Andang

Ghalib Andang (Vorname auch: Galib) (* zwischen 1960 und 1967; † 15. März 2005 in Manila), auch genannt Commander Robot, war Mitglied der Extremistengruppe Abu Sayyaf auf den Philippinen. Ihm wurden mehrere Terrorakte zur Last gelegt.

Weltweit bekannt wurde Andang im Jahr 2000 durch die Entführung von 22 westlichen Geiseln aus einer Ferienanlage auf der malaysischen Insel Sipadan. Unter den Geiseln befand sich auch die Göttinger Familie Wallert.

Andang gehörte zur Volksgruppe der Tausug. Im Alter von 10 Jahren wurde seine Großmutter ermordet und er schloss sich der Moro-Befreiungsfront MNLF an. In der malaysischen Provinz Sabah soll er als Busfahrer und Kinokartenabreisser gearbeitet haben. Als im Jahre 1996 die MNLF mit der Regierung in Manila einen Pakt geschlossen hatte, ging Andang zur Terrorgruppe Abu Sayyaf.

Andang war am 8. Dezember 2003 von philippinischen Militärs gefangen genommen und mit Verwundungen an beiden Beinen von der Insel Jolo in ein Militärkrankenhaus in Manila überführt. Hier wurde ihm ein Bein amputiert.

Am 15. März 2005 wurde er schließlich während eines Gefängnisaufstandes im Camp Bagong Diwa am Stadtrand von Manila von der Polizei zusammen mit anderen Anhängern der Abu Sayyaf, wie Alhamzer Manatad Limbong, der den Kampfnamen Kosovo trug, und Nadzmie Sabtulah alias Commander Global, erschossen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andang — (Amdang) is an ethnic minority of Chad and Sudan. Most Andang are Muslims. They live in Biltine Prefecture of Chad. Andang speak Andang language. Many Andang are arabicized. External links* [http://www.ethnologue.com/14/show language.asp?code=AMJ …   Wikipedia

  • Ghalib Andang — (Vorname auch: Galib) (* zwischen 1960 und 1967; † 15. März 2005 in Manila), auch genannt Commander Robot, war Mitglied der Extremistengruppe Abu Sayyaf auf den Philippinen. Ihm wurden mehrere Terrorakte zur Last gelegt. Weltweit bekannt wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • Commander Robot — Ghalib Andang (Vorname auch: Galib) (* zwischen 1960 und 1967; † 15. März 2005 in Manila), auch genannt Commander Robot, war Mitglied der Extremistengruppe Abu Sayyaf auf den Philippinen. Ihm wurden mehrere Terrorakte zur Last gelegt. Weltweit… …   Deutsch Wikipedia

  • Renate Wallert — Weg der Entführten per Boot nach Jolo Der Entführungsfall Abu Sayyaf bezeichnet eine Geiselnahme von ausländischen Touristen auf die philippinische Insel Jolo durch die Rebellengruppe Abu Sayyaf im Jahr 2000. Ablauf der Geiselnahme Am… …   Deutsch Wikipedia

  • Wallert — Weg der Entführten per Boot nach Jolo Der Entführungsfall Abu Sayyaf bezeichnet eine Geiselnahme von ausländischen Touristen auf die philippinische Insel Jolo durch die Rebellengruppe Abu Sayyaf im Jahr 2000. Ablauf der Geiselnahme Am… …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Sayyaf — Abu Sajaf (‏ أبو سيّاف‎ Abu Sayyaf, DMG Abū sayyāf, „Schwertkämpfer“; auch Abu Seif) oder Al Harakat Al Islamiyya („Die Islamische Bewegung“) ist eine islamistische militante Untergrundorganisation im muslimischen Süden der Philippinen, die seit… …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Seif — Abu Sajaf (‏ أبو سيّاف‎ Abu Sayyaf, DMG Abū sayyāf, „Schwertkämpfer“; auch Abu Seif) oder Al Harakat Al Islamiyya („Die Islamische Bewegung“) ist eine islamistische militante Untergrundorganisation im muslimischen Süden der Philippinen, die seit… …   Deutsch Wikipedia

  • Al-Harakat Al-Islamiyya — Abu Sajaf (‏ أبو سيّاف‎ Abu Sayyaf, DMG Abū sayyāf, „Schwertkämpfer“; auch Abu Seif) oder Al Harakat Al Islamiyya („Die Islamische Bewegung“) ist eine islamistische militante Untergrundorganisation im muslimischen Süden der Philippinen, die seit… …   Deutsch Wikipedia

  • Entführungsfall Abu Sayyaf — Weg der Entführten per Boot nach Jolo Der Entführungsfall Abu Sayyaf bezeichnet eine Geiselnahme von ausländischen Touristen auf der philippinischen Insel Jolo durch die Rebellengruppe Abu Sayyaf im Jahr 2000. Ablauf der Geiselnahme Am… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/And — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”