Andelgras
Andel
Strand-Salzschwaden (Puccinellia maritima)

Strand-Salzschwaden (Puccinellia maritima)

Systematik
Klasse: Einkeimblättrige (Monocotyledoneae)
Unterklasse: Commelinaähnliche (Commelinidae)
Ordnung: Süßgrasartige (Poales)
Familie: Süßgräser (Poaceae)
Gattung: Salzschwaden (Puccinellia)
Art: Andel
Wissenschaftlicher Name
Puccinellia maritima
(Huds.) Parl.

Der Andel, Strand-Salzschwaden oder Strandschwingel (Puccinellia maritima) ist ein salzertragendes Süßgras. Er ist namensgebend für die Pflanzengesellschaft häufig überfluteter Salzwiesen, den Andelrasen (Puccinellietum maritimae). Er ist für die Beweidung gut geeignet. Ferner ist das sogenannte Andelheu aufgrund seines hohen Mineralstoffgehaltes sehr wertvoll. Der Strand-Salzschwaden spielt eine bedeutende Rolle bei der Festigung des Salzmarschenvorlandes.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Der Strand-Salzschwaden ist ein ausdauerndes Gras, welches bis 60 cm groß werden kann und zwischen Juni und September blüht. Er wächst aufrecht bis niederliegend. Das Gras bildet vor allem im Herbst oberirdische, ausläuferartig verlängerte, wurzelnde Triebe aus. Die gesamte Pflanze ist kahl und glatt. Die Blattspreiten sind flach oder rinnig, zuweilen gerollt. Sie sind 1 bis 3 Millimeter breit und bis zu 20 Zentimeter lang. Sie verfügen bisweilen über kapuzen- oder bootsbugförmig zusammengezogenen Blattspitzen. Die Blatthäutchen sind kurz und stumpf. Die Blattscheiden sind bis zur Mitte geschlossen.

Die einseitswendigen Rispen sind offen. Die Rispenäste sind mehr oder minder glatt, stehen während der Blüte aufrecht ab und ziehen sich später zusammen. Die schmal-länglichen Ährchen sind meist 5- bis 9-blütig und etwa 5 bis 10 mm lang. Sie erscheinen auf dem Rücken abgerundet, bilden keine Grannen aus und können violett überlaufen sein. Die Hüllspelzen sind kürzer als die Ährchen. Die Staubbeutel sind nur etwa 2 bis 2,8 mm lang.

Verbreitung und Standort

Der Strand-Salzschwaden ist an den Atlantikküsten Europas und Nordamerikas verbreitet. Er wächst in periodisch überfluteten, schlickreichen Salzwiesen und bevorzugt tonreiche Böden. Er ist die Kennart der Pflanzengesellschaft (Assoziation) des Andelrasens (Puccinellietum maritimae Christians. 1927). Die Pflanze ist ein Salz- und Überflutungszeiger.[1]

Literatur

  • Henning Haeupler, Thomas Muer: Bildatlas der Farn und Blütenpflanzen Deutschlands. Ulmer, Stuttgart 2000, ISBN 3-8001-3364-4
  • Dietmar Aichele, Heinz-Werner Schwegler: Unsere Gräser. 11. Auflage. Kosmos, Stuttgart 1998, ISBN 3-440-07613-X
  • Hans Joachim Conert: Pareys Gräserbuch. Parey, Berlin 2000, ISBN 3-8263-3327-6

Weblinks

Verbreitungskarten

Einzelnachweise

  1. http://www.sciencedirect.com/science?_ob=ArticleURL&_udi=B6WDV-4899HFM-6&_user=2387607&_rdoc=1&_fmt=&_orig=search&_sort=d&view=c&_acct=C000056415&_version=1&_urlVersion=0&_userid=2387607&md5=c308e4f9a49d4d88da5fcc9885cf2ba8

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Branta bernicla — Ringelgans Ringelgans (Branta bernicla bernicla) Systematik Ordnung: Gänsevögel (Anseriformes) …   Deutsch Wikipedia

  • Nordsee-Wattenmeer — Das Watt kennzeichnet stetiger Wechsel von Wasser und Land Das Wattenmeer der Nordsee ist eine im Wirkungsbereich der Gezeiten liegende, etwa 9.000 km² große, 450 Kilometer lange und bis zu 40 Kilometer breite Landschaft zwischen Blåvandshuk,… …   Deutsch Wikipedia

  • Rottgans — Ringelgans Ringelgans (Branta bernicla bernicla) Systematik Ordnung: Gänsevögel (Anseriformes) …   Deutsch Wikipedia

  • Amrum — NASA Satellitenbild von Amrum mit dem westlich angelagerten Kniepsand und dem kleinen west …   Deutsch Wikipedia

  • Halophyt — Salzmiere (Honckenya peploides) Strand Aster (Aster tripolium) auf einer Sanddüne Salzpflanzen oder Halophyten bilde …   Deutsch Wikipedia

  • Halophyten — Salzmiere (Honckenya peploides) Strand Aster (Aster tripolium) auf einer Sanddüne Salzpflanzen oder Halophyten bilde …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer — Luftaufnahme mit Trischen, Eiderstedt und den südlichen nordfriesischen Außensänden …   Deutsch Wikipedia

  • Oomram — Amrum Das große Dünengebiet Gewässer Wattenmeer Inselgruppe Nordfriesische Inseln …   Deutsch Wikipedia

  • Ringelgans — (Branta bernicla bernicla) Systematik Ordnung: Gänsevögel (Anseriformes) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Salzpflanze — Salzmiere (Honckenya peploides) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”