Andamarca (Municipio)
Municipio Andamarca
Basisdaten
Vollständiger Name Santiago de Andamarca
Einwohner (Stand)
- Bevölkerungsdichte
6794 Einw. (Fortschreibung 2010)[1]
3 Einw./km²
Telefonvorwahl (+591)
Fläche 2.639 km²
Höhe 3.750 m
Koordinaten 18° 54′ S, 67° 26′ W-18.9-67.4333333333333750Koordinaten: 18° 54′ S, 67° 26′ W
Santiago de Andamarca (Bolivien)
Santiago de Andamarca
Santiago de Andamarca
Politik
Departamento Oruro
Provinz Sud Carangas
Zentraler Ort Santiago de Andamarca
Klima
Klimadiagramm Corque
Klimadiagramm Corque

Das Municipio Andamarca ist ein Landkreis im Departamento Oruro im südamerikanischen Anden-Staat Bolivien.

Inhaltsverzeichnis

Lage im Nahraum

Das Municipio Andamarca ist eines von zwei Municipios in der Provinz Sud Carangas. Es grenzt im Norden an die Provinz Saucarí, im Nordwesten an die Provinz Carangas, im Westen an das Municipio Belén de Andamarca, im Süden an die Provinz Ladislao Cabrera, im Südosten an die Provinz Sebastián Pagador, im Osten an die Provinz Euardo Avaroa, und im Nordosten an die Provinz Poopó.

Zentraler Ort des Municipio ist Santiago de Andamarca mit 302 Einwohnern (Volkszählung 2001) im nördlichen Teil des Landkreises.

Geographie

Das Municipio Andamarca liegt am östlichen Rand des bolivianischen Altiplano und westlich der Anden-Gebirgskette der Cordillera Central. Die Region ist geprägt durch ein ausgesprochenes Tageszeitenklima, bei dem die Temperaturen zwischen Tag und Nacht stärker schwanken als im durchschnittlichen Jahresverlauf.
Die mittlere Durchschnittstemperatur der Region liegt bei 7,4°C (siehe Klimadiagramm Corque), die Monatsdurchschnittstemperaturen schwanken zwischen 3°C von im Juni/Juli und 10°C von November bis März. Der Jahresniederschlag beträgt nur knapp 300 mm; von April bis Oktober herrscht eine ausgeprägte Trockenzeit mit Monatsniederschlägen von weniger als 10 mm, nur von Dezember bis März fallen Monatsniederschläge von 40 bis 75 mm.

Bevölkerung

Die Bevölkerungszahl des Municipio Andamarca ist in den vergangenen beiden Jahrzehnten auf mehr als das Doppelte angestiegen:

  • 1992: 3.005 Einwohner (Volkszählung)[2]
  • 2001: 4.588 Einwohner (Volkszählung)[3]
  • 2005: 5.673 Einwohner (Fortschreibung)[4]
  • 2010: 6.794 Einwohner (Fortschreibung)[5]

Die Bevölkerungsdichte des Municipio bei der letzten Volkszählung von 2001 betrug 1,7 Einwohner/km², der Anteil der städtischen Bevölkerung war 0 Prozent, die Lebenserwartung der Neugeborenen lag bei 62,1 Jahren.

Der Alphabetisierungsgrad bei den über 19-jährigen beträgt 77 Prozent, und zwar 90 Prozent bei Männern und 63 Prozent bei Frauen (2001).

Politik

Ergebnisse der Wahlen zum Gemeinderat (concejales) bei den Regionalwahlen vom 4. April 2010:[6]

Wahlberechtigte   Stimmen gültig   MAS-IPSP
2.265   2.011 1.366   1.366
  100 % 67,9 %   100,0 %

Gliederung

Das Municipio untergliedert sich in die folgenden drei Kantone (cantones):

Einzelnachweise

  1. Instituto Nacional de Estadística - Proyecciones (PDF; 1,04 MB)
  2. Instituto Nacional de Estadística (INE) 1992
  3. Instituto Nacional de Estadística (INE) 2001
  4. Instituto Nacional de Estadística (PDF; 196 kB)
  5. Instituto Nacional de Estadística - Proyecciones (PDF; 1,04 MB)
  6. Acta de Cómputo Nacional Elecciones Departamentales, Municipales y Regional 2010

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Belén de Andamarca (Municipio) — Municipio Belén de Andamarca Basisdaten Einwohner (Stand)  Bevölkerungsdichte 2265 Einw. (Fortschreibung 2010)[1] 2 Einw./km² Telefonvorwahl (+591) Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Andamarca — steht für: Andamarca (Lucanas), Stadt im peruanischen Departement Ayacucho, Provinz Lucanas Andamarca (Distrikt), im peruanischen Departement Junín, Provinz Concepción Andamarca (Municipio), Landkreis im Departamento Oruro in Bolivien Andamarca… …   Deutsch Wikipedia

  • Andamarca (Oruro) — Andamarca Basisdaten Vollständiger Name Santiago de Andamarca Einwohner (Stand) 374 Einw. (Fortschreibung 2010) [1] Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Andamarca — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Andamarca, en quechua Antamarka, est un toponyme des pays andins.  Bolivie Andamarca, ou Santiago de Andamarca, chef lieu d …   Wikipédia en Français

  • Santiago de Andamarca — DMS …   Deutsch Wikipedia

  • Belén de Andamarca — Das Municipio Belén de Andamarca ist ein Verwaltungsbezirk im bolivianischen Departamento Oruro. Inhaltsverzeichnis 1 Lage 2 Bevölkerung 3 Distrikte 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Sud Carangas (Provinz) — Sud Carangas Lage in Bolivien Basisdaten Hauptstadt Andamarca Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Orinoca (Cantón) — Orinoca ist ein Kanton (Cantón) im Municipio Andamarca in der bolivianischen Provinz Sud Carangas. Inhaltsverzeichnis 1 Lage 2 Bevölkerung 3 Lebensstandard 4 Wirtschaft und Verkehr …   Deutsch Wikipedia

  • Orinoca District — Orinoca is a district ( cantón ) in the Andamarca Municipio in the Bolivian Sud Carangas Province in Oruro Department.LocationThe Orinoca District is located at coord|18|58|S|67|15|W|type:district|name=Orinoca, 3,800 m above sea level, on the… …   Wikipedia

  • Orinoca — Basisdaten Einwohner 163 Einw. [1] Höhe 3.788 m Telefonvorwahl +591/ …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”