Anbetung

Anbetung (lat.: adoratio, engl.: worship) ist nach der Auffassung zahlreicher Religionen eine direkte und verehrungsvolle Ansprache Gottes oder einer Gottheit, als Gottesverehrung (lat. devotio, auch Theolatrie) äußert sie sich im Gottesdienst (cultus).

Nicht selten sind mit der Anbetung besondere Gesten verbunden, z. B. Niederwerfung, Arm- und Handhaltungen oder die Blickrichtung nach oben. Das Wort wird auch im übertragenen Sinn verwendet (z. B. Er betete seine Frau an).

Inhaltsverzeichnis

Animismus, Polytheismus

Das konkrete Denken der Völker seit den Urgesellschaften band die Anbetung oft an geheiligte Orte (Bäume, Quellen, Tempel, Gräber) oder Gegenstände (Amulette, Götterbilder) [1], was sich als Brauchtum auch in monotheistischen Religionen fortgesetzt hat.

Judentum, Christentum, Islam

Gemeinsames

Das Judentum, Ausgangsreligion aller abrahamitischen Religionen, kennt Anbetung in dem Sinne des Gebetes mit dem einen, unteilbaren Gott, der transzendent der Welt der Vielheit und der Dinge gegenübersteht. In einigen Psalmen wird auch Anbetung mit Gesang und Instrumenten als Teil jüdischen Lebens deutlich.

Im jüdischen Monotheismus, der dem islamischen Tauhid entspricht, gilt:

  • Kein anderer Gott soll angebetet werden: Kein anderer Gott sei unter dir, und einen fremden Gott sollst du nicht anbeten! (Psalm 81,10) [2]
  • Götzenbilder und das Werk der Hände sollen nicht angebetet werden: Ich will deine Götzenbilder und Steinmale aus deiner Mitte ausrotten, dass du nicht mehr anbeten sollst deiner Hände Werk. (Micha 5,12)

In der katholischen und der orthodoxen Kirche wird die Anbetung oder latreia, die nur dem dreifaltigen Gott zusteht, strikt von der Verehrung oder Dulia unterschieden, die auch Heiligen und Ikonen gezollt werden darf.

Andere Glaubensbekenntnisse

Die Zeugen Jehovas beten nur den allmächtigen und einzigen Gott Jehova an. (An Jesus kann man sich nur als einen Fürsprecher wenden.)

Alessandro Botticelli: Anbetung der Könige,
1475, Tempera auf Holz
Das Jesuskind wird von den Heiligen drei Königen angebetet

In der Bildenden Kunst

Bekannte, traditionelle Motive der religiösen Malerei sind die Anbetung des Jesuskindes durch die Heiligen Drei Könige oder die Anbetung der Hirten. Die Versammlung um das Goldene Kalb zeigt die Anbetung eines Götzen.

Siehe auch

 Wikiquote: Anbetung – Zitate

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Anleitung zum Gebet an Tseringma
  2. Text Psalm 81.10: "Für dich gibt es keinen andern Gott. / Du sollst keinen fremden Gott anbeten."

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anbetung — Anbetung, 1) (Adoration), die höchste Empfindung des religiös bewegten Gemüthes, welche sich im Gebet kund gibt. Sie gebührt nur der Gottheit, u. nach der Lehre der christlichen Kirche der h. Dreieinigkeit. In der katholischen Kirche wird nicht… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Anbetung — (lat. Adoration), eine bei den Morgenländern gewöhnliche Ehrenbezeigung und Begrüßungsart der Fürsten und hohen Personen, die darin bestand, daß der Grüßende sich auf die Kniee warf und mit der Stirn den Boden berührte, auch den Saum des Gewandes …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anbetung — ↑Adoration, ↑Latrie …   Das große Fremdwörterbuch

  • Anbetung — Verehrung * * * Ạn|be|tung 〈f. 20; unz.〉 1. Verehrung des Göttlichen, Heiligen 2. übertriebene Bewunderung * * * Ạn|be|tung, die; , en <Pl. selten>: a) betende Verehrung: die A. des Jesuskindes; in A. versunken sein; b) bewundernde… …   Universal-Lexikon

  • Anbetung — Bewunderung, Kult, Verehrung, Vergötterung; (bildungsspr.): Adoration; (abwertend): Vergötzung; (kath. Kirche): Latrie. * * * Anbetung,die:⇨Verehrung …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Anbetung —    ist eine Grundgestalt des religiösen Aktes, die Gott allein gilt: A. ist die ausdrückliche, realisierte Anerkennung der Göttlichkeit Gottes, seiner unendlichen Heiligkeit u. Herrlichkeit, seines unendlichen Unterschieds gegenüber jedem… …   Neues Theologisches Wörterbuch

  • Anbetung — Ạn|be|tung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Anbetung der Könige — Anbetung der Heiligen drei Könige, byzantinisches Mosaik in Santa Maria in Trastevere in Rom …   Deutsch Wikipedia

  • Anbetung des Jesuskindes durch die Heiligen Drei Könige — Anbetung der Könige, Ölgemälde von Francesco Bassano d. Jr., National Gallery Edinburgh Die Anbetung des Jesuskindes durch die Heiligen Drei Könige, oder kurz: Anbetung der Könige, ist ein bekanntes Motiv in der bildenden Kunst. Dargestellt… …   Deutsch Wikipedia

  • Anbetung des heiligen Sakraments — Anbetung des heiligen Sakraments, Orden von der, Frauenorden, dessen Mitglieder abwechselnd Tag und Nacht betend am Altar knien, Zweig der Benediktinerinnen, gestiftet 1654, in Frankreich und Preußen vertreten …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”