Ancient cooking place
Rekonstruktion im Ulster History Park

Burnt Mound (engl. für verbrannter Hügel), Deer Roast (Hirschbräter), Ancient cooking place oder gälisch Fulacht fiadh (in verschiedenen Schreibweisen), bezeichnet auf den Britischen Inseln, einschließlich der Orkneys (Hawell, Liddle Burnt Mound) und der Shetlandinseln (Ness of Sound, Bressay) Fundplätze aus der Bronzezeit. Sie werden als Reste von Saunen oder Kochstellen interpretiert.

Allein in Schottland sind 1.600 derartige Plätze registriert.

Inhaltsverzeichnis

Aussehen

Normalerweise bestehen sie aus einem hufeisenförmigen Haufen von feuergerötetem Bruchgestein, das mit Holzkohle und Erde vermischt ist. In Irland sind es mitunter auch als kiefer- oder halbmondförmig beschriebene, niedrige Steinmauern. Ihre lichte Weite reicht von 3 bis 20 m. Ähnliche Strukturen wurden im Nordosten Irlands unter erst neuzeitlich vom Wind umgelagerten Dünen entdeckt. Diese dort coastal dwelling sites, (Küstenwohnplätze) genannten Plätze sollen vom Neolithikum bis zum Frühmittelalter in Benutzung gewesen sein.

Im Zentrum des Steinwalles liegen meist rechteckige Tröge aus Holz oder Steinplatten. Man bringt die stets in der Nähe einer Quelle liegenden Strukturen mit Kochvorgängen in Verbindung, bei denen erhitzte, in den Wassertrog geworfen Steine das Fleisch gegart haben sollen. Aber auch die Erwärmung von Badewasser und die Nutzung als Sauna wurden ins Gespräch gebracht.

Forschung

Die Stellen wurden zuerst von Geoffrey Keating (ca. 1634) in seiner Geschichte Irlands Foras Feasa ar Éirinn erwähnt. Er beschreibt sie als Plätze, die von der Fianna bei ihren Jagden während der Sommermonate zu den Festen von Beltane (Mai) bis Samhain (November) für das Kochen von Fleisch benutzt wurden. Die ersten Anlagen wurden von der Archäologie bei Grabungen um Ballyvourney County Cork und im benachbarten Killeen erkannt. Typisch ist ein 1,8 m langer und im Mittel 1,0 m breiter rechteckiger oder trapezförmiger Trog. Im südwestlichen Teil lag ein durch aufrecht gestellte Steinplatten gefasster Herd, am anderen Ende befand sich ein sekundärer Herd. Im Nordosten lag eine steingefasste Grube von zwei Metern Länge, die sich in der Breite einseitig zum vorderen Ende hin von 1,8 m auf 0,8 m verjüngte. Sie wurde als Backofen oder Bratgrube identifiziert. Eine eventuell nicht gleichzeitige, durch Pfostenlöcher rekonstruierbare unregelmäßige Hütte enthielt Spuren die als „Blöcke des Fleischers“ bekannt wurden. Es ist interessant, dass manchmal ausgehöhlte Baumstämmer ("logboats") Teil solcher Kochstellen waren, wie in Teeronea, County Clare und Derrybrusks, County Fermanagh. Kochstellen der Art sind sehr verbreitet, wenn man Plätze wie Ballycroghan, County Down einschließt.

Beispiel Clare Island

Die bei weitem zahlreichsten prähistorischen Monumente auf der kleinen Insel Clare Island im County Mayo sind Fulachta fia oder Brandhügel. Sie sind in dieser Dichte auf keiner anderen von Irlands küstennahen Inseln zu finden. Von den ursprünglich 53 Fulachta fia überlebten 23 in intakt oder weitgehend intakt. Ihre Verteilung ist ungleichmäßig und zeigt eine Vorliebe für die östliche, der Hauptinsel zugewandte Seite. Ob das auf topographischen Faktoren zurück geht, ist unbekannt.

Datierung

Für die irischen Plätze in County Cork liegen (zum Teil durch Funde bronzener Äxte) folgende Nutzungszeiträume vor:

  • Killeen (Cork), (2 Plätze) frühe Bronzezeit,
  • Millstreet, mittlere Bronzezeit
  • Drombeg 5. Jahrhundert n. Chr.
  • In Balla, County Mayo fand sich eine Fibel der späten Bronzezeit.

Literatur

  • Ò Riordáin S. P. Antiquities of the Irish Countryside 1979 ISBN 0-416-85630-6
  • M. A. Hodder/L. H. Barfield (Hrsg.), Second International Burnt Mound Conference (1990, Sandwell (West Midlands): Burnt mounds and hot stone technology : papers from the Second International Burnt Mound Conference, Sandwell, 12th–14th October 1990. Sandwell (West Midlands): Sandwell Metropolitan Borough Council 1991.
  • Victor Buckley (Hrsg.), Burnt offerings: international contributions to burnt mound archaeology. Dublin, Wordwell 1990.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ancient Israelite cuisine — refers to the food eaten by the ancient Israelites during a period of over a thousand years, from the beginning of the Israelite presence in the Land of Israel at the beginning of the Iron Age until the Roman period. The dietary staples were… …   Wikipedia

  • Ancient Greek cuisine — Kylix, the most common drinking vessel in ancient Greece, c. 500 BC, British Museum Ancient Greek cuisine was characterized by its frugality, reflecting agricultural hardship.[1] It was founded on the Mediterranean …   Wikipedia

  • Ancient Roman cuisine — This article is part of the series …   Wikipedia

  • Ancient Philippine civilization — Early Filipinos possessed a culture and technology that were quite advance considering the timeline of history of science when it flourished. Waves of migrants who came to settle in the islands contributed to the development of ancient Philippine …   Wikipedia

  • Sanitation in ancient Rome — [ ancient Rome and expansion of its sanitation innovations] Sanitation in ancient Rome has been investigated by historians and archeologists for centuries. Rome had a complex sanitation system much like those in modern societies, but the system… …   Wikipedia

  • Sutton Place, Hackney — Sutton Place, is a small street in the London Borough of Hackney. It links Homerton High Street with St John s Church Gardens, in Hackney. The Georgian terrace of 1790 1806, is Grade II listed as a whole, together with the villas on the north… …   Wikipedia

  • Architecture of ancient Greece — Architecture was extinct in Greece from the end of the Mycenaean period (about 1200 BC) to the 7th century BC, when urpeppeeban life and prosperity recovered to a point where public building could be undertaken. But since many Greek buildings in… …   Wikipedia

  • GB-ORK — Orkney Àrcaibh Flagge von Orkney …   Deutsch Wikipedia

  • Orkney-Inseln — Orkney Àrcaibh Flagge von Orkney …   Deutsch Wikipedia

  • Orkney Islands — Orkney Àrcaibh Flagge von Orkney …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”