Anders Daun
Anders Daun Skispringen
Voller Name Per Anders Daun
Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 20. April 1963
Geburtsort Borås
Größe 176 cm
Gewicht 66 kg
Karriere
Verein Holmens IF
Nationalkader seit 1979
Debüt im Weltcup 1. Januar 1980
Status zurückgetreten
Karriereende 1988
Medaillenspiegel
SM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Schwedischer Skiverband Schwedische Meisterschaften
Gold 1984 Normalschanze
Platzierungen
 Gesamtweltcup 29. (1981/82)
 

Per Anders Daun (* 20. April 1963 in Borås) ist ein ehemaliger schwedischer Skispringer.

Daun bestritt mit der Vierschanzentournee 1979/80 sein erstes internationales Turnier. Dabei stieg er jedoch erst in Garmisch-Partenkirchen ins Turnier ein. Mit Ergebnissen um den 100. Platz blieb er jedoch erfolglos. Auch die Tourneen 1980/81 sowie 1981/82 verliefen ähnlich.

Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1982 in Oslo erreichte er mit Platz 10 auf der Normalschanze erstmals ein Top-Resultat. Auch in den folgenden Weltcup-Springen und dem Wettkampf auf der Großschanze konnte er jeweils unter die besten zehn springen. Auch in Štrbské Pleso und Planica hielt er diese Leistung bei und beendete die Saison am Ende auf dem 29. Platz in der Weltcup-Gesamtwertung. Es war damit die erfolgreichste Saison seiner Karriere. 1984 wurde er Schwedischer Meister von der Normalschanze.

Bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft 1985 in Seefeld in Tirol konnte er jedoch nur einen 56. Platz auf der Normal- und einen 54. Platz auf der Großschanze erreichen. Auch in den folgenden Weltcup-Springen blieb er erfolglos. 1987 erreichte er bei der Nordischen Skiweltmeisterschaft in Oberstdorf nur den 59. Platz.

Bei den Olympischen Winterspielen 1988 stand er trotz abfallender Leistungskurve im Aufgebot der Schweden. Dabei erreichte er auf der Normalschanze den 27. und auf der Großschanze den 21. Platz. Im Teamspringen erreichte er gemeinsam mit Per-Inge Tällberg, Jan Boklöv und Staffan Tällberg den 7. Platz.[1]

Nach seiner aktiven Karriere ist Daun als Skisprungfunktionär aktiv. So war er bei der Schwedischen Meisterschaft 2008 in Örnsköldsvik Renndirektor.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Sweden Ski Jumping at the 1988 Calgary Winter Games. www.sports-reference.com. Abgerufen am 23. März 2009.
  2. SM Normalbacke 2008 - Official Results (Englisch) (PDF). SvenskIdrott.se. Abgerufen am 10. März 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anders Daun — was a Swedish ski jumper who competed from 1980 to 1988. He finished seventh in the team large hill vent at the 1988 Winter Olympics in Calgary.Daun s best World Cup career finish was eighth in a large hill event in Norway in 1982.External… …   Wikipedia

  • Anders Daun — Discipline et période …   Wikipédia en Français

  • Per Anders Daun — Anders Daun Voller Name Per Anders Daun Nation  Schweden …   Deutsch Wikipedia

  • Daun (Begriffsklärung) — Daun bezeichnet: eine Stadt in der Vulkaneifel, siehe Daun, Rheinland Pfalz eine Verbandsgemeinde in der Vulkaneifel mit dieser Stadt als Sitz, siehe Verbandsgemeinde Daun, Rheinland Pfalz Daun Cie Aktiengesellschaft, ein Textilunternehmen aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Anders (Vorname) — Anders ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Verbreitung des Namens Anders ist eine Form des Vornamens Andreas, die vor allem in Skandinavien gebräuchlich ist. Obwohl dort auch die Grundform verwendet wird, ist Anders der häufiger vorkommende… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Dat–Daz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Schwedischen Meister im Skispringen — Logo des Svenska Skidförbundet (Schwedischer Skiverband) Die Liste der Schwedischen Meister im Skispringen listet alle Sieger im Skispringen bei den Schwedischen Meisterschaften seit 1910 auf. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1988/Ski Nordisch — Bei den XV. Olympischen Spielen 1988 in Calgary wurden dreizehn Wettbewerbe im nordischen Skisport ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Langlauf Männer 1.1 15 km (klassischer Stil) …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Weltcup 1981/1982 — Weltcup 1981/1982 Sieger Gesamtweltcup  Oesterreich …   Deutsch Wikipedia

  • Skisprung-Weltcup 1987/1988 — Weltcup 1987/1988 Sieger Gesamtweltcup …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”