Kapitänleutnant
Dienstgrad Kapitänleutnant

Der Kapitänleutnant (KptLt, KL) bezeichnet in Deutschland einen Soldaten im drittniedrigsten Offiziersdienstgrad bei der Bundeswehr innerhalb der Deutschen Marine. In den anderen Teilstreitkräften heißt dieser Dienstgrad Hauptmann. Im Sanitätsdienst der Bundeswehr sind die entsprechenden Dienstgrade der Stabsarzt, der Stabsapotheker und der Stabsveterinär. Der Kapitänleutnant gehört zu den Besoldungsgruppen A 11 und A 12. Damit entspricht er den Hauptkommissaren bei der Polizei bzw. dem Amtmann/Amtsrat im gehobenen nichttechnischen Dienst in der allgemeinen Verwaltung.

Die Dienstgradabzeichen des Kapitänleutnants, die auf beiden Unterärmeln des Dienstjacketts oder als Schulterstücken getragen werden, bestehen aus zwei goldgelben Streifen, zwischen denen sich ein weiterer Streifen in selber Farbgebung, jedoch in nur halber Breite befindet und einem fünfzackigen Stern. Der Stern entfällt, wenn Dienstgradschlaufen getragen werden. Der Mützenschirm zeigt einen stumpfgezackten, goldfarbenen Streifen aus handgesticktem Metallgespinst.

Der Kapitänleutnant wird in zahlreichen Formen abgekürzt: In der Bundeswehr gibt es zwei Varianten:

  • KptLt (Langform, bspw. bei Befehlen)
  • KL (Kurzform, nur bei Listen verwendet)

In der mündlichen dienstlichen Anrede ist auch die Kurzform Herr Kaleu, in der weiblichen Form Frau Kaleu zulässig und gebräuchlich.

Soldaten in diesem Dienstgrad können innerhalb der durch die Vorgesetztenverordnung (VorgV) gesetzten Grenzen Mannschaften, Unteroffizieren ohne Portepee, Unteroffizieren mit Portepee und den Leutnanten Befehle erteilen.

Der Kapitänleutnant entspricht gemäß NATO STANAG 2116 dem Rangcode OF-2 und somit z.B. dem Dienstgrad Lieutenant der US Navy. Allerdings entspricht der Verantwortungsbereich zum Beispiel als Kommandant eines Bootes (Minenjagdboot, Schnellboot) oder als Schiffseinsatzoffizier eher dem eines Lieutenant Commanders (OF-3). Mit der aktuellen Version der STANAG 2116 wurde die bislang aus Höflichkeit benutzte Übersetzung des Kapitänleutnants als Lieutenant Commander offiziell[1].

Historisches

In früheren Zeiten war in der Marine für den Kapitänleutnant auch die Alltagsanrede KaLeun oder KaLeunt gebräuchlich.

In den deutschen Heeren bis in die erste Hälfte des 18. Jahrhunderts war Kapitänleutnant ein Dienstgrad zwischen Oberleutnant und Hauptmann. Diesen Dienstgrad, eine andere Bezeichnung war Stabskapitän oder Stabshauptmann, erhielten meist die tatsächlichen Führer von Kompanien, die nicht gleichzeitig deren Inhaber waren.

Trivia

Da die Bestickung des Mützenschirms nach Form und Farbe Assoziationen mit dem Rand eines bekannten Butterkeksgebäcks hervorrufen kann, wird diese Stickerei im kameradschaftlichen Spaß auch als Keksrand bezeichnet.[2]

Durch den bekannten Spielfilm Das Boot konnte die Dienstgradbezeichnung einen gewissen Bekanntheitsgrad auch bei Menschen erlangen, die ansonsten nur wenig Bezug zur Marine haben. Die Dienstgradbezeichnung ruft daher oft Assoziationen mit dem besagten Spielfilm hervor.

Einzelnachweise

  1. STANAG 2116 vom 25. Februar 2010
  2. Kann nicht jeder tragen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kapitänleutnant — Ka|pi|tän|leut|nant 〈m. 6; Mil.〉 Seeoffizier im Range eines Hauptmanns * * * Ka|pi|tän|leut|nant, der (Militär): a) dem Hauptmann entsprechender Dienstgrad (bei der Marine); b) Offizier dieses Dienstgrades. * * * Kapitänleutnant,   dem …   Universal-Lexikon

  • Kapitänleutnant — Ka|pi|tän|leut|nant 〈m.; Gen.: s, Pl.: s od. e〉 Seeoffizier im Range eines Hauptmanns …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Kapitänleutnant — Ka|pi|tän|leut|nant der; s, Plur. s, seltener e: Offizier der Bundesmarine im Range eines Hauptmanns …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kapitänleutnant — Ka|pi|tän|leut|nant …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Kapitanleutnant zur See — Bundesmarine: Offizier im Rang eines Hauptmanns …   Maritimes Wörterbuch

  • U 47 - Kapitänleutnant Prien — Filmdaten Deutscher Titel: U 47 – Kapitänleutnant Prien Produktionsland: Bundesrepublik Deutschland Erscheinungsjahr: 1958 Länge: 90 Minuten Originalsprache: Deutsch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia

  • U 47 – Kapitänleutnant Prien — Filmdaten Deutscher Titel: U 47 – Kapitänleutnant Prien Produktionsland: Bundesrepublik Deutschland Erscheinungsjahr: 1958 Länge: 90 Minuten Originalsprache: Deutsch Altersfreigabe …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Galster (Kapitänleutnant) — Karl Galster Karl Galster (* 29. März 1886 in Berlin; † 25. März 1916 auf See [1]) war ein deutscher Marineoffizier. Er kommandierte als Kapitänleutnant das Torpedoboot S 22 der Kaiserlichen Marine im Ersten Weltkrieg …   Deutsch Wikipedia

  • Günter Prien — Kapitänleutnant Günther Prien an Bord eines Kriegsschiffs 1940 Günther Prien (* 16. Januar 1908 in Osterfeld (bei Naumburg), im heutigen Burgenlandkreis in Sachsen Anhalt; † 7. März 1941 im Nordatlantik, südl …   Deutsch Wikipedia

  • Günther Prien — Kapitänleutnant Günther Prien an Bord eines Kriegsschiffs 1940 Günther Prien (* 16. Januar 1908 in Osterfeld; † frühestens am 7. März 1941 im Nordatlantik, südlich von Island) war ein deutscher Marineoffizier. Er war im …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”