Anders Jahan Retzius
Büste von Anders Jahan Retzius vor dem Hauptgebäude der Universität Lund

Anders Jahan Retzius (* 3. Oktober 1742 in Kristianstad; † 6. Oktober 1821 in Stockholm) war ein schwedischer Naturforscher. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Retz.“.

Wie sein Sohn, der schwedische Anthropologe und Rassenkundler an der Universität Lund, Anders Adolf Retzius, wird er oft nur Anders Retzius genannt.

Leben

Retzius gehörte einem alten Priestergeschlecht an, dessen Name vom See Ressen in der Provinz Kalmar län abgeleitet war. Er studierte von 1758 bis 1759 an der Universität Lund, doch aufgrund ökonomischer Schwierigkeiten musste er sein Studium zeitweilig aufgeben und als Apotheker arbeiten. Nach der Wiederaufnahme des Studiums wurde er 1764 zum Dozenten der Chemie ernannt und 1766 erhielt er den Doktortitel. 1767 wurde er zusätzlich Dozent für Naturgeschichte. Zwischen 1768 und 1772 war er bei der schwedischen Bergbaubehörde in Stockholm angestellt. Gleichzeitig erhielt er den Auftrag ein Buch zur Arzneimittelkunde zu schreiben, welches 1769 fertig gestellt war (Korrt begrepp af grunderna till Pharmacien).

Zurück in Lund stiftete Retzius 1772 die dortige Physiographische Gesellschaft, nachdem er bereits 1771 in Abwesenheit zum Adjunkt in Naturgeschichte ernannt worden war. Durch die Gründung der Gesellschaft entfachte er neues Leben im Gebiet der Naturwissenschaften. 1777 wurde Retzius zum außerordentlichen, 1787 zum ordentlichen Professor ernannt und folgte Erik Gustaf Lidbeck nach dessen Pensionierung 1795 in seinem Posten für Naturgeschichte und Ökonomie. 1798 wurde ihm die Lehrtätigkeit in Chemie übertragen. 1821 begann seine offizielle Dienstrente, doch er kümmerte sich noch längere Zeit um den botanischen Garten der Universität. Außerdem schenkte Retzius der Universität seine Sammlungen an vorgeschichtlichen Steinwerkzeugen und Naturpräparaten, wodurch er großes Ansehen bei seinen Kollegen erlangte.

Linné soll Anders Retzius als einen seiner besten Lehrjungen betrachtet haben. Zum Beispiel war Retzius der Erste, der den zoologischen Funden in schonischen Torfmooren Beachtung schenkte. Von seinen wissenschaftlichen Werken können folgende Bücher als repräsentative Beispiele genannt werden.

  • Inledning till djurriket, Einleitung zum Tierreich (Stockholm, 1772),
  • Observationes botanicae (Leipzig, 1778–1791),
  • Florae Scandinaviae prodromus (Stockholm, 2 Bände, 1779),
  • Försök till mineralrikets uppställning, Versuch zur Aufteilung des Mineralreichs (Lund, 1795; deutsche Übersetzung 1798),
  • Faunae Sueciae a Linné inchoatae pars I (Leipzig, 1800),

1782 wurde er Mitglied der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften, ab 1778 der Königlichen Wissenschafts- und Gelehrsamkeitsgesellschaft in Göteborg sowie ab 1812 der Königlich Schwedischen Akademie für Forst- und Landwirtschaft. Des Weiteren gehörte er mehreren internationalen wissenschaftlichen Vereinigungen an.

Anders Jahan Retzius war der Vater der Wissenschaftler Anders Adolf Retzius und Carl Gustaf Retzius. Der Anatom und Anthropologe Gustaf Magnus Retzius war der Sohn von Anders Adolf Retzius.

Ehrentaxon

Ihm zu Ehren wurde die Gattung Retzia Thunb. der Pflanzenfamilie der Stilbaceae benannt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anders Jahan Retzius — Nacimiento 3 de octubre de 1742 Kristianstad Fallecimiento …   Wikipedia Español

  • Anders Jahan Retzius — (October 3, 1742 October 6, 1821) was a Swedish chemist, botanist and entomologist born in Kristianstad on October 3, 1742. He matriculated at Lund University in 1758, where he graduated as a filosofie magister in 1766. He also trained as an… …   Wikipedia

  • Anders Jahan Retzius — Pour les articles homonymes, voir Retzius. Buste d Anders Jahan Retzius, devant le bâtiment principal de l université de Lund Anders Jahan Retzius ou Andreas Johann Retzius est un …   Wikipédia en Français

  • Anders Adolf Retzius — Anders Retzius Anders Adolf Retzius (* 13. Oktober 1796 in Lund; † 18. April 1860 in Stockholm) war ein schwedischer Anatom und Anthropologe. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Retzius — ist der Name von Anders Jahan Retzius (1742 – 1821), schwedischer Naturforscher Anders Adolph Retzius (1796 – 1860), schwedischer Anatom und Anthropologe, Sohn von Anders Jahan Retzius Carl Gustaf Retzius (1798–1833), schwedischer Botaniker und… …   Deutsch Wikipedia

  • Retzius — is a Swedish family, which counts among its members a few prominent scientists: *Anders Jahan Retzius (1742 1821), naturalist *Anders Retzius (1796 1860), anatomist; son of Anders Jahan Retzius *Gustaf Retzius (1842 1919), anatomist, liberal… …   Wikipedia

  • Anders Retzius — Anders Retzius, Anders Adolf Retzius (Lund, 13 octobre 1796 – Stockholm; 18 avril 1860), était professeur d’anatomie et directeur d’études à l’Institut Karolinska de Stockholm, en Suède. Biographie Inscrit à l Université de Lund …   Wikipédia en Français

  • Anders (Vorname) — Anders ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Verbreitung des Namens Anders ist eine Form des Vornamens Andreas, die vor allem in Skandinavien gebräuchlich ist. Obwohl dort auch die Grundform verwendet wird, ist Anders der häufiger vorkommende… …   Deutsch Wikipedia

  • Retzius — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Le nom de Retzius est celui de plusieurs personnalités (par ordre alphabétique) : Anders Jahan Retzius (1742 1821), botaniste suédois, père du… …   Wikipédia en Français

  • Andreas Johann Retzius — Anders Jahan Retzius Pour les articles homonymes, voir Retzius. Buste d Anders Jahan Retzius, devant le bâtiment principal de l université de Lund Anders …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”