Andoni Aranaga

Andoni Aranaga Azkune (* 1. Januar 1979 in Azpeitia) ist ein spanischer Radrennfahrer.

Andoni Aranaga begann sein Karriere 2004 bei dem belgischen Radsport-Team Chocolade Jacques-Wincor Nixdorf. 2005 wechselte er zu dem spanischen Professional Continental Team Kaiku. Er konnte eine Etappe bei der Asturien-Rundfahrt sowie eine bei der kleineren Rundfahrt Vuelta a la Comunidad Valenciana gewinnen. Seit 2006 fährt Aranaga für das baskische ProTour-Team Euskaltel-Euskadi.

Er nahm unter anderem am Giro d'Italia 2004 und 2006 teil.

Erfolge

2005

Teams

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Andoni Aranaga — Saltar a navegación, búsqueda Andoni Aranaga es un ciclista español nacido el 1 de enero de 1979 en la localidad guipuzcoana de Azpeitia (España). Debutó como profesional en 2004 con el equipo Chocolade Jacques. En la única gran vuelta que… …   Wikipedia Español

  • Andoni Aranaga — Andoni Aranaga …   Wikipédia en Français

  • Andoni Aranaga — Infobox Cyclist ridername = Andoni Aranaga fullname = Andoni Aranaga Azkune nickname = dateofbirth = birth date and age|1979|1|1 country = ESP height = height|m=1.74 weight = convert|60|kg|lb|abbr=on currentteam = discipline = Road role = Rider… …   Wikipedia

  • Aranaga — Andoni Aranaga Azkune (* 1. Januar 1979 in Azpeitia) ist ein spanischer Radrennfahrer. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Palmarès 3 Teams 4 Quellen // …   Deutsch Wikipedia

  • Andoni — steht für: Andoni (Nigeria), ein Local Government Areas in Nigeria im Bundesstaat Rivers Andoni (Volksgruppe), eine Volksgruppe in Nigeria Andoni ist der Familienname folgender Personen: Ghassan Andoni (* 1956), palästinensischer Physiker und… …   Deutsch Wikipedia

  • Giro d'Italia 2006/Etappen — Inhaltsverzeichnis 1 1. Etappe am 6. Mai in Seraing (6,2 km; EZF) 1.1 Zwischensprints 1.2 Bergwertungen 2 2. Etappe am 7. Mai von Mons nach Charleroi (200 km) 2.1 Zwischensprints …   Deutsch Wikipedia

  • Giro d’Italia 2006/Etappen — Inhaltsverzeichnis 1 1. Etappe am 6. Mai in Seraing (6,2 km; EZF) 1.1 Zwischensprints 1.2 Bergwertungen 2 2. Etappe am 7. Mai von Mons nach Charleroi (200 km) 2.1 Zwischensprints …   Deutsch Wikipedia

  • Benelux-Rundfahrt 2006 — Endstand nach der 7. Etappe Sieger Stefan Schumacher 27:20:55 h (42,836 km/h) Zweiter George Hincapie + 0:01 min Dritter Vincenzo Nibali + 0:12 min …   Deutsch Wikipedia

  • Eneco Tour 2006 — Endstand nach der 7. Etappe Sieger Stefan Schumacher 27:20:55 h (42,836 km/h) Zweiter George Hincapie + 0:01 min Dritter Vincenzo Nibali + 0:12 min …   Deutsch Wikipedia

  • Giro d'Italia 2006/Fahrerfeld — Folgende Fahrer und Mannschaften nahmen an der Giro d’Italia 2006 teil: Die deutschen, österreichischen und Schweizer Fahrer sind fett markiert. Inhaltsverzeichnis 1 Discovery Channel (USA) 2 ag2r Prévoyance (FRA) 3 Bouygues Télécom (FRA) 4… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”