Andor Gábor
Andor Gábor (1950)

Andor Gábor (* 17. Januar 1884 in Újnéppuszta; † 21. Januar 1953 in Budapest) war ein ungarischer Redakteur und Schriftsteller, der zeitweilig in Deutschland lebte.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Der gebürtige Ungar floh 1919 nach der Niederschlagung der Räterepublik aus seinem Heimatland nach Wien und über Paris nach Berlin. Hier wurde er Mitglied des Bundes proletarisch-revolutionärer Schriftsteller. Als Korrespondent war er für die in der Sowjetunion erscheinende Prawda tätig und wurde Mitarbeiter der kommunistischen Roten Fahne.

1934 emigrierte Gábor in die Sowjetunion und kehrte nach Kriegsende nach Ungarn zurück.

Er war verheiratet mit der Übersetzerin Olga Halpern.

Werke

  • zus. mit Károly Bakonyi Tatárjárás, Operette von Emmerich Kálmán, 1908
  • Doktor Niemand

Ehrungen

Ihm zu Ehren wurde ein Andor-Gábor-Preis gestiftet.

Literatur

  • Der rote Tag rückt näher - Reportagen und Skizzen 1928-1932, Berlin 1959.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gabor — oder Gábor ist ein verbreiteter ungarischer Vorname. Er ist die ungarische Form von Gabriel. Gabor ist der Familienname folgender Personen Andor Gábor (1884−1953), ungarischer Redakteur und Schriftsteller, der zeitweilig in Deutschland lebte… …   Deutsch Wikipedia

  • Andor — ist ein männlicher Vorname und Familienname. Er ist sowohl eine ungarische Form[1] des männlichen Vornamens Andreas als auch ein norwegischer männlicher Vorname. Der norwegische Vorname leitet sich ab aus den altnorwegischen Wörtern „Arn“ für den …   Deutsch Wikipedia

  • Gábor — oder Gabor ist ein häufig vorkommender ungarischer männlicher Vorname und Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Andor Toth Jr. — Andor Toth, Jr. (1948 2002) was an American cellist in the strong Central European, Berlin, and Hungarian traditions, bringing to the public a clear aural vision of structure in the music he played, while channeling the emotional character of… …   Wikipedia

  • GÁBOR (Greiner), ANDOR — (1884–1953), Hungarian poet and journalist. Gábor first wrote for the Jewish press, publishing violent attacks on Hungarian antisemitism. He wrote a prize winning translation of Frédéric Mistral s Provençal epic, Mirélo, and was a founder of and… …   Encyclopedia of Judaism

  • Gabor Rejto — (1916 ndash;1987) was a renowned Hungarian cellist who performed with the finest artists and chamber music ensembles of, the 20th century. Summary Rejto was born in Budapest. His first cello teacher was Frederick Teller, a local teacher whose… …   Wikipedia

  • Andor Toth — TOC Violinist Andor Toth [http://www.andortoth.com/] (1925 2006) earned international celebrity as a soloist, concert artist, conductor and educator with a musical career spanning over six decades. Toth played his violin on the World War II… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gab — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Die Linkskurve — Beschreibung deutsche Literaturzeitschrift Erstausgabe 1. August 1929 Einstellung 1932 …   Deutsch Wikipedia

  • Габор, Андор — В Википедии есть статьи о других людях с такой фамилией, см. Габор. Андор Габор Andor Gábor …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”