Andi Knoll

Andi Knoll (* 11. Juni 1972 in Innsbruck; eigentlich Andreas Knoll) ist ein österreichischer Hörfunk- und Fernsehmoderator.

Nach seiner Matura 1992 an der Handelsakademie Innsbruck arbeitete Knoll bis 1994 als Moderator für diverse Südtiroler Privatradios. Seine Ö3-Karriere begann im Jänner 1994 mit einem Praktikum beim Treffpunkt Ö3. Seither arbeitete Andi Knoll als Moderator von Ö3-Sendungen wie Hithotline, Express und. 2011 moderiert er alternierend mit Peter L. Eppinger Ö3-Heute und abwechselnd mit Robert Kratky den Ö3-Wecker.

Nach seinem TV-Kommentatorendebüt beim Eurovision Song Contest 1999 in Jerusalem begleitet Andi Knoll durch die lange Nacht des Musikspektakels. Außerdem präsentiert er seit 2002 Österreichs Vorentscheidung zum Song Contest und moderiert im ORF die jährliche Verleihung der "Amadeus Austrian Music Awards". 2007 moderierte er das tägliche Infotainment Magazin "wie bitte?". Seit 2009 moderiert er Auf Wieder-Sehen Österreich. Seit Februar 2011 moderiert er die ORF-Show "Österreich wählt". Außerdem präsentiert er seit September 2011 mit Doris Golpashin und Tom Walek Die große Chance.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Knoll — ist der Familienname folgender Personen: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Adolf Knoll …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kn — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ö3 — Allgemeine Informationen Empfang analog terrestrisch, Kabel, Satellit, Internet …   Deutsch Wikipedia

  • Amadeus Award — Die Gewinner der Amadeus Austrian Music Awards 2008 Der Amadeus Austrian Music Award ist der größte österreichische Musikpreis im Bereich der Popmusik. Er wird seit dem Jahr 2000 alljährlich in verschiedenen Kategorien an die in Österreich… …   Deutsch Wikipedia

  • Gigglberg — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Hitradio Ö3 — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: analog terrestrisch, Kabel, Satellit, Inte …   Deutsch Wikipedia

  • OE3 — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: analog terrestrisch, Kabel, Satellit, Inte …   Deutsch Wikipedia

  • ORF — Senderlogo bzw. Allgemeine Informationen Empfang: Kabel, DVB S, DVB C, DVB T, DVB H …   Deutsch Wikipedia

  • ORF.at — Senderlogo bzw. Allgemeine Informationen Empfang: Kabel, DVB S, DVB C, DVB T, DVB H …   Deutsch Wikipedia

  • Orf.at — Senderlogo bzw. Allgemeine Informationen Empfang: Kabel, DVB S, DVB C, DVB T, DVB H …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”