Andalusier (Pferd)
Andalusier (Pferd)
Vorführung spanischer Rassepferde auf der Equitana 2005

Vorführung spanischer Rassepferde auf der Equitana 2005

Wichtige Daten
Ursprung: Spanien
Hauptzuchtgebiet: Spanien, speziell im Südosten
Verbreitung: weltweit
Stockmaß: 155 - 162 cm
Farben: Sehr häufig Schimmel, daneben Falben, Braune, Rappen, gelegentlich Füchse
Haupteinsatzgebiet: Reitpferd bis zur Hohen Schule, Zucht

Als Andalusier bezeichnet man landläufig alle in Spanien gezüchteten iberischen Pferderassen mit Ausnahme von Ponys und Kaltblütern, im engeren Sinn dagegen nur die Pferde der so genannten „Reinen Spanischen Rasse“ (Pura Raza Española, kurz PRE).

Inhaltsverzeichnis

Hintergrundinformationen zur Pferdebewertung und -zucht finden sich unter: Exterieur, Interieur und Pferdezucht.

Zum Begriff

Historisch rührt die Bezeichnung Andalusier daher, dass im Mittelalter der gesamte muslimische Teil der Pyrenäenhalbinsel, wo die Pferdezucht blühte, Al-Andalus genannt wurde. Die Herkunftsbezeichnung ist also grundsätzlich nicht auf die heutige Region Andalusien beschränkt. Zur Verwirrung trägt allerdings der Umstand bei, dass wichtige Zentren der spanischen Pferdezucht tatsächlich in der südspanischen Region Andalusien liegen.

Die Zucht des PRE wird in Spanien außerordentlich streng gehandhabt, das Zuchtbuch wird vom Verteidigungsministerium verwaltet. Nur Hengste und Stuten, die hier registriert sind und eine Körung absolviert und bestanden haben, sind zur Zucht zugelassen. Spanische Pferde, die mangels Zulassung und entsprechender Papiere nicht als Pferde reiner spanischer Rasse gelten können, werden daher gern im unbestimmten Sprachgebrauch als „Andalusier“ bezeichnet.

Exterieur

Mit einem mittelgroßen, kompakten und muskulösen Rumpf mit harmonischer Oberlinie sind die Bewegungen des Andalusiers durch Eleganz und große Sprungkraft geprägt. Der edle, trockene Kopf weist ein gerades oder subkonvexes Profil auf, der Hals ist kräftig und hoch aufgesetzt, der Rücken ist eher kurz, die Schulter schräg. Das Fundament ist trocken, manchmal etwas leicht, bei einer gut bemuskelten Hinterhand.

Andalusierhengst

Interieur

Der Andalusier ist ein nobles Pferd iberischer Prägung und zeigt eine besondere Eignung zur „Hohen Schule“.

Zuchtgeschichte

Der Andalusier ist mit dem Berber eng verwandt. Die enge Verwandtschaft zwischen Berber und den iberischen Rassen ist geschichtlich durch die frühe Verbreitung nordafrikanischer Pferde auf der iberischen Halbinsel bedingt. Dort waren Berber schon lange vertreten, bevor gegen 700 n. Chr. die ersten arabischen Pferde auftauchten, sodass schon vor deren Erscheinen eine starke Vermischung der Rassen stattgefunden hatte. Durch genetische Untersuchungen konnte heute nachgewiesen werden, dass der Berber eine sehr starke Prägung auf die iberischen Pferde ausgeübt hat. Nach der Eroberung der iberischen Halbinsel durch die Mauren (ab 711 n. Chr.) wurde dieser alten Rasse im Laufe des Mittelalters „orientalisches“ Erbmaterial zugeführt. Wie viele andere Rassen hat man spanische Pferde später auch weiter mit Arabern und Englischem Vollblut veredelt.

In Jerez de la Frontera in Andalusien begann im 15. Jahrhundert eine eigene, vom Königshaus und einflussreichen Adligen geförderte Pferdezucht der Kartäusermönche. Dies gilt als Beginn der Zuchtgeschichte der berühmten spanischen Kartäuserpferde (Cartujanos), die zu den PRE-Pferden gehören und als besonders edle Unterrasse des Andalusiers gelten.

Die Pferdezucht ist in Spanien stark fragmentiert und wird praktisch ausschließlich durch kleine Privatzüchter betrieben, die jeweils eigene Brandzeichen verwenden. Es gibt ca. 3500 solcher Brandzeichen. An iberischen Rassen wird in Spanien neben dem (traditionell weißen) Andalusier noch der (stets schwarze) reinrassige Menorquiner (Pura Raza Menorquina, kurz PRM) gezüchtet, für den es seit 1989 eigene Zuchtbücher gibt. Diese Pferde galten früher als Unterrasse des PRE. Die von spanischen Züchtern als Tres Sangres („Dreiblüter“) bezeichneten Pferde stellen hingegen keine eigene (Unter-)Rasse dar, sondern diese Angabe drückt nur aus, dass hier drei unterschiedliche Rassen gekreuzt worden sind (meist Andalusier, Vollblutaraber und Englisches Vollblut). Als „Hispano-Araber“ werden spanische Pferde mit Vollblutaraber-Einfluss bezeichnet.

Siehe auch

Liste der Pferderassen

Weblinks

 Commons: Andalusier – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andalusier — bezeichnet: die Einwohner von Andalusien schwarzer Herrenfilzhut mit Kinnband aus Spanien eine Pferderasse, siehe Andalusier (Pferd) eine Haushuhnrasse, siehe Andalusier (Huhn) Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Pferd [1] — Pferd, 1) (Equus), einzige Gattung aus der Familie der einhufigen Thiere; oben u. unten sechs Vorderzähne, 24 Backenzähne mit viereckiger Krone u. Schmelzplättchen; bei dem Hengst sind noch (bei der Stute sehr selten) oben u. unten zwei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sorrai-Pferd — Sorraia Wichtige Daten Ursprung: Iberien Hauptzuchtgebiet: Portugal Verbreitung: sehr gering …   Deutsch Wikipedia

  • Kartäuser-Pferd — Bild nicht vorhanden Wichtige Daten Ursprung: Spanien Hauptzuchtgebiet: Spanien Verbreitung: gering Stockmaß: ca 152 cm …   Deutsch Wikipedia

  • Schecke (Pferd) — Tigerschecke: Schabrackenschecke Plattenschecke, die Lage der Flecken ist typisch für Tob …   Deutsch Wikipedia

  • Schimmel (Pferd) — Fliegenschimmel Apfelschimmel (Holstei …   Deutsch Wikipedia

  • Exterieur (Pferd) — Als Exterieur bezeichnet man das äußere Erscheinungsbild eines Pferdes. Exterieur und Interieur bestimmen über die Verwendbarkeit des einzelnen Tieres, und über sie wird in der Rassebeschreibung auch der Verwendungszweck der Rasse festgelegt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Berber (Pferd) — Berber Wichtige Daten Ursprung: Maghreb: Algerien, Marokko, Tunesien, auch Libyen, Mauretanien Hauptzuchtgebiet: Nordafrika, Frankreich, Deutschland Verbreitung: Nordafrika, Europ …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Pferderassen — Dieser Artikel basiert auf automatisch entnommenen Artikelbestandteilen der aufgeführten Rasseartikel. Die Autoren finden sich in der Versionsgeschichte der jeweiligen Artikel. A Rasse Beschreibung Bild Kurzinformation Abaco Wildpferd Das Abaco… …   Deutsch Wikipedia

  • Pferderasse — Dieser Artikel basiert auf automatisch entnommenen Artikelbestandteilen der aufgeführten Rasseartikel. Die Autoren finden sich in der Versionsgeschichte der jeweiligen Artikel. A Rasse Beschreibung Bild Kurzinformation Abaco Wildpferd Das Abaco… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”