Andijon
Andijon (Андижон)
(usbek.)
Der Bobur-Platz in Andijon

Der Bobur-Platz in Andijon

Basisdaten
Staat: Usbekistan Usbekistan
Provinz: Andijon
Koordinaten: 40° 46′ N, 72° 20′ O40.77083333333372.333611111111Koordinaten: 40° 46′ 15″ N, 72° 20′ 1″ O
Andijon (Usbekistan)
Andijon
Andijon
Einwohner: 318.439 (2005)
Agglomeration: 542.617 (2005)
Telefonvorwahl: (+998) 74
Zentralasien mit Seidenstraße
Klimadiagramm von Andijon

Andijon (usbekisch Andijon [andiʤɒn]; russisch Андижан/Andischan) ist eine Stadt im Osten Usbekistans mit 318.439 Einwohnern (Stand 1. Januar 2005). Sie liegt 475 Kilometer östlich von Taschkent im Ferghanatal und ist Hauptstadt und kultureller Mittelpunkt der Provinz Andijon.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Geschichte

Die Gründung der Stadt geht auf das 9. Jahrhundert zurück. Andijon entwickelte sich mit der Zeit zu einem wichtigen Handelsknotenpunkt an der Seidenstraße und wurde im 15. Jahrhundert zur Provinzhauptstadt erklärt.

Im 18. und 19. Jahrhundert war es Teil des Khanats Kokand.

1876 nahmen russische Streitkräfte die Stadt ein. Ein Aufstand gegen die Herrschaft von Zar Nikolaus II. wurde im Jahre 1898 blutig niedergeschlagen.

Neuzeit

Ein Erdbeben am 13. Dezember 1902 verursachte in Andijon schwere Schäden. Mehr als 4.000 Menschen starben.

Die Stadt ist Geburtsort des Begründers des Mogulreiches Mohammed Babur Khan (1483–1530). Sehenswert ist das im Jahre 1989 ihm zu Ehren eröffnete Museum.

In Andijon wurde 1952 auch der Künstler Peter Cheban geboren, ein Maler des romantischen Realismus.

Am Abend des 13. Mai 2005 wurden bei der Niederschlagung massiver Unruhen mehrere hundert Menschen vom Militär und zum größten Teil von Sondereinheiten des Innenministeriums erschossen. In der Nacht zuvor war ein Gefängnis von einer Gruppe Menschen gestürmt worden, die viele der circa 730 zu diesem Zeitpunkt inhaftierten Gefangenen befreiten. Der Auslöser für die Unruhen war ein anstehender Terrorprozess gegen 23 des radikalen Islamismus verdächtigte Personen. Ihnen wurden Kontakte zur verbotenen Hizb ut-Tahrir vorgeworfen. Siehe: Unruhen in Usbekistan

Wirtschaft

Andijon ist ein Industriezentrum (Elektronik-, Textil-, Nahrungsmittelindustrie). In der Umgebung wird Baumwolle angebaut sowie Erdöl und Erdgas gefördert.

Satellitenphoto von Andijon

Söhne und Töchter der Stadt

  • Ruslan Chagayev, usbekischer Boxweltmeister der WBA
  • Sevara Nazarxon (Sevara Nazarkhan), usbekische Musikerin, Sängerin und Songschreiberin [1]
  • Abdulhamid Choʻlpon, Dichter und Schriftsteller. [2]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. engl. Wikipedia Sevara Nazarxon
  2. ferghana.ru:For the first time the works of Abdulkhamid Chulpon are published in Russian language

Weblinks

 Commons: Andijon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andijon — An·di·jon or An·di·jan also An·di·zhan (ăn dĭ zhănʹ, än dĭ zhänʹ) A city of eastern Uzbekistan east southeast of Tashkent. It is an industrial center in a cotton raising area. Population: 275,000. * * * or Andizhan City (pop., 1998 est.: 288,000) …   Universalium

  • Andijon — Original name in latin Andijon Name in other language Andican, Andidzhan, Andijan, Andijon, Andijn, Andisjan, Andizan, Andizhan, Andizhan Andijon, Andizjan, Andian, Andian, an ji yan, andijan, ztnjan, Андижан State code UZ Continent/City… …   Cities with a population over 1000 database

  • Andijon — Andijan Andijan Andijon Administration Pays  Ouzbékistan …   Wikipédia en Français

  • Andijon — Admin ASC 1 Code Orig. name Andijon Country and Admin Code UZ.01 UZ …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Andijon — or Andizhan geographical name city Uzbekistan ESE of Tashkent population 298,300 …   New Collegiate Dictionary

  • Andijon-Massaker — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung. Im Mai 2005 erreichten die Unruhen in Usbekistan einen Höhepunkt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Andijon Viloyati — Province d Andijan Province d Andijan Andijon viloyati Localisation de la province d Andijan en Ouzbékistan Administration Pays …   Wikipédia en Français

  • Andijon Shahri — Admin ASC 2 Code Orig. name Andijon Shahri Country and Admin Code UZ.01.1538282 UZ …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Andijon Tumani — Admin ASC 2 Code Orig. name Andijon Tumani Country and Admin Code UZ.01.1514584 UZ …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Provinz Andijon — Andijon Lage der Provinz Andijon in Usbekistan Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”