Anders Nilsson (Eishockeyspieler)
SchwedenSchweden Anders Nilsson
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 25. Juni 1977
Geburtsort Västervik, Schweden
Größe 181 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Links
Spielerkarriere
1996–1997 MoDo Hockey Örnsköldsvik
1997–2000 Timrå IK
2000–2008 Mora IK
2008–2010 Brûleurs de Loups de Grenoble
seit 2010 Orsa IK

Stig Anders Stefan Nilsson (* 25. Juni 1977 in Västervik) ist ein schwedischer Eishockeyspieler, der seit September 2010 bei Orsa IK unter Vertrag steht.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Anders Nilsson begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei MoDo Hockey Örnsköldsvik, für die er in der Saison 1996/97 in der Elitserien, der höchsten schwedischen Eishockeyliga, spielte. Anschließend wechselte der Angreifer zu Timrå IK aus der drittklassigen Division 1. Mit Timrå gelang Nilsson in der Saison 1998/99 der Aufstieg in die zweitklassige HockeyAllsvenskan, in der er die folgende Saison für den Verein auf dem Eis stand. Vor der Saison 2000/01 wechselte Nilsson zum Ligarivalen Mora IK, mit dem er in der Saison 2003/04 gar der Aufstieg in die Elitserien gelang. Nach dem Abstieg in der Spielzeit 2007/08 verließ der Center den Mora IK nach acht Jahren und wechselte zusammen mit seinem Teamkollegen Martin Jansson zu den Brûleurs de Loups de Grenoble aus der französischen Ligue Magnus. Mit seinem neuen Team gewann er 2008 auf Anhieb die Trophée des Champions und in der Saison 2008/09 alle vier nationalen Wettbewerbe - den Meistertitel, die Coupe de France, Coupe de la Ligue und die Trophée des Champions. Im September 2010 wurde Nilsson von Orsa IK aus der fünften schwedischen Liga unter Vertrag genommen.

Erfolge und Auszeichnungen

Elitserien-Statistik

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 5 228 25 29 54 99
Playoffs 2 9 0 2 2 10

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anders Nilsson — ist der Name folgender Personen: Anders Nilsson (Stadtplaner) (1844–1936) Stadtplaner von Malmö Anders Nilsson (Komponist) (* 1954), schwedischer Komponist Anders Nilsson (Regisseur) (* 1963), schwedischer Regisseur, Drehbuchautor und… …   Deutsch Wikipedia

  • Anders Nilsson (Eishockeytorwart) — Schweden Anders Nilsson Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 19. März …   Deutsch Wikipedia

  • Nilsson — ist ein schwedischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Der patronymische Name bedeutet „Sohn des Nils“ (schwedische Form von Nikolaus) und entspricht damit in Deutschland verbreiteten Namen wie Nissen, Klasen, Klaasen, Claasen, Claassen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Anders (Vorname) — Anders ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Verbreitung des Namens Anders ist eine Form des Vornamens Andreas, die vor allem in Skandinavien gebräuchlich ist. Obwohl dort auch die Grundform verwendet wird, ist Anders der häufiger vorkommende… …   Deutsch Wikipedia

  • Anders Hedberg — Schweden Anders Hedberg Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 25. Februar 1951 Geburtsort Örnsköldsvik, Schweden …   Deutsch Wikipedia

  • Ulf Nilsson — Schweden Ulf Nilsson Personenbezogene Informationen Geburtsdatum …   Deutsch Wikipedia

  • Kent Nilsson — Schweden Kent Nilsson Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 31. August 1956 Geburtsort Nynäshamn, Schweden …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ni — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bruleurs de Loups — Brûleurs de Loups de Grenoble Grenoble Métropole Hockey 38 Liga Ligue Magnus Gegründet 1963 Heimstadion Pôle Sud …   Deutsch Wikipedia

  • Bruleurs de Loups de Grenoble — Brûleurs de Loups de Grenoble Grenoble Métropole Hockey 38 Liga Ligue Magnus Gegründet 1963 Heimstadion Pôle Sud …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”