des Orbits (Simulation)
Orbittyp Hauptgürtelasteroid
Große Halbachse 2,6093 AE
Exzentrizität 0,1918
Perihel – Aphel 2,1087 – 3,1098 AE
Neigung der Bahnebene 10,918°
Siderische Umlaufzeit 4,215 a
Mittlere Orbitalgeschwindigkeit 18,44 km/s
Physikalische Eigenschaften
Durchmesser  ? km
Albedo  ?
Rotationsperiode  ? h
Absolute Helligkeit 13,323
Spektralklasse  ?
Geschichte
Entdecker C. J. van Houten,
T. Gehrels
Datum der Entdeckung 1960
Andere Bezeichnung 6092 P-L, 1980 GH1, 1985 QJ2

(4180) Anaxagoras ist ein Asteroid des Hauptgürtels, der am 24. September 1960 vom Forscherteam Cornelis Johannes van Houten und Tom Gehrels im Rahmen des Palomar-Leiden-Surveys entdeckt wurde.

Der Name des Asteroiden erinnert an den griechischen Philosophen und Naturforscher Anaxagoras.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anaxagoras (Begriffsklärung) — Anaxagoras (altgr. Αναξαγόρας) ist ein antiker, griechischer männlicher Personenname und bedeutet Meister der Rede(kunst). Der bekannteste Namensträger ist der bedeutende Philosoph Anaxagoras von Klazomenai. Nach ihm wurde ein Asteroid und ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Anaxagoras (disambiguation) — Anaxagoras may refer to: *Anaxagoras,a pre Socratic Greek philosopher. * 4180 Anaxagoras, a main belt asteroid * Anaxagoras (crater), a young lunar impact crater * Anaxagoras (mythology), a king of Argos in Greek mythology …   Wikipedia

  • (4180) Anaxagoras — Asteroid (4180) Anaxagoras Eigenschaften des Orbits (Animation) Orbittyp Hauptgürtelasteroid Große Halbachse 2,6093 AE …   Deutsch Wikipedia

  • 4180 Anaxagoras — Infobox Planet minorplanet = yes width = 25em bgcolour = #FFFFC0 apsis = name = Anaxagoras symbol = caption = discovery = yes discovery ref = discoverer = van Houten and Gehrels discovery site = Palomar discovered = September 24, 1960… …   Wikipedia

  • Alphabetische Liste der Asteroiden/A — Namensliste der Asteroiden – A Name Nummer Gruppe / Typ A’Hearn 3192 Hauptgürtel Aaltje 677 Hauptgürtel Aarhus 2676 Hauptgürtel Aaronson 3277 Hauptgürtel Aaryn 2366 Hauptgürtel …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Asteroiden – Hauptgürtel 4001–4500 — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Teilliste der Asteroidenübersicht. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer endgültigen Katalogisierung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als Bestandteil des… …   Deutsch Wikipedia

  • Moon — This article is about Earth s Moon. For moons in general, see Natural satellite. For other uses, see Moon (disambiguation) …   Wikipedia

  • Meanings of minor planet names: 4001–4500 — As minor planet discoveries are confirmed, they are given a permanent number by the IAU s Minor Planet Center, and the discoverers can then submit names for them, following the IAU s naming conventions. The list below concerns those minor planets …   Wikipedia

  • Earth Sciences — ▪ 2009 Introduction Geology and Geochemistry       The theme of the 33rd International Geological Congress, which was held in Norway in August 2008, was “Earth System Science: Foundation for Sustainable Development.” It was attended by nearly… …   Universalium

  • Liste der Asteroiden, Nummer 4001 bis 4500 — Die nachfolgende Tabelle enthält eine Teilliste der Asteroidenübersicht. Die in der ersten Spalte aufgeführten Ziffern geben die Reihenfolge ihrer endgültigen Katalogisierung an, dienen als Identifikationsnummer und gelten als Bestandteil des… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”