Andamaner
Groß-Andamanerfrauen

Die Andamaner sind die in mehrere Ethnien geteilte Urbevölkerung der Andamanen, die sprachlich, kulturell und auch physisch miteinander verwandt sind.

Inhaltsverzeichnis

Gruppen

Diese Völker werden von einigen Wissenschaftlern in die größere, jedoch umstrittene Gruppe der "Negritos" gestellt. Die vier noch existierenden Ethnien sind die Groß-Andamaner, die Jarawa, die Onge, sowie die völlig isoliert auf North Sentinel Island lebenden Sentinelesen. Indien verpflichtete sich, diese Menschen zu schützen und Fremden ist laut eines Gesetzes die Kontaktaufnahme verboten.[1] Alle Gruppen leben äußerst zurückgezogen. Gezählt wurden laut der Gesellschaft für bedrohte Völker im Jahr 2006

  • 51 Groß-Andamaner,
  • 322 Jarawa,
  • 99 Onge und
  • 100 Sentinelesen.

1974 schrieb der Völkerkundler Heinrich Harrer nach einem Besuch der Inseln unter anderem[2]

  • die Sentinelesen haben, auf ihrem Eiland isoliert, ihre Ursprünglichkeit bewahren können....Niemand kennt ihre Lebensgewohnheiten oder gar ihre Sprache.
  • Die Jarawa führen...ein halbnomadisches Leben in den Wäldern der Westküste von Mittel- und Süd-Andaman.
  • Die Onge ... arbeiten...in Kokos-Plantagen.....den Männern schwatzten die Inder Penis-Stoffhüllen (und damit ein Hygiene-Problem) und als weitere Fortschritts-Utensilien Plastikeimer und Regenschirme auf.
  • Die Groß-Andamaner..., 4000 vor einem Jahrhundert, sind nur mehr ein Grüppchen von 23 lethargischen Menschen, unfähig geworden, Kinder zu zeugen, und von den Indern notdürftig in einem Reservat versorgt.

Siehe auch

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.gfbv.de/report.php?id=17&stayInsideTree=1&backlink=volk.php?id=376&PHPSESSID=8b79b99521eeddb598f23bb90aee8fdc
  2. http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-40859392.html

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andamaner — Andamaner,   die kleinwüchsigen Bewohner der Andamanen; sie leben als Wildbeuter (Jäger und Sammler), haben eine eigene (nichtaustronesische) Sprache und werden den Negritos zugerechnet. Sie sind fast ausgestorben (1985: etwa 400 Personen).  … …   Universal-Lexikon

  • Andamanen — Satellitenfoto der Andamanen Gewässer Indischer Ozean …   Deutsch Wikipedia

  • Die Andamanen — Satellitenfoto der Andamanen Karte der Völker und Sprachen …   Deutsch Wikipedia

  • Museum für Völkerkunde Leipzig — Das Museum für Völkerkunde zu Leipzig besitzt mit über 200.000 Objekten eine der größten ethnographischen Sammlungen Deutschlands. Verwaltung, Ausstellungen und Sammlungen sind heute im neuen Grassimuseum in Leipzig am Johannisplatz untergebracht …   Deutsch Wikipedia

  • Museum für Völkerkunde zu Leipzig — Das Museum für Völkerkunde zu Leipzig besitzt mit über 200.000 Objekten eine der größten ethnographischen Sammlungen Deutschlands. Verwaltung, Ausstellungen und Sammlungen sind heute im neuen Grassimuseum in Leipzig am Johannisplatz untergebracht …   Deutsch Wikipedia

  • Negrito — Frau von der „Negrito“ Ethnie der Ati auf Panay, Philippinen Negritos (span. Verkleinerungsform von negro „schwarz“, vgl. „Neger“) ist eine Sammelbezeichnung für mehrere dunkelhäutige, kraushaarige und kleinwüchsige Ethnien in Süd und Südostasien …   Deutsch Wikipedia

  • Negritos — Frau von der „Negrito“ Ethnie der Ati auf Panay, Philippinen Negritos (span. Verkleinerungsform von negro „schwarz“, vgl. „Neger“) ist eine Sammelbezeichnung für mehrere dunkelhäutige, kraushaarige und kleinwüchsige Ethnien in Süd und Südostasien …   Deutsch Wikipedia

  • Orang Asli — (malaiisch orang: „Mensch“; asli: „original“ oder „ursprünglich“, also so viel wie Ureinwohner) ist eine seit 1966 in Malaysia gebrauchte Sammelbezeichnung für verschiedene indigene Völker im Inneren der Malaiischen Halbinsel, die hauptsächlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Schamanismus — ist ein wissenschaftlicher Begriff, der die Welt der Glaubensvorstellungen und spirituellen Praktiken von Schamanen bezeichnet. Schamanismus hat schon früh das Interesse jener Forscher erregt, die sich mit Ethnologie, Religion und… …   Deutsch Wikipedia

  • Andamanen — Andamanen,   aus vier Hauptinseln (Nord , Mittel , Süd und Kleinandaman) und etwa 200 kleineren Inseln bestehende Inselgruppe im Golf von Bengalen zwischen Birma und Indien. Die Inseln sind seit 1947 Teil des indischen Unionsterritoriums… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”