Ando Masanobu

Masanobu Andō (jap. 安藤 政信, Andō Masanobu; * 19. Mai 1975 in Kawasaki) ist ein japanischer Schauspieler und Regisseur.

Biografie

Seinen Durchbruch als Schauspieler schaffte Andō 1996 mit Kids Return, einem Film von Takeshi Kitano, für den er 1997 als bester Nachwuchsdarsteller mit dem Japanese Academy Award ausgezeichnet wurde. Danach folgte eine Vielzahl von verschiedenen Rollen, wie zum Beispiel die eines Räubers in Space Travelers (2000) und Drive (2002), eines Arztes in Transparent (2001), eines Ninjas in Red Shadow (2001) oder sogar einer Leiche in Monday (2000). Deutschen Fans ist er vor allem als Kazuo Kiriyama bekannt, der herzlose Psychopath aus Kinji Fukasakus Kultfilm Battle Royale (2000).

2003 wirkte er als Regisseur für den Film Adagietto. Sehr langsam.

Filmografie

Spielfilme

  • Mei Lanfang Bio Pic (2008)
  • Sukiyaki Western: Django (2007)
  • Sakuran (2007)
  • Akumu Tantei (aka Nightmare Detective, 2007)
  • Strawberry Shortcakes (2006)
  • Kôrogi (aka Crickets, 2006)
  • Seishun Kinzoku Batto (aka Green Mind, Metal Bats, 2006)
  • 46-okunen no koi (aka Big Bang Love. Juvenile A, 2006)
  • Gimmy Heaven (aka Synesthesia, 2005)
  • Bôkoku no îgisu (aka Aimless Aegis, 2004)
  • Black Kiss (aka Synchronicity, 2004, theatrical release in 2006)
  • 6ixtynin9 (aka Sixtynine, aka 69, 2004)
  • Short Films (2003)
  • Sonic Four Peace Vibe (2003)
  • Shôwa kayô daizenshû (2003)
  • TOKYO 10+01 (aka Tokyo Eleven, 2002)
  • Drive (2002)
  • Gakkou no Kaidan Noroi special (2002)
  • Satorare (aka Transparent: Tribute to a Sad Genius, 2001)
  • Akakage (aka Red Shadow, 2001)
  • Battle Royale (2000)
  • Space Travelers (2000)
  • Monday (2000)
  • Poppoya (aka Railroad Man, 1999)
  • Adrenaline Drive (1999)
  • Innocent World (1998)
  • Kids Return (1996)
  • Rex: kyoryu monogatari (1993)

Fernsehserien

  • Seinen wa kouya wo mezasu (aka When the Saints Come Marching In, 1999)
  • Seija no koushin (1998)
  • Ao no jidai (1998)
  • Tomodachi no Koibito (aka My Friend's Lover, 1997)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andō Masanobu — Masanobu Andō (jap. 安藤 政信, Andō Masanobu; * 19. Mai 1975 in Kawasaki) ist ein japanischer Schauspieler und Regisseur. Biografie Seinen Durchbruch als Schauspieler schaffte Andō 1996 mit Kids Return, einem Film von Takeshi Kitano, für den er 1997… …   Deutsch Wikipedia

  • Masanobu Ando — Masanobu Andō 安藤 政信 Masanobu Ando at the Stockholm International Film Festival, 16 November 2011 Born May 19, 1975 (1975 05 19) (age 36) Kaw …   Wikipedia

  • Masanobu Ando — Masanobu Andō Masanobu Andō (安藤政信, Andō Masanobu?), né le 19 mai 1975 à Kawasaki, Préfecture de Kanagawa, (Japon) est un acteur et réalisateur japonais. Pour son second film en 1996, il a remporté le prix de la meilleure révélation (catégorie… …   Wikipédia en Français

  • Masanobu Ando — Masanobu Andō (jap. 安藤 政信, Andō Masanobu; * 19. Mai 1975 in Kawasaki) ist ein japanischer Schauspieler und Regisseur. Biografie Seinen Durchbruch als Schauspieler schaffte Andō 1996 mit Kids Return, einem Film von Takeshi Kitano, für den er 1997… …   Deutsch Wikipedia

  • Masanobu Andō — (jap. 安藤 政信, Andō Masanobu; * 19. Mai 1975 in Kawasaki) ist ein japanischer Schauspieler und Regisseur. Biografie Seinen Durchbruch als Schauspieler schaffte Andō 1996 mit Kids Return, einem Film von Takeshi Kitano, für den er 1997 als bester… …   Deutsch Wikipedia

  • Andō — (安藤) ist der Familienname folgender Personen: Hiroshige (1797–1858), japanischer Holzschnittkünstler Kozō Andō (1940–2003), Professor und 8. Dan Kendō Kyoshi Kunitake Andō (* 1942), Präsident von Sony Masanobu Andō (* 1975), japanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Masanobu Andō — Pour les articles homonymes, voir Ando. Masanobu Andō (安藤政信, Andō Masanobu?), né le 19 mai 1975 à Kawasaki, Préfecture de Kanagawa, ( …   Wikipédia en Français

  • Ando — Andō (安藤), Ando oder Andò ist der Familienname folgender Personen: Andō Chuichiro (1887–1954), japanischer Generalmajor Andō Kisaburo (1879–1954), japanischer Generalmajor Kozō Andō (1940–2003), japanischer Kendoka Kozue Andō (* 1982), japanische …   Deutsch Wikipedia

  • Ando — Infobox Given Name Revised name = Ando imagesize= caption= pronunciation= gender = meaning = region = origin = related names = footnotes = Andō (安藤) is the surname of: *Ando Kunitake, Japanese businessman *Masanobu Ando, Japanese actor and film… …   Wikipedia

  • Ando — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Ando peut faire référence à : Sommaire 1 Patronymes 2 Prénoms …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”