Anbuhl

Jürgen Anbuhl (* 5. Mai 1940 in Berlin) ist ein deutscher Pädagoge und Politiker (SPD).

Inhaltsverzeichnis

Leben und Beruf

Nach dem Besuch der Volksschule und dem Abitur am Gymnasium nahm Anbuhl ein Studium der Philologie auf, welches er mit dem Staatsexamen für das höhere Lehramt beendete. Anschließend trat er als Studienrat in den Schuldienst ein. Außerdem war er Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). In Eckernförde war er Mitinitiator zur Gründung einer Integrierten Gesamtschule und ab 1990 deren erster Direktor.

Partei

Anbuhl ist seit 1963 Mitglied der SPD und hatte dort mehrere Funktionen inne.

Abgeordneter

Anbuhl war Ratsmitglied und Bürgervorsteher der Stadt Eckernförde.

Dem Deutschen Bundestag gehörte er vom 3. November 1970, als er für den ausgeschiedenen Abgeordneten Hans-Ulrich Brand nachrückte, bis 1976 an.

Jürgen Anbuhl ist 1970 über die Landesliste Schleswig-Holstein und 1972 als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises Schleswig - Eckernförde in den Bundestag eingezogen.

Ehrungen

  • Ehrenbürgerschaft der Stadt Eckernförde

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jürgen Anbuhl — (* 5. Mai 1940 in Berlin) ist ein deutscher Pädagoge und Politiker (SPD). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Partei 3 Abgeordneter …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Schleswig-Eckernförde — Der Wahlkreis Schleswig – Eckernförde war ein Bundestagswahlkreis in Schleswig Holstein und umfasste zuletzt neben dem Gebiet des Kreises Schleswig die zum Kreis Rendsburg Eckernförde gehörigen Gemeinden Altenholz und Eckernförde sowie die Ämter… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Schleswig - Eckernförde — Der Wahlkreis Schleswig – Eckernförde war ein Bundestagswahlkreis in Schleswig Holstein und umfasste zuletzt neben dem Gebiet des Kreises Schleswig die zum Kreis Rendsburg Eckernförde gehörigen Gemeinden Altenholz und Eckernförde sowie die Ämter… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis Schleswig – Eckernförde — Der Wahlkreis Schleswig – Eckernförde war ein Bundestagswahlkreis in Schleswig Holstein und umfasste zuletzt neben dem Gebiet des Kreises Schleswig die zum Kreis Rendsburg Eckernförde gehörigen Gemeinden Altenholz und Eckernförde sowie die Ämter… …   Deutsch Wikipedia

  • Eckernförde — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/An–Anc — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 1940 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | ► ◄◄ | ◄ | 1936 | 1937 | 1938 | 1939 |… …   Deutsch Wikipedia

  • 5. Mai — Der 5. Mai ist der 125. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 126. in Schaltjahren), somit verbleiben noch 240 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage April · Mai · Juni 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (6. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 6. Wahlperiode (1969–1972). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1969 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des Deutschen Bundestages (7. Wahlperiode) — Diese Liste gibt einen Überblick über alle Mitglieder des Deutschen Bundestages der 7. Wahlperiode (1972–1976). Zusammensetzung Nach der Bundestagswahl 1972 setzte sich der Deutsche Bundestag wie folgt zusammen: Fraktion Beginn der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”