Andalusische Kadenz
Andalusische Kadenz in E-Phrygisch

Andalusische Kadenz, auch Spanische Kadenz, ist die umgangssprachliche Bezeichnung für eine harmonische Fortschreitung, die in der andalusischen Volksmusik und im Flamenco verwendet wird. Als klischeehafte Wendung, insbesondere zur Darstellung eines exotischen bzw. spanischen Kolorits tritt sie auch in der Klassischen Musik und in der Rock- und Popmusik auf.

Inhaltsverzeichnis

Darstellung

Stufentheoretisch als phrygischer Halbschluss in Moll

Die Andalusische Kadenz stellt in der Notation der Stufentheorie folgende Fortschreitung in Moll dar:

I – VII – VI – V(3#)

Stufentheoretisch als phrygischer Ganzschluss

IV – III – II – I(3#)

Funktionsharmonisch

Nach der Funktionstheorie kann die Abfolge bei Interpretation als "phrygischer Halbschluss" (Moll) folgendermaßen dargestellt werden:

Tonika (t) – Dominantparallele (dP) – Subdominantparallele (sP) – Dominante (D).

Als modale Kadenz in der Harmonisierungspraxis des andalusischen Mi-Modus (Phrygisch) ist die Funktionsfolge hingegen als s-tG-D-T zu interpretieren.

Verwendung

Klassische Musik

In etlichen Werken der Klassischen Musik finden sich phrygische Kadenzen über dem Topos des Lamentobasses, dessen Harmonisierung möglicherweise als Modell für die historisch später anzusiedelnde "Andalusische Kadenz" gedient haben, u. a. in:

  • Étienne Moulinié: Jalouse envie, Air de Cour (1637 veröffentlicht)
  • Claudio Monteverdi: Lamento della Ninfa (1638 veröffentlicht)
  • Luigi Pozzi: Cantata Sopra il Passacaglio. Diatonica (1654 veröffentlicht)
  • Johann Sebastian Bach: Ciaconna aus der Partita d-Moll für Solovioline BWV 1004 (1720)
  • Anselm Viola: Quoniam aus dem Gloria der Alma Redemptoris Mater-Messe, für Chor, Solisten und Orchester (ca. 1780)
  • Carl Orff: Fortune plango vulnera aus Carmina Burana (1935-6)

Die Andalusiche Kadenz in der Pop- und Rockmusik


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Spanische Kadenz — Andalusische Kadenz in E Phrygisch Andalusische Kadenz, auch Spanische Kadenz, ist die umgangssprachliche Bezeichnung für eine harmonische Fortschreitung, die in der andalusischen Volksmusik und im Flamenco verwendet wird. Als klischeehafte… …   Deutsch Wikipedia

  • Flamenco — ist die Bezeichnung für eine Gruppe von Liedern und Tänzen aus Andalusien. Er gilt als traditionelle spanische Musik, geht jedoch auf Einflüsse unterschiedlicher Kulturen zurück. Die musikalische Praxis besteht aus Gesang (cante),… …   Deutsch Wikipedia

  • Phrygischer Modus — Die Modi Ionisch Dorisch Phrygisch Lydisch Mixolydisch Äolisch Lokrisch Bildliche Darstellung der Phrygischen Tonleiter. (Er …   Deutsch Wikipedia

  • Vamp (Jazz) — Der Begriff Vamp (Aussprache: [væmp], aus dem Englischen, ursprüngliche Bedeutung „Flickwerk“) bezeichnet im Jazz eine Begleitfigur, die meist in einer kurzen, sich ständig wiederholenden melodischen oder harmonischen Abfolge besteht. Musikalisch …   Deutsch Wikipedia

  • Harmonisches Ostinato — Ein harmonisches Ostinato bezeichnet in der Musik eine Progression (also eine Abfolge von Akkorden), die relativ kurz ist (etwa zwei bis acht Akkorde, häufig vier) und während eines Musikstücks fortwährend zyklisch wiederholt wird. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • Hohe Schule (Reitkunst) — Hohe Schule bezeichnet in der klassischen Reitkunst die Pferdedressur des höchsten Schwierigkeitsgrades. Dabei wird in der Literatur vor „künstlichen Verzerrungen der natürlichen Bewegungsfolge“, die nichts als „schlechter Zirkus“ seien, gewarnt… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”