Anderanik Teymourian

Andranik Teymourian (* 6. März 1983 in Teheran) ist ein iranischer Fußballspieler. Er gehört der armenischstämmigen Minderheit im Iran an und ist derzeit der einzige iranische Nationalspieler christlichen Glaubens.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Teymourian spielte in der Jugend und in seinen jungen Jahren als Profi bei vier verschiedenen Vereinen seiner Heimatstadt Teheran, zuletzt bis 2004 beim FC Oghab. Dann wechselte der Mittelfeldspieler zu dem für seine Nachwuchsarbeit bekannten Verein Abu Moslem Maschhad in die zweitgrößte Stadt des Iran, wo ihm der Durchbruch in der ersten iranischen Liga gelang.

Andranik Teymourian wurde sehr früh auch für die nationalen Auswahlen des Iran entdeckt und durchlief alle Jugendnationalmannschaften. Am 24. August 2005 hatte er seinen ersten Einsatz in der iranischen A-Nationalmannschaft und kam danach regelmäßig zum Einsatz. Dementsprechend stand er bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland auch im WM-Aufgebot des Iran. Dort spielte er auch alle drei Spiele seines Landes durch und konnte trotz dem Ausscheiden in der Vorrunde überzeugen.

Nach der WM zeigte der englische Premier League Verein Bolton Wanderers Interesse an dem iranischen Jungstar und sicherte sich für zwei Jahre seine Dienste. Dann am 12. Juni 2008 wechselte er innerhalb der Premier League ablösefrei zum FC Fulham.

Teymourians älterer Bruder Serjik (* 29. Mai 1975) spielte von 1999 bis 2000 beim damaligen deutschen Zweitligisten 1. FSV Mainz 05, wurde aber nur acht Mal eingesetzt.

Stationen

  • Esteghlal Teheran
  • FC Ararat Teheran
  • Keshavarz Teheran
  • FC Oghab Teheran (2002 bis 2004)
  • Abu Moslem Maschhad (2004 bis 2006)
  • Bolton Wanderers (2006 bis 2008)
  • FC Fulham (seit 2008)

Statistik

Einsätze (Stand 25. Oktober 2006)

  • Iranian Pro League (1. Liga des Iran)
Einsätze Tore Saison Verein
26 1 2005/06 Abu Moslem
  • FA Premier League (Großbritannien)
Einsätze Tore Saison Verein
1 2 2006/07 Bolton Wanderers
  • 17 Einsätze für die iranische Nationalmannschaft (1 Tor)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anderanik Teymourian — Andranik Teymourian Teymourian en 2006. Andranik Teymourian (persan : آندرانيک تيموريان, arménien: Անդրանիկ Թէյմուրեան), né le 6 mars 1983, est un footballeur iranien d origine arménienne. Il joue au poste de milieu de terrain défensif avec… …   Wikipédia en Français

  • Teymourian — Andranik Teymourian (* 6. März 1983 in Teheran) ist ein iranischer Fußballspieler. Er gehört der armenischstämmigen Minderheit im Iran an und ist derzeit der einzige iranische Nationalspieler christlichen Glaubens. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Anderanik Teimourian — Andranik Teymourian Teymourian en 2006. Andranik Teymourian (persan : آندرانيک تيموريان, arménien: Անդրանիկ Թէյմուրեան), né le 6 mars 1983, est un footballeur iranien d origine arménienne. Il joue au poste de milieu de terrain défensif avec… …   Wikipédia en Français

  • Fußball-Weltmeisterschaft 2006/Iran — Dieser Artikel behandelt die iranische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikation 1.1 Zweite Runde 1.2 Dritte Runde 2 WM 2006 …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft 2006/Gruppe D — Resultate der Gruppe D der Fußball Weltmeisterschaft 2006: Rang Land Tore Punkte 1 Portugal 5:1 9 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Fulham F.C. — FC Fulham Voller Name Fulham Football Club Ort London Gegründet 1879 …   Deutsch Wikipedia

  • Fulham FC — FC Fulham Voller Name Fulham Football Club Ort London Gegründet 1879 …   Deutsch Wikipedia

  • LFC Fulham — FC Fulham Voller Name Fulham Football Club Ort London Gegründet 1879 …   Deutsch Wikipedia

  • The Cottagers — FC Fulham Voller Name Fulham Football Club Ort London Gegründet 1879 …   Deutsch Wikipedia

  • 14. Fußball-Asienmeisterschaft — Fußball Asienmeisterschaft 2007 AFC Asian Cup 2007™ Anzahl Nationen 29 (16 Endrundenteilnehmer) Asienmeister Irak Ausrichter Indonesien, Malaysia …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”