Andersdorf
Filialkirche Andersdorf

Andersdorf ist ein Dorf in der Gemeinde St. Georgen im Lavanttal im Bezirk Wolfsberg in Kärnten, Österreich. Der Ort hat 188 Einwohner (Stand Volkszählung 2001).

Der Ort wurde als Entrichsdorf im Jahre 1091 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ortsname wechselte 1754 zu Einersdorf und 1781 zu Andersdorf.

Die Filialkirche Heilig Kreuz in Andersdorf ist ein barocker Bau mit vorgestelltem Westturm. Sie wurde 1497 erstmals urkundlich erwähnt und gehörte ursprünglich zur Pfarre Lavamünd, bevor sie 1786 St. Georgen im Lavanttal zugeteilt wurde.

46.71388888888914.922222222222

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andersdorf — Andersdorf, Dorf mit Mineralbad u. Sauerbrunnen im österreichischen Kreise Hradisch (Mähren); 370 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Andersdorf — Andersdorf, Badeort, s. Bärn …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schmalspurbahn Bärn-Andersdorf – Hof — Bärn Andersdorf–Hof in Mähren (Beroun Ondrášov–Dvorce) Streckenlänge: 11,484 km Spurweite: 760 mm (Bosnische Spur) Maximale Neigung: 26,95  …   Deutsch Wikipedia

  • Schmalspurbahn Bärn-Andersdorf–Hof — Bärn Andersdorf–Hof in Mähren (Beroun Ondrášov–Dvorce) Streckenlänge: 11,484 km Spurweite: 760 mm (Bosnische Spur) Maximale Neigung …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Sankt Georgen im Lavanttal — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Sankt Georgen im Lavanttal enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Sankt Georgen im Lavanttal.[1] Denkmäler Foto   Denkmal / Status Standort / GstNr. Beschreibung… …   Deutsch Wikipedia

  • St. Georgen im Lavanttal — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • List of German exonyms for places in the Czech Republic — Below are links to subpages with more detailed listings of the German language names of towns and villages in different regions of the Czech Republic. Many of these German names are now exonyms, but used to be endonyms commonly used by the local… …   Wikipedia

  • Hof (Mähren) — Dvorce …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Bärn — Der Landkreis Bärn bestand in der Zeit zwischen 1938 und 1945. Er umfasste am 1. Januar 1945 sechs Städte sowie 52 Gemeinden. Seine Bevölkerungszahl betrug am 1. Dezember 1930 37.158, am 17. Mai 1939 37.121 und am 22. Mai 1947 25.608 Einwohner.… …   Deutsch Wikipedia

  • Landkreis Sternberg (Mähren) — Der deutsche Landkreis Sternberg bestand in der Zeit zwischen 1938 und 1945. Er umfasste am 1. Januar 1945: 2 Städte, 57 weitere Gemeinden. Der Landkreis Sternberg hatte am 1. Dezember 1930 48148 Einwohner, am 17. Mai 1939 waren es 46695… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”