Andere Kraft

Die Andere Kraft oder auch Kraft des Anderen (skt. para-bala; chinesisch 他力 tālì, W.-G. t'a-li, hgl. 타력, taryeok; jap. 他力, tariki; viet. tha lực; tib. gzhan gyi stobs) ist ein zentrales Konzept im Amitabha-Buddhismus und bezeichnet die Kraft eines Buddhas oder Bodhisattvas (zumeist Amitabha), auf die zur Erlösung gehofft oder vertraut werden müsse.

Die „Andere Kraft“ steht im Gegensatz zur „Eigenen Kraft“ oder „Kraft des Selbst“ (skt. sva-bala, sva-tantra, svabāhu-bala, adhyātma-bala, vīrya; chin. 自力 zìlì, W.-G. tzu-li; hgl. 자력, jaryeok; jap. 自力, jiriki; viet. tự lực), die im Amitabha-Buddhismus bestenfalls als „geschicktes Mittel“ (upāya) aufgefasst wird. Im Amitabha-Buddhismus wird die Vorstellung abgelehnt, dass man sich selbst durch seine eigenen Fähigkeiten erlösen könne – insbesondere nicht im Zeitalter der Degeneration des Buddha-Dharma. Dies ist eine radikale Abkehr von den Konzepten des Ur- und Frühbuddhismus, worin großer Wert darauf gelegt wurde, dass die Erleuchtung ein Zustand sei, den das Subjekt erst durch eigene Anstrengungen oder Einsichten erlangen müsse.

Tatsächlich ist ein wesentliches Ziel im Amitabha-Buddhismus in der Regel auch nicht der mental-spirituelle Eintritt ins Nirvana durch den Prozess der Erleuchtung, sondern der tatsächlich-körperliche Eintritt in das Reine Land Amitabhas, der einem im Augenblick des Todes durch völlige Hingabe an seine Andere Kraft und Vertrauen in sein Gelübde gewährt würde.

Praktiziert wird das Vertrauen in die Andere Kraft in den Schulen des Reinen Landes für gewöhnlich nur durch Rezitation des Nembutsu, wobei sich die einzelnen Schulen durchaus dahingehend unterscheiden, wie oft, wann oder auch in welchem Geiste dies geschehen müsse.

Einmal im Gläubigen realisiert, so die gängige Lehre, wirke die Andere Kraft Amitabhas ganz und gar durch ihn. Die Handlungen des Gläubigen würden so fortan völlig „spontan“ bzw. „natürlich“ (chin. 自然 zìrán, W.-G. tzu-jan; hgl. 자연, jayeon; jap. 自然, jinen; viet. tự nhiên), in ihnen manifestere sich die Andere Kraft beständig durch das Prinzip der nach außen gehenden Verdienstübertragung (jap. 往相廻向, ōsō-ekō; Amitabha überträgt sein karmisches Verdienst auf den Gläubigen) und der zurückkehrenden Verdienstübertragung (jap. 還相廻向, gensō-ekō; der Gläubige hilft anderen empfindungsfähigen Wesen, im Sinne des Mahayana-Buddhismus).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kraft des Anderen — Die Andere Kraft oder auch Kraft des Anderen (skt. para bala; chin. 他力, tālì, W. G. t a li, hgl. 타력, taryeok; jap. 他力, tariki; viet. tha lực; tib. gzhan gyi stobs) ist ein zentrales Konzept im Amitabha Buddhismus und bezeichnet die Kraft eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Kraft — Physikalische Größe Name Kraft Formelzeichen der Größe F Größen und Einheiten system Einheit Dimension SI …   Deutsch Wikipedia

  • Kraft (Physik) — Physikalische Größe Name Kraft Formelzeichen der Größe F Größen und Einheiten system Einheit Dimension …   Deutsch Wikipedia

  • Kraft Foods — Inc. Rechtsform Corporation ISIN US50075N1046 Gründung 1903 …   Deutsch Wikipedia

  • Kraft-Behrens — war eine Uhrenmanufaktur mit Sitz in Leipzig.[1] Die Firma Kraft Behrens wurde 1891 von Adolph Kraft Behrens in Leipzig als Uhrengehäusehersteller Betrieb gegründet. Die bei verschiedenen Ausstellungen mit Preisen ausgezeichneten Uhrengehäuse… …   Deutsch Wikipedia

  • Kraft zum Leben — (Originaltitel: Power for Living) ist ein Buch, das 2001 in deutscher Sprache erschien und im Rahmen einer evangelistischen Aktion von der Arthur S. DeMoss Stiftung kostenlos bestellt werden konnte. Der Originaltitel erschien in den USA bereits… …   Deutsch Wikipedia

  • Kraft [1] — Kraft, das Sein im Werden od. dasjenige, was, als Veränderung zunächst Bewirkendes, von dem Verstand für sich, unter u. in der Veränderung selbst dennoch als Bleibendes gedacht wird; daher im Allgemeinen jede Ursache einer Wirkung, sowohl in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kraft [1] — Kraft, in der Naturlehre die Ursache, die man zur Erklärung einer Erscheinung, genauer der Umwandlung von irgend einer Energie (s. d.) in eine Bewegungsenergie oder umgekehrt annimmt. Begreiflich ist nämlich eine Erscheinung für uns nur dann,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kraft durch Freude — Reklame für einen bunten Abend der NS Gemeinschaft „Kraft durch Freude“ im Gau Kurhessen Die nationalsozialistische Gemeinschaft Kraft durch Freude (KdF) war eine politische Organisation mit der Aufgabe, die Freizeit der deutschen Bevölkerung zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Andere Radwege — Straßenbegleitende Radverkehrsanlage in Belgien Kombinierter Rad und Gehweg im Ulstertal in Hessen Ein …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”