Anderskosten

Anderskosten sind eine Kostenkategorie in der Kostenrechnung, die zwar eine Entsprechung im Aufwand der Finanzbuchhaltung hat, aber aufgrund anderer Rechnungsziele anders bewertet wird. Als Beispiel können die Abschreibungen genannt werden, die in der Finanzbuchhaltung oft nach degressiven Methoden vorgenommen werden, in der Kostenrechnung aber linear. Gründe sind eine verursachungsgerechten Belastung des Kostenträgers über die gesamte Nutzungsdauer.

Zu den Anderskosten zählen unter anderem folgende kalkulatorische Kosten:

aber nicht der

Die gesamten Kosten ergeben sich bei dieser Kategorisierung als Summe aus Grundkosten, Anderskosten und Zusatzkosten.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anderskosten — ⇡ Kosten, die sich zwar unmittelbar aus ⇡ Aufwendungen ableiten, jedoch in der Höhe „anders“ als der betreffende Aufwand erfasst werden. A. sind „bewertungsverschiedene“ oder „aufwandsungleiche“ Kosten, z.B. Ersatz der Bilanzabschreibungen durch… …   Lexikon der Economics

  • aufwandsungleiche Kosten — ⇡ Anderskosten …   Lexikon der Economics

  • BEBU — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die Betriebsbuchführung erstellt, wie auch die heute praktizierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Betriebsbuchhaltung — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Die Betriebsbuchführung erstellt, wie auch die heute praktizierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Betriebsbuchführung — Die Betriebsbuchführung erstellt, wie auch die heute praktizierte Kosten und Leistungsrechnung, Daten mit dem Ziel, Ergebnisse über innerbetriebliche Prozesse zu gewinnen und Entscheidungen zu fundieren. Die Betriebsbuchführung steht in enger… …   Deutsch Wikipedia

  • Aufwandsgleiche Kosten — Grundkosten sind eine spezielle Kostenkategorie für aufwandsgleiche Kosten, das heißt Kosten, die eine wertmäßig exakte Entsprechung im Aufwand der Finanzbuchhaltung haben. Genau deshalb werden sie in älteren Lehrbüchern auch Buchkosten genannt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Buchkosten — Grundkosten sind eine spezielle Kostenkategorie für aufwandsgleiche Kosten, das heißt Kosten, die eine wertmäßig exakte Entsprechung im Aufwand der Finanzbuchhaltung haben. Genau deshalb werden sie in älteren Lehrbüchern auch Buchkosten genannt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Grundkosten — sind eine spezielle Kostenkategorie für aufwandsgleiche Kosten, das heißt Kosten, die eine wertmäßig exakte Entsprechung im Aufwand der Finanzbuchhaltung haben. Genau deshalb werden sie in älteren Lehrbüchern auch Buchkosten genannt. Sie haben… …   Deutsch Wikipedia

  • Kalkulatorische Zinssatz — Der Begriff kalkulatorische Zinsen entstammt der Betriebswirtschaftslehre bzw. dem Rechnungswesen. Vereinfacht gesagt handelt es sich dabei um Zinsen, die erzielt worden wären, wenn Kapital – statt es im Unternehmen zu investieren – auf dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Kalkulatorischer Zinssatz — Der Begriff kalkulatorische Zinsen entstammt der Betriebswirtschaftslehre bzw. dem Rechnungswesen. Vereinfacht gesagt handelt es sich dabei um Zinsen, die erzielt worden wären, wenn Kapital – statt es im Unternehmen zu investieren – auf dem… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”