Ancellotta

Die rote Rebsorte Ancellotta wird hauptsächlich in den italienischen Regionen Emilia-Romagna und Lombardei kultiviert. Zugelassen ist sie außerdem im Piemont (bei Vercelli), Venetien, Friaul, Toskana sowie auf Sardinien. Im Westen der Schweiz gibt es kleinere Vorkommen, auch hier wird die farbintensive Sorte fast ausschließlich und in geringen Mengen als Verschnittpartner genutzt.

Sie erbringt dunkelfarbige, fruchtige und säurearme Rotweine, die sich ausgezeichnet zum Verschnitt eignen. Sie wird aufgrund ihrer tieffarbigen Weine gerne als Färbertraube eingesetzt. Außerdem wird aus ihr sehr fruchtiger, dunkler Traubensaft gewonnen. Sie ist in Rot- und Roséweinen der DOC-Weine Colli di Faenza, Colli di Rimini , Lambrusco Reggiano und Reggiano Rosso enthalten. Aktuell sind ca. 4.700 Hektar Rebfläche mit der Ancelotta bestockt. Kleinere bestände sind auch in der Schweiz bekannt (18,4 Hektar, Stand 2007, Quelle: Office fédéral de l'agriculture OFAG [1])

Siehe auch die Artikel Weinbau in Italien und Weinbau in der Schweiz sowie die Liste der Rebsorten.

Synonyme: Ancelotta di Massenzatico, Ancelotti, Balsamina Nera, Lancelotta, Rossissimo, Uino und Uvino

Abstammung: Diese Traube wird als nahe Verwandte der Lambrusco-Familie angesehen.

Einzelnachweise

  1. Das Weinjahr 2008 (PDF), Herausgeber: Office fédéral de l'agriculture OFAG (Schweiz)

Weblinks

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ancellotta — N Caractéristiques phénologiques Débourrement À compléter Floraison À compléter Véraison À compléter …   Wikipédia en Français

  • Ancellotta — Infobox grape variety name = Ancellotta caption = species = also called = Ancelotta di Massenzatico, Ancelotti, Balsamina Nera, Lancelotta, Rossissimo, Uino and Uvino origin = hazards = regions = Emilia Romagna notable wines = Lambrusco Salamino… …   Wikipedia

  • Lambrusco — is the name of both a red wine grape and an Italian wine made principally from the grape. The grapes and the wine originate from four zones in Emilia Romagna and one in Lombardy, principally around the central provinces of Modena, Parma, Reggio… …   Wikipedia

  • Lambrusco Measini — Lambrusco Lambrusco ist ein Wein aus der Region Emilia Romagna, Italien, der aus der roten Rebsorte gleichen Namens gekeltert wird. Insgesamt gibt es etwa sechzig verschiedene Variationen dieser Sorte. Sie wird außerdem noch in der Lombardei und… …   Deutsch Wikipedia

  • Lambrusco — ist ein Wein aus der Region Emilia Romagna, Italien, der aus der roten Rebsorte Familie gleichen Namens gekeltert wird. Insgesamt gibt es etwa sechzig verschiedene Variationen dieser Sorte. Sie wird außerdem noch in der Lombardei und in kleinen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Rebsorten — Die Weinrebe liegt wie die meisten Nutzpflanzen in unterschiedlichen Sorten vor, die als Rebsorten bezeichnet werden und von denen es weltweit schätzungsweise 8.000 bis 10.000 gibt. Die vorliegende Liste der Rebsorten untergliedert sie in Rotwein …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizer Wein — Weinbau findet in der Schweiz in den französischsprachigen Westschweizer Kantonen Wallis, Waadt, Neuenburg und Genf statt. In der Deutschschweiz konzentriert sich der Weinbau auf die Drei Seen Region sowie die Kantone Aargau, Zürich, Schaffhausen …   Deutsch Wikipedia

  • Galotta — ist eine rote Rebsorte aus der Schweiz. Es handelt sich um eine Neuzüchtung aus dem Jahr 1981 der Station Federale de Recherches en Production Vegetale de Changins (der Eidgenössischen Forschungsanstalt für Pflanzenbau (Agroscope RAC Changins) in …   Deutsch Wikipedia

  • List of grape varieties — This is a list of varieties of cultivated grapes, whether used for wine, or eating as a Table grape, fresh or dried (raisin, currant, sultana).The term grape varieties actually refers to cultivars rather than botanical varieties according to the… …   Wikipedia

  • Ticino (wine region) — Infobox Wine Region name = Ticino official name = Ticino other name = Svizzera Italiana type = DOC (AOC) year = in the Roman era wine years = VITI: since 1948; DOC: since 1997; part of = Swiss wines precipitation = 1500 2200 mm planted = 1,040 ha …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”