Andi Meisfeld

Tom Steinbrecher (* 4. Juni 1980 in Hamburg) ist ein deutscher Musiker und Autor.

Leben

Steinbrecher spielte jahrelang in verschiedenen Bands und war Mentor mehrerer musikalischer Projekte mit einer Bandbreite die von Jazz Rock zu Electro bis hin zu Heavy Metal führt. 2001 komponierte er für die damals größte Homepage der Jugendserie Die drei Fragezeichen Musik und machte sich damit einen Namen in der Hörspielszene.

So fing er an Hintergrundmusik für Amateurhörspiele, Funk und Fernsehen zu schreiben. 2004 stieß er zum Verlag Dreamland Productions und vertonte die Hörspielserien Burg Frankenstein, Dreamland Grusel, Codename SAM und Andi Meisfeld. Seine Musik erinnert an die Hörspielmusik-Legende Carsten Bohn, aber auch moderne Klänge und orchestrale Grusel-Kompositionen gehören zu seinem Spezialgebiet.

Seine Musik ist auch in dem Remake der 80er Kultserie Macabros zu hören und er ist Gitarrist der Electroband Sin With Sebastian. Auch als Sprecher in mehreren Hörspielen ist er tätig.

2006 rief er seine eigene Hörspielserie Andi Meisfeld ins Leben, agiert dort als Produzent und Sprecher.

Werke

Hörspielmusik
Musik

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tom Steinbrecher — (* 4. Juni 1980 in Hamburg) ist ein deutscher Musiker und Autor. Leben Steinbrecher spielte jahrelang in verschiedenen Bands und war Mentor mehrerer musikalischer Projekte mit einer Bandbreite die von Jazz Rock zu Electro bis hin zu Heavy Metal… …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas von der Meden — (* 10. Januar 1943 in Hamburg) ist ein deutscher Schauspieler, Synchron und Hörspielsprecher. Darüber hinaus ist er als Synchronregisseur und Dialogbuchautor tätig. Seine Stimme ist vor allem durch zahlreiche EUROPA Hörspiele der 1970er und… …   Deutsch Wikipedia

  • Vanessa Petruo — Vanessa Petruo, 2008 Vanessa Anneliese Petruo (* 23. Oktober 1979 in Berlin) ist eine deutsche Sängerin, gelegentliche Schauspielerin und Synchronsprecherin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”